Suche



Barrierefreie Bau- und Wohnkonzepte nach DIN 18 040

Preis: € 119,00 (inkl. MwSt.)
zzgl. Versandkosten (hier klicken)
Diese entfallen bei Bestellungen von Seminaren und Downloadartikeln
Preise gelten nur für Zustelladressen in
Deutschland. Auslandspreise auf Anfrage.

Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen.

Best.Nr:  1487/1/1/99141105/1

Jetzt verabschiedet: Neue DIN 18040 zum "Barrierefreien Bauen"!

Lange ließ der zweite Teil der neuen DIN 18040 zum Barrierefreien Bauen auf sich warten - nun wurde er endlich veröffentlicht. Damit gelten ab sofort nicht nur für öffentlich zugängliche Gebäude, sondern auch für private Wohnbereiche und betreutes Wohnen, ganz neue Anforderungen an die Barrierefreiheit!

  • Erstmals wurden z. B. sensorische Anforderungen wie Sehen, Hören oder Tasten berücksichtigt.
  • Zudem bieten neue, flexiblere Maßvorgaben jetzt mehr Gestaltungsspielraum bei der Gebäudeplanung.

Das aktuelle Planungshandbuch „Barrierefreie Bau- und Wohnkonzepte nach DIN 18 040 – Praxisbeispiele und Planungshilfen zu gesetzlichen, technischen und medizinischen Anforderungen“ zeigt Ihnen,

  • wie Sie durch eine bedarfsgerechte Planung die Anforderungen der neuen DIN 18 040 sicher erfüllen
  • mit ausgereiften Einrichtungskonzepten den Alltag von Betroffenen erheblich erleichtern.

Vorteile

Ihre Vorteile:

  • Alle Anforderungen an das Barrierefreie Bauen nach DIN 18 040 Teil 1+2 im Überblick durch die praktische Gegenüberstellung der bisher gültigen und der neuen Normen.
  • Bedarfsgerechte und barrierefreie Lösungen für alle Bereiche je nach Gebäudetyp und Nutzungsart
  • Erhöhte Sicherheit von der Gebäudegestaltung bis zur technischen Ausstattung durch technische Hilfsmittel, praktische Einbauten und sinnvolle Schutzmaßnahmen.

Aktuelles

Seit Dezember 2014 gilt die neue DIN 18040-3: Diese Anforderungen müssen Sie bei  Außenanlagen im öffentlichen Raum beachten!

Als Planungsanforderung verlangt die DIN 18040-3, dass alle Wegeketten im öffentlichen Verkehrs- und Freiraum durchgängig barrierefrei sind. Sie müssen sowohl für Rollstuhl- und Rollatornutzer als auch für blinde und sehbehinderte Menschen gefahrlos benutzbar sein. Dies setzt stufenlose Wegeverbindungen, sichere taktil und visuell gut wahrnehmbare Abgrenzungen verschiedener Funktionsbereiche, erschütterungsarm berollbare, ebene und rutschhemmende Bodenbeläge, stark kontrastierende Gestaltung von Hindernissen und Gefahrenstellen sowie die Anwendung des Zwei-Sinne-Prinzips voraus. Wie Sie z. B.

  • Gehwege oder Gemeinschaftsstraßen
  • Parkplätze,
  • Bahn- und Bussteige,
  • Notrufanlagen sowie
  • Grünanlagen und Spielplätze …

komplett barrierefrei gestalten, zeigt Ihnen unser Experte in Kap. 2.2.3. Mit diesen Informationen können Sie die Anforderungen der DIN 18040-3 einfach in die Praxis umsetzen und Anlagen im öffentlichen Raum sicher barrierefrei gestalten!

Bauen für die Sinne – Selbständigkeit erhalten
Gerade im Alter nimmt das Seh- und Hörvermögen stark ab. Deshalb ist es wichtig, dass Sie in der Gestaltung von Pflegeeinrichtungen genau auf diese Einschränkungen mit baulichen Maßnahmen reagieren. Innen- und Außenräume müssen Sie so konzipieren, dass sie unabhängig von Sinneseinschränkungen Sicherheit und Orientierung bieten und damit den Bewohnern Selbstständigkeit ermöglichen. Dies erreichen Sie, indem Sie u. a. bestimmte Aspekte bei:

  • der Gestaltung der „Verkehrszonen“
  • der Ausführung von Aufzügen und Treppen
  • der Einrichtung vom Speisesaal
  • den persönlichen Zimmern …

beachten. Welche Anforderungen dies genau sind und wie Sie diese erfolgreich in die Praxis umsetzen, lesen Sie in Kap. 3.3. So erhöhen Sie die Lebensqualität der Patienten und erleichtern die Arbeit der Pflegekräfte.

Checklisten für die barrierefreie Planung von Nichtwohngebäuden nach DIN 18040-1
Mit zunehmender Bedeutung der Barrierefreiheit werden neue Planungs- und Prüfinstrumente benötigt. Im Idealfall begleiten Sie alle Ihre Planungsschritte von der Konzeptplanung bis zur Ausführungsplanung mit den qualitätssichernden Checklisten nach DIN 18040-1. So können Sie spätere Anpassungen an topografische und räumliche Dispositionen, die meist aufwendig und teuer sind, vermeiden. In Kapitel 2.1 / 2.1.1 finden Sie  die notwendigen Checklisten und hilfreiche Erläu-terungen unseres Experten. Nutzen Sie diese Arbeitshilfen für Ihre Projekte.


Profitieren Sie von unserem Aktualisierungsservice.
Aktualisierungen erscheinen bei rechtlichen oder inhaltlichen Änderungen. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Durch Mitteilung an den Verlag beenden Sie den Service. Damit erlischt auch der Zugang zur Online-Ausgabe und den zugehörigen Online-Diensten.

Premium-Ausgabe

Jetzt aktuell auch für PC/Laptop und mobile Endgeräte: Sie erhalten neben dem "normalen" Handbuch alle Inhalte auch digital zum Download! Hier können Sie die Premium-Ausgabe erwerben.

Bestehende Abonnenten von "Barrierefreie Bau- und Wohnkonzepte" können über unseren Kundenservice die Premium-Ausgabe anfordern.

Zielgruppe

Dieser Ratgeber ist genau das Richtige für:
Bauplaner, Architekten, Bauingenieure, Fachplaner, Bauunternehmen, Altenpflegeeinrichtungen, Krankenhäuser, u. ä.

Kundenrezensionen:

Für dieses Produkt wurde noch keine Bewertung abgegeben.
Bitte melden Sie sich an, um eine Rezension über dieses Produkt zu schreiben.

Warenkorb


Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Login






Kundenservice

Kontaktieren Sie unseren Kundenservice!

Unsere Hotline bei Fragen

08233 381-123

Wir rufen Sie gerne zurück!

Zum Callbackformular



Oder schreiben Sie uns!

Zum Kontaktformular

 

 

 

Unser Service für Sie

Versandkostenfrei

Banner

mustertexte.de

Banner

Eye of the Wind

Banner

Initiative-S

forum-verlag.com wird überprüft von der Initiative-S

Zahlungsarten: Rechnung,   Kreditkarte