Fluchtplan Direkt

Flucht- und Rettungspläne schnell und sicher erstellen
Windows-Software auf CD-ROM inkl. Handbuch, DIN A5 Ringordner, Lizenz für 20 Pläne
Stand November 2015

Mit dieser bewährten Software mit Handbuch lässt sich schnell und einfach ein Fluchtplan erstellen. Ebenso eignet sie sich zur Erstellung von Feuerwehrplänen und -laufkarten.

Produktdetails anzeigen
Ihre Vorteile
  • Icon Ihre Vorteile Rechtssicher: Auf dem aktuellen Stand der Rechtslage
  • Icon Ihre Vorteile Einfach und unkompliziert Pläne erstellen
  • Icon Ihre Vorteile Komfortabler Import von CAD-Vorlagen per DXF-Schnittstelle
  • Icon Ihre Vorteile Simple Bedienung durch vielfältige Automatismen und Werkzeuge
  • Icon Ihre Vorteile Bis zu 20 Pläne verwaltbar
Artikel-Nr.: 6112/1
ISBN/ISSN: 978-3-89827-977-2
Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen
199,50 EUR
zzgl. MwSt.

237,41 EUR

inkl. MwSt.

Flucht- und Rettungspläne – immer nach den aktuellsten rechtlichen Regelungen zu erstellen und den Gebäuden anzupassen – stellt eine Herausforderung für alle Verantwortlichen dar.

"Fluchtplan Direkt" eignet sich vor allem dort, wo CAD-Zeichenprogramme zu kompliziert und externe Dienstleister zu teuer sind. Flucht- und Rettungspläne als auch Feuerwehrplan und Feuerwehrlaufkarten können mit dieser Software schnell und sicher erstellt werden.

Viele Kundenwünsche sind in die Software schon eingeflossen: Die neuen Funktionen "Objektspiegelung horizontal" und "Objektspiegelung vertikal", um noch schneller individuelle Anforderungen umsetzen zu können. Durch das zweite alternative Feuerwehrraster, sowie die automatische Übernahme verwendeter Farbflächen in die Fluchtplanlegende wird jeder Nutzer wiederum konkret bei der Realisierung der eigenen Projekte unterstützt.

Dank der ab sofort vorhandenen Möglichkeit einer schnellen Skalierung der individuellen Pläne über das Tastaturkürzel Strg+Mausrad, wird die Erstellung der Pläne noch einfacher.

"Fluchtplan Direkt" unterstützt die Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen entsprechend der Vorgaben der DIN ISO 23601 (ehemals DIN 4844-3). Neu geregelt wurde, dass der Standort in den Plänen mit Blau statt Gelb darzustellen ist und Fluchtrichtungen durch grüne Pfeile statt durch Rettungszeichen dargestellt werden müssen. Es gibt die neuen Brandschutzzeichen nach ISO 7010. Darüber hinaus ermöglicht die Software auch Feuerwehrpläne nach DIN 14095 (Übersichtsplan, Geschossplan, Objektplan) inklusive der entsprechenden Symbole nach DIN 14034-6 zu erzeugen.

Dieses Produkt besteht aus einer Software auf CD-ROM und einem gedruckten Handbuch und bietet folgende Vorteile:

