Normenentwurf bringt Änderungen für Dach- und Balkonabdichtung

21.09.2016 07:00  Von:: Bauplanung

Normenentwurf bringt Änderungen für Dach- und BalkonabdichtungIm Juni sind die Entwürfe der DIN 18531 Abdichtung von Dächern sowie von Balkonen, Loggien und Laubengängen erschienen. Damit wird die Abdichtung dieser Bauteile zukünftig einheitlich geregelt. Die zurzeit noch geltende Aufteilung auf zwei verschiedene Normen (mit nicht genutzten Dächern in DIN 18531:2010 und genutzten Dächer sowie Balkonen in DIN 18195-5:2011-12) wird damit entfallen.

Die DIN 18531 gehört zur neuen Normenreihe für Abdichtungen, die aus den Einzelnormen der DIN 18531 bis DIN 18535 und der als Rahmendokument vorgesehenen DIN 18195 besteht. Sie ist mit fünf Teilen erschienen:

  • • Teil 1: Nicht genutzte und genutzte Dächer – Anforderungen, Planungs- und Ausführungsgrundsätze
  • • Teil 2: Nicht genutzte und genutzte Dächer – Stoffe
  • • Teil 3: Nicht genutzte und genutzte Dächer – Auswahl, Ausführung, Details
  • • Teil 4: Nicht genutzte und genutzte Dächer – Instandhaltung
  • • Teil 5: Balkone, Loggien und Laubengänge

Änderungen gegenüber der bisherigen Ausgabe
Eine wesentliche Änderung des Normenentwurfs der DIN 18531 besteht in der Ausweitung des Anwendungsbereichs auf genutzte Dächer sowie auf Balkone, Loggien und Laubengänge, wie bereits aus den Titeln der einzelnen Normenteile zu lesen ist. Damit wird die Norm z. B. auch für Dachterrassen, Gehwege in begrünten Dächern oder Dachflächen mit intensiver Begrünung anzuwenden sein.

Daneben wurden in den Normenentwurf neue Stoffe für die Abdichtung aufgenommen. Dazu gehören z. B. Abdichtungen mit flüssig zu verarbeitenden Stoffen und integrierter Nutzschicht. Diese Abdichtungen sind einlagig und direkt begehbar. Sie eignen sich zur Verwendung auf genutzten Dachflächen.

Im Teil 1 der Norm wurde zudem ein Abschnitt über Solaranlagen aufgenommen, die auf dem Dach aufgestellt oder in die Abdichtung integriert werden sollen. Hier gibt die DIN Hinweise zur konkreten Planung der Aufstellung, Konstruktion und Lagesicherung von Solaranlagen auf Dächern.

Zu den redaktionellen Änderungen gehört die Änderung einiger Begriffe und Bezeichnungen. So werden die Beanspruchungsklassen aus der DIN 18531:2010 im neuen Normentwurf als Einwirkungsklassen bezeichnet. Die Anwendungskategorie (zur Unterscheidung in die Art der Ausführung als Standard oder höherwertig) wird zudem zur Anwendungsklasse. Damit soll die Terminologie der DIN 18531 an die bereits erschienenen Normenentwürfe der neuen Abdichtungsreihe angepasst werden.

Bildrechte: © photo 5000 - Fotolia.com


Passende Artikel

  • Praxisgerechte Bauwerksabdichtungen

    Mit einer fehlerfreien Bauwerksabdichtung schwerwiegende Schäden vermeiden! Die Ausführung von Abdichtungen an Gebäuden ist eine der anspruchsvollsten und damit auch fehleranfälligsten Aufgaben überhaupt. Planungs- oder Ausführungsfehler führen fast immer zu gravierenden Schäden. Die Folge sind extrem aufwändige und teure Nachbesserungen! Mit genauen Kenntnissen über die aktuell...

  • der bauschaden

    Um Bauschäden effizient abzuwickeln und schwierige Bauaufgaben schadensfrei zu meistern, müssen das jeweilige Problem genau erfasst sowie geeignete und vor allem wirtschaftliche Lösungen gefunden werden. Auf diese Themen ist die Fachzeitschrift "der bauschaden" spezialisiert. Jede Ausgabe hat ein Bauteil, einen Baustoff, ein Schadensbild oder einen Schutzbereich des Bautenschutzes als Schwerpunkt. Darin vermitteln...

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.