Stand der Technik für Abbrucharbeiten neu definiert

02.03.2016 08:00  Von:: Bauausführung

Abbrucharbeiten müssen nach strengen technischen sowie umwelt- und abfallrechtlichen Vorgaben umgesetzt werden. Mit dem Erscheinen der VDI-Richtlinie 6210 Blatt 1 im Februar 2016 wurden nun zahlreiche Probleme beim Vorbereiten, Durchführen und Abrechnen von Abbrucharbeiten geklärt.

#QUELLE#© djama - Fotolia.com#/QUELLE#

Februar 2016: VDI 6210 „Abbruch von baulichen und technischen Anlagen“

Die neue VDI-Richtlinie 6210 gibt den Stand der Technik beim Abbruch von baulichen und technischen Anlagen wieder. Detailliert wird festgehalten, welche Anforderungen die am Abbruch Beteiligen erfüllen müssen: Über welche Fachkunde sollen Planer oder Abbruchunternehmer verfügen? Welche Leistungen haben sie zu erbringen? Was ist bei der Vorbereitung und Durchführung von Abbruchmaßnahmen konkret zu beachten?

Zur Ausführung der Abbrucharbeiten werden Details u.a. zum Einrichten der Baustelle, zum Beseitigen von Schadstoffen, zum Entrümpeln und Entkernen von Gebäuden sowie zu Arbeiten in brand- oder explosionsgefährdeten Bereichen dargestellt. Allein die Baustelleneinrichtung erfordert zahlreiche Maßnahmen, wie Sicherung der Baustelle, Strom- und Wasserversorgung, Erste-Hilfe-, Feuerlösch- und Arbeitsschutzeinrichtungen oder das Einrichten von Betriebs- und Verkehrsflächen für Materialien und Großgeräte.

Weiter regelt die VDI 6210 z. B. den Mindestumfang einer geeigneten Leistungsbeschreibung für Abbrucharbeiten und gibt Besondere Leistungen ergänzend zur ATV DIN 18299 und ATV DIN 18459 an. Sollten beispielsweise unerwartet Kampmittel bei Abbrucharbeiten gefunden werden, muss der Bauherr unverzüglich die zuständige Stelle unterrichten. Der Abbruchunternehmer muss in diesem Fall sofort Sicherungsmaßnahmen ergreifen. Diese gelten dann als Besondere Leistungen.

Nur mit Kenntnis der aktuellen Vorgaben können Abbruch- und Rückbauarbeiten wirtschaftlich geplant und ordnungsgemäß durchgeführt werden. Unterstützung von der fachgerechten Einschätzung über die Ausführung bis zur Abrechnung liefert das Handbuch „Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis". Die neuen Vorgaben durch die neue VDI 6210 sind bereits in das Werk eingearbeitet worden.


Passende Artikel

  • Abbruch- und Rückbauarbeiten in der Praxis

    Unterstützung von der fachgerechten Einschätzung, über die Ausführung bis zur Abrechnung von Abbruch- und Rückbauarbeiten nach aktuellen Vorgaben!  Werden Gebäude und Anlagen ganz oder teilweise rückgebaut oder abgebrochen, ist vorab eine umfassende Bestandsaufnahme des Objekts und seiner Umgebung durchzuführen. Dabei müssen der Umfang der Arbeiten richtig eingeschätzt und vorhandene...

1 Kommentare

https://www.hwe.co.at/de-at/bau/abrissarbeiten/

Ich habe ein Haus von meiner Oma geerbt, das so klein und alt ist, dass Aufenthalt dort unmöglich ist. Wir mit meinem Mann haben überlegt, dass es besser wird, dieses Haus abreißen und ganz großes schönes neues Haus bauen. Als ich auf der Suche nach verschiedenen nützlichen Informationen bin, habe ich diesen guten Artikel gefunden, wo die Rede von Abrissarbeiten ist. Bevor ich diese Beitrag gelesen habe, wusste ich nicht, dass zur Ausführung der Abbrucharbeiten Details zum Einrichten der Baustelle, zum Beseitigen von Schadstoffen, zum Entrümpeln und Entkernen von Gebäuden sowie zu Arbeiten in brand- oder explosionsgefährdeten Bereichen dargestellt werden. Vielen Dank für den interessanten Artikel mit Ratschlägen! https://www.hwe.co.at/de-at/bau/abrissarbeiten/

Gerda - 20. September 2017

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.