Neue TRBS und BekBS veröffentlicht

30.07.2015 07:30  Von:: Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

TRBS

In regelmäßigen Abständen werden die Technischen Regeln und Bekanntmachungen für Betriebssicherheit im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben. Aktuell wurden in den letzten Wochen zwei TRBS und zwei BekBs veröffentlicht. Nähere Informationen finden Sie nachfolgend in unserem Beitrag oder unter www.baua.de.

Die Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS) und Bekanntmachungen zur Betriebssicherheit (BekBS) konkretisieren die Betriebssicherheitsverordnung. Sie informieren über den Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Arbeitshygiene, sowie sonstige gesicherte, arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse für die Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln als auch für den Betrieb überwachungsbedürftiger Anlagen. Sie werden vom Ausschuss für Betriebssicherheit ermittelt bzw. angepasst und vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Gemeinsamen Ministerialblatt bekannt gegeben. Bei Anwendung der TRBS kann der Arbeitgeber insoweit davon ausgehen, dass die entsprechenden Anforderungen der Verordnung erfüllt sind. Entscheidet sich der Arbeitgeber für eine andere Lösung, hat er die gleichwertige Erfüllung der Verordnung schriftlich nachzuweisen. 

Aktuelle Änderungen der TRBS

Aktuell wurde am 16.06.2015 im GMBI der Teil 1 der TRBS 2111 „Mechanische Gefährdungen bei der Verwendung von mobilen Arbeitsmitteln“ veröffentlicht. Zudem wurde am 20.05.2015 die neugefasste TRBS 1151 „Gefährdungen an der Schnittstelle Mensch – Arbeitsmittel“ publiziert. Dadurch kommen nun einige neue Anforderungen auf den Arbeitgeber zu.

So wurden zum Beispiel im Teil 1 der TRBS 2111 die Maßnahmen gegen Gefährdungen durch mobile Arbeitsmittel erweitert. Die TRBS bestimmt Begriffe und gibt konkrete Hinweise zur Informationsermittlung und der Gefährdungsbeurteilung. Auch werden beispielhaft Schutzmaßnahmen aufgeführt. In der TRBS 1151 sind die Themen Ergonomie und menschliche Einflussfaktoren in Verbindung mit Gefährdungen an dem Berührungspunkt Mensch und Arbeitsmittel konkretisiert worden. So werden einige Tipps zu Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen und Belastungen gegeben. Ebenso werden in Anlage 1 - 6 konkret Beispiele erläutert.

Neugefasste BekBS im GMBl

Zusätzlich sind auch zwei Bekanntmachungen zur Betriebssicherheit im GMBl veröffentlicht worden. Dabei handelt es sich um die BekBS 1113 „Beschaffung von Arbeitsmitteln“ und BekBS 1114 „Anpassungen an den Stand der Technik“. Dabei werden Begriffe bestimmt, Grundlagen zur ordnungsgemäßen Beschaffung von Arbeitsmitteln festgelegt und auch einzelne Prozessschritte im Beschaffungsprozess konkretisiert. Auch Aspekte bei der Beschaffung überwachungsbedürftiger Anlagen werden beleuchtet. Bei der BekBS 1114 steht vor allem die Anpassung der Arbeitsmittel an den aktuellen Stand der Technik im Vordergrund. So wird dieser zum Zeitpunkt des erstmaligen Verwendens und auch beim Verwenden von Arbeitsmitteln genauer definiert. Es werden in der BekBS konkrete Beispiele genannt und praxisnah ausgeführt.

Quelle: GMBl und baua.de

Bildrechte: ©Zerbor, Fotolia.com

 


Passende Artikel

  • Praxishandbuch: Die neue Betriebssicherheits­verordnung

    Alle gesetzlichen Anforderungen der Betriebssicherheitsverordnung einfach und rechtssicher umsetzen! Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist die nationale Umsetzung der Arbeitsmittelrichtlinie 2009/104/EG und regelt die Beschaffung, Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie den Betrieb von überwachungsbedürftigen Anlagen. Das " Praxishandbuch: Die neue Betriebssicherheitsverordnung" dient zur einfachen...

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.