Das Aushang-Paket

Aushangpflichtige Gesetze und Unfallverhütungsvorschriften
Print-Ausgabe
Aushangbuch, DIN A5 mit Lochung
Stand Februar bzw. Dezember 2016

Das praktische Buchpaket liefert alle aushangpflichtigen Gesetze und Unfallverhütungsvorschriften, über die Arbeitgeber per Aushang informieren müssen, ergänzt um weitere wichtige Vorschriften.

Produktdetails anzeigen
Ihre Vorteile
  • Icon Ihre Vorteile Mit allen aushangpflichtigen Gesetzen und Unfallverhütungsvorschriften
  • Icon Ihre Vorteile Alle Aushänge entsprechen dem aktuellen Rechtsstand
  • Icon Ihre Vorteile Mit praktischer Lochung bereits fix und fertig zum Aushang
  • Icon Ihre Vorteile Preisersparnis im Vergleich zum Einzelkauf der beiden Aushangbücher
Artikel-Nr.: 3222/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-803-9
Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen
Menge Stückpreis
bis 2 79,90 EUR brutto
ab 3 75,91 EUR brutto
ab 5 71,91 EUR brutto
ab 10 63,92 EUR brutto

Die Aushangpflicht einfach und sicher erfüllen

Arbeitgeber müssen ihre Mitarbeiter über bestimmte aushangpflichtige Gesetze, Regelungen und Unfallverhütungsvorschriften per Aushang informieren, und zwar zum aktuellen Rechtsstand. Falls Unternehmen dieser Auflage nicht nachkommen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Wenn ein Verstoß gegen die Aushangpflicht ursächlich für den Eintritt eines Schadens auf Seiten des Arbeitnehmers ist (z. B. bei einer Verletzung infolge Unkenntnis über den Umgang mit gefährlichen Stoffen), drohen zudem Schadensersatzansprüche.

Der Aushang der aktuellen Aushangbücher in jedem Stockwerk und Gebäude – z. B. am schwarzen Brett oder in der Teeküche – genügt, um der gesetzlichen Auflage nachzukommen. Mit dem praktischen Aushang-Paket machen Unternehmen alle relevanten aushangpflichtigen Gesetze und Vorschriften – vom AGG, JArbSchG und MuSchG bis hin zur DGUV Vorschrift 3 und 4 – ganz einfach öffentlich zugänglich.

Das Aushangbuch bietet folgende Vorteile: 

  • Alle einschlägigen Gesetze, Verordnungen und DGUV-Vorschriften sind kompakt in zwei Büchern zusammengefasst. Damit erfüllen Arbeitgeber ihre gesetzliche Aushangpflicht sicher, effizient und auf einen Schlag.
  • Alle Vorschriften sind auf dem aktuellen Rechtsstand. Damit sind Unternehmen vor Beanstandungen der Aufsichtsbehörde geschützt.
  • Durch die praktische Lochung sind beide Textsammlungen bereits fix und fertig zum Aushang vorbereitet und damit sofort einsetzbar.  

Aktuell sind einige Änderungen in Gesetzen und Verordnungen in Kraft getreten, die Auswirkungen auf die „Aushangpflichtigen Gesetze“ haben. Für einen besseren Überblick ist nachfolgend der aktuelle Stand der Gesetzgebung zu den Änderungen aufgelistet:

Aushangpflichtige Gesetze – Auszug:

  • Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG):
    seit 17.11.2016 in Kraft
  • Arbeitszeitgesetz (ArbZG):
    seit 17.11.2016 in Kraft
  • Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG):
    tritt zum 01.01.2017 in Kraft
  • Mutterschutzgesetz (MuSchG):
    voraussichtliches Inkrafttreten 2017

Weitere wichtige Gesetze und Verordnungen:

