Neuregelung der StVO: Rettungsgasse, E-Bikes und Fahrräder auf dem Gehweg

09.02.2017 08:00  Von:: Verkehrsrecht

In letzter Zeit ist viel um die Rettungsgasse diskutiert worden. Wie muss man sich einordnen, wenn auf mehrspurigen Autobahnen der Verkehr ins Stocken kommt? Wann fängt man an eine Rettungsgasse zu bilden? Erst wenn von hinten das Blaulicht zu sehen ist oder schon, wenn man nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren kann?

RettungsgasseViele Organisationen haben Aufkleber verteilt, die man sich auf das Autoheck kleben kann. So weiß zumindest der Nachfahrende wie es zu machen ist.

Und trotzdem gab es in der Praxis immer wieder Fälle, wo kein Durchkommen war. Wertvolle Zeit zur Versorgung der Unfallopfer aber auch für die Verkehrsteilnehmer ging dadurch verloren.
Eine Klarstellung in § 11 der StVO soll jetzt dafür sorgen, dass Rettungs- und Einsatzkräfte schnell durch kommen.

Der Gesetzestext (§ 11 Absatz 2 StVO) lautet nun:
Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.

Neue Regeln auch für Radfahrer
Gleichzeitig mit der Rettungsgassen-Neuregelung sind am 23. Dezember 2016 auch Änderungen der StVO in Kraft getreten, die Fahrradfahrer betreffen.

E-Bikes, die auch ohne Pedalunterstützung bis zu 25 km/h schnell fahren, dürfen nun auch die Radwege nutzen. Bisher war das nur E-Bikes erlaubt, die die Muskelkraft lediglich unterstützen.

§ 2 Absatz 5 StVO regelt, wann Kinder mit dem Rad auf Gehwegen fahren müssen oder dürfen. Wie bisher auch ist vorgeschrieben, dass Kinder bis zum vollendeten 8. Lebensjahr mit dem Fahrrad den Gehweg benutzen müssen. Bis zum 10. Lebensjahr dürfen sie das. Seit 23.12.16 darf eine Aufsichtsperson, die älter als 16Jahre ist, neben dem Kind auf dem Gehweg fahren. An Kreuzungen muss abgestiegen werden. Neu ist, dass Kinder einen baulich von der Fahrbahn getrennten Radweg nutzen dürfen. Bisher galt irrsinnigerweise immer das Gehweggebot.

Wir wünschen Ihnen Gute Fahrt!

Bildrechte: © www.rettungsgasse.jetzt


Passende Artikel

  • Das neue Straßenverkehrsrecht 2013

    Das Verkehrsrecht unterliegt einem ständigen Wandel. StVO, FeV, StVZO etc. werden immer wieder der neuen Rechtsprechung und den aktuellen Entwicklungen angepasst. Verantwortliche für Verkehrsangelegenheiten müssen die aktuellen Änderungen verfolgen und die Neuerungen in der Praxis sofort richtig umsetzen. " Das neue Straßenverkehrsrecht 2013 " auf CD erleichtert alle verkehrsrechtlich relevanten Arbeiten in...

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.