  • Schnell und einfach: Gebäudegrundriss auswählen – Wände, Türen, Fenster, Treppen einsetzen – Fluchtwege und Rettungszeichen ergänzen – ausdrucken – fertig
  • Rechtssicher: Es sind sowohl die neuen Symbole gemäß DIN ISO 23601 und ISO 7010 als auch die der ASR 1.3, BGV A8 und DIN 4844 enthalten, inkl. aller wichtigen Brandschutz-, Rettungs-, Warn- und Gebotszeichen! Damit können problemlos nach beiden Systemen Fluchtpläne gezeichnet und bearbeitet werden. Zudem ist die neue DIN EN ISO 7010/A4 „Sicherheitszeichen“, die die ISO 7010 ergänzt und dazu die neuen Brandschutz- und Rettungszeichen enthalten. 
  • Mit allen Funktionen einer Profi-Lösung: Projektverwaltung, vielfältige Automatismen und Werkzeuge, bis hin zum komfortablen Import von CAD-Vorlagen per DXF-Schnittstelle
  • Zusätzliche neue Arbeitshilfen, wie z.B. 
    • Aktualisierte Checklisten zur schnellen Umsetzung der neuen DIN 14096:2014-05 „Brandschutzordnung"
    • Prüfverzeichnis zur Organisation und Kontrolle für die wiederkehrenden Prüfpflichten Ihrer Flucht- und Rettungspläne, sowie Feuerwehrlaufkarten.
    • Handlungsanleitung über Tipps zur Vermeidung der häufigsten Fehler bei der Erstellung von Flucht- , Rettungsplänen, sowie Feuerwehrlaufkarten.
    • Checkliste Feuerwehrpläne nach DIN 14095
    • Checkliste Flucht- und Rettungsplan nach ASR A1.3, DIN ISO 23601 und DIN SPEC 4844-4
    • Handlungsanleitung zur richtigen Erstellung Ihres Brandschutzkonzeptes nach „vfbd-Richtlinie 01/01 Brandschutzkonzepte“.

Ob Gaststätten, Mehrfamilienhäuser oder Industriegebäude – verheerende Brände können überall auftreten:

      • ob am 28.4.2015 in Bergisch Glattbach, ein Brand einer Gaststätte/ Herberge
      • ein Großindustriebrand in Schafstädt am 08.06.2015 in Thüringen,
      • oder am 29.6.2015 in Altomünster nahe Dachau, ein Brand in einem Mehrfamilienhaus und sämtlichen Lagerhallen

in den Nachrichten tauchen fast täglich Berichte über Brände auf.

Aufsichtsbehörden werden ihre Kontrollen hier sicher ausweiten.

Um solche Katastrophen zu vermeiden und um bei Kontrollen gut aufgestellt zu sein, sollte jedes Unternehmen regelmäßig eine eigene Kontrolle zum Thema „Brandschutz“ durchführen. Hierbei ist zu prüfen, ob die Flucht- und Rettungswege, die gesetzlich gefordert werden und überlebenswichtig sind, den aktuellen Vorgaben entsprechen.

Inhaltskurzübersicht

Die neuen rechtlichen Vorgaben wurden in die Software Fluchtplan Direkt aufgenommen und in praktische Arbeitshilfen umgesetzt.
Einfaches und rechtssicheres Erstellen von Flucht- und Rettungsplänen, sowie Feuerwehrplänen und für Laufkarten.
Zudem Arbeitshilfen in Form von Checklisten, Symbolkatalogen, u. a.

Fluchtplan Direkt- Basisversion: bis zu 20 eigene Pläne (= Flucht- und Rettungspläne) verwalten

Artikelnr.: 6112 
Preis: Brutto: 237,41 Euro inkl. MwSt.
(Netto: 199,50 Euro; jeweils zzgl. Versandkosten)


Upgrades:

Upgrade bis 40 Pläne: Plus 20 weitere Pläne verwalten
Artikelnr.: 6212/ 1
Preis: Basisversion + Brutto: 117,81 Euro
(Netto: 99 Euro; jeweils zzgl. Versandkosten)


Upgrade bis 70 Pläne: Plus 50 weitere Pläne verwalten
Artiklenr.: 6212/ 3
Preis: Basisversion + Brutto : 236,81 Euro
(Netto: 199 Euro; jeweils zzgl. Versandkosten)


Upgrade Vollversion: Keine Einschränkung der Pläne
Artikelnr.: 6212/4
Preis: Basisversion + Brutto: 415,31 Euro
(Netto: 349 Euro; jeweils zzgl. Versandkosten)

Hier können Sie kostenlos Informationen zum Werk einsehen:

Flucht- und Rettungspläne

Der Flucht- und Rettungsplan ist die grafische Darstellung von Gebäuden jeglicher Art oder Teilen von diesen im Grundriss.
Der Flucht- und Rettungsplan dient der Darstellung der Flucht- und Rettungswege, der Erste-Hilfe-Einrichtungen und der brandschutztechnischen Einrichtungen für die Selbsthilfe sowie der Regeln für das Verhalten im Brandfall und bei Unfällen.

Der Flucht- und Rettungsplan kann auch zur Unterweisung der Mitarbeiter genutzt werden. Er soll den Beschäftigten und Ortsunkundigen helfen, sich selbst über die Fluchtwege in einem Gebäude zu informieren, und zwar bereits beim Betreten des Gebäudes/Bauteils und nicht erst im Gefahrfall. Auf diese Weise ergänzt der Fluchtwegplan das Sicherheitsleitsystem eines Gebäudes.

mehr lesen

Anforderungen nach ArbStättV, ASR A2.3 und ASR A1.3

Nach § 4 Abs. 4 der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) gehört es zu den Pflichten des Arbeitgebers, einen Flucht- und Rettungsplan aufzustellen, wenn Lage, Ausdehnung und Art der Benutzung der Arbeitsstätte dies erfordern.

Erfordernis der Aufstellung
Die Aufstellung eines Flucht- und Rettungsplanes kann z. B. erforderlich sein,

  • bei unübersichtlicher Flucht- und Rettungswegführung (z. B. über Zwischengeschosse, durch größere Räume, gewinkelte oder von den normalen Verkehrswegen abweichende Wegführung)
  • bei einem hohen Anteil an ortsunkundigen Personen (z. B. Arbeitsstätten mit Publikumsverkehr)
  • in Bereichen mit einer erhöhten Gefährdung (z. B. in brandgefährdeten Räumen ohne selbsttätige Feuerlöscheinrichtungen, in giftstoffgefährdeten Räumen, in explosionsgefährdeten Räumen oder in explosivstoffgefährdeten Räumen), wenn sich aus benachbarten Arbeitsstätten Gefährdungsmöglichkeiten ergeben (z. B. durch explosions- bzw. brandgefährdete Anlagen oder Stofffreisetzung)

Die Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung werden durch die ASR A2.3 „Fluchtwege, Notausgänge, Flucht- und Rettungsplan“ und die ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ hinsichtlich der Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie der Ableitung von geeigneten Schutzmaßnahmen konkretisiert.

Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den aktuellen Stand der Technik wieder. Da bei Anwendung der beispielhaft genannten Maßnahmen der Arbeitgeber die Vermutung der Einhaltung der Vorschriften der Arbeitsstättenverordnung für sich geltend machen kann, ist zu empfehlen, die beispielhaften Maßnahmen der ASR umzusetzen.

Wird eine andere Lösung gewählt, müssen damit die gleiche Sicherheit und der gleiche Gesundheitsschutz für die Beschäftigten erreicht und die getroffenen Maßnahmen schriftlich dokumentiert werden. Grundlage hierfür ist die Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz. Die Verpflichtung zur Dokumentation der umgesetzten Maßnahmen ergibt sich aus § 6 Arbeitsschutzgesetz.

Mit Inkrafttreten der Arbeitsstättenverordnung wurde die Richtlinie 92/58/EWG über Mindestvorschriften für die Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung am Arbeitsplatz über einen gleitenden Verweis für den Geltungsbereich der Arbeitsstättenverordnung in nationales Recht umgesetzt. Die Anwendung der ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung“ erfüllt die Mindestanforderungen der Richtlinie 92/58/EWG.

Eigene Fluchtpläne erstellen

bild15592477921662

Die Software "Fluchtplan direkt" ist einfach zu bedienen:

      • Komfortable, übersichtliche Oberfläche
      • Praktische Automatismen z.B. Generierung einer Legende
      • Beliebig erweiterbarer Objektkatalog mit zahlreichen Mustern für Treppen, Infotafeln, Verhaltensanweisungen, usw.
      • Alle Fluchtpläne im PDF-Format abspeicherbar, z.B. für den E-Mail-Versand

 

Symbolkatalog

bild25592477ab7173

Rechtssicher durch aktuelle DIN-Symbolleiste.
Symbolleiste mit festen Voreinstellungen für Linienbreite, Schriftgröße, Farben, usw. ermöglicht die Umsetzung nach der aktuellen Norm.

 

Werkzeuge

bild6

Individuell gestalten.
Hiermit können Fluchtpläne individuell erstellt und angepasst werden.

Dieses Werk ist genau das Richtige für