  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV):
    seit 03.12.2016 in Kraft
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV):
    seit 19.11.2016 in Kraft
  • Bildschirmarbeitsverordnung (BildscharbV):
    seit 03.12.2016 außer Kraft
  • Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG):
    voraussichtliches Inkrafttreten mit dem MuSchG 2017
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV):
    seit 19.11.2016 in Kraft
  • Mindestlohnanpassungsverordnung (MLoV):
    Inkrafttreten zum 01.01.2017: Damit wird der gesetzliche Mindestlohn auf 8,84 EUR brutto/Zeitstunde erhöht 
  • Mutterschutzverordnung (MuSchArbV):
    wird voraussichtlich mit der Reform des Mutterschutzgesetzes 2017 außer Kraft treten

Seit Ende 2014 / Anfang 2015 gilt die neue DGUV Vorschrift 1, die die bisherigen BGV A1 und GUV-V A1 abgelöst hat. Sie nennt u. a. fünf verbindliche Kriterien, die der Arbeitgeber bei der Bestellung der Sicherheitsbeauftragten zu beachten hat. Außerdem wurde die Regelung neu aufgenommen, dass als Ersthelfer auch solche Personen zum Einsatz kommen dürfen, die über eine sanitäts- oder rettungsdienstliche Ausbildung oder über eine abgeschlossene Ausbildung in einem Beruf des Gesundheitswesens verfügen. 

Inhaltskurzübersicht

Aushangpflichtige Gesetze:

  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)
  • Arbeitsgerichtsgesetz (ArbGG) (Auszug)
  • Arbeitszeitgesetz (ArbZG)
  • Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) (Auszug)
  • Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG)
  • Ladenschlussgesetz (LadSchlG)
  • Mutterschutzgesetz (MuSchG)
  • Verordnung über den Verkauf bestimmter Waren an Sonn- und Feiertagen (SonntVerkV)

Weitere wichtige Gesetze und Verordnungen:

  • Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) (Auszug)
  • Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)
  • Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) (Auszug)
  • Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  • Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG)
  • Bundesurlaubsgesetz (BUrlG)
  • Entgeltfortzahlungsgesetz (EntgFG)
  • Familienpflegezeitgesetz (FPfZG)
  • Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) (Auszug)
  • Kinderarbeitsschutzverordnung (KindArbSchV)
  • Kündigungsschutzgesetz (KSchG)
  • Mindestlohngesetz (MiLoG)
  • Mindestlohnanpassungsverordnung (MiLoV)
  • Nachweisgesetz (NachwG)
  • Pflegezeitgesetz (PflegeZG)
  • Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG)

Unfallverhütungsvorschriften:
DGUV Vorschrift 1: Grundsätze der Prävention

  • Allgemeine Vorschriften
  • Pflichten des Unternehmers
  • Pflichten der Versicherten
  • Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes
    • Sicherheitstechnische und betriebsärztliche Betreuung, Sicherheitsbeauftragte
    • Maßnahmen bei besonderen Gefahren
    • Erste Hilfe
    • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Ordnungswidrigkeiten

DGUV Vorschrift 2: Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit

  • Allgemeine Vorschriften
  • Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Regelbetreuung in Betrieben mit bis zu 10 Beschäftigten / mit mehr als 10 Beschäftigten
  • Alternative bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung
  • Hinweise zur Bestellung und Tätigwerden der Betriebsärzte und Fachkräfte für Arbeitssicherheit
  • Aufgabenfelder der Grundbetreuung und Beschreibung möglicher Aufgaben

DGUV Vorschrift 3 / DGUV Vorschrift 4: Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

  • Grundsätze
  • Grundsätze beim Fehlen elektrotechnischer Regeln
  • Prüfungen
  • Arbeiten an aktiven Teilen
  • Arbeiten in der Nähe aktiver Teile
  • Zulässige Abweichungen
  • Ordnungswidrigkeiten

ASR A1.3: Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung

  • Zielstellung
  • Anwendungsbereich
  • Begriffsbestimmungen
  • Kennzeichnung
  • Gestaltung von Flucht- und Rettungsplänen
  • Kennzeichnung von Lagerbereichen sowie von Behältern und Rohrleitungen mit Gefahrstoffen 

Dieses Buch ist genau das Richtige für:

Geschäftsführer, Personalleiter, Sicherheitsfachleute, Sicherheitsbeauftragte und Mitgliedsunternehmen aller Unfallversicherungsträger der gewerblichen, nicht öffentlichen Unternehmen 

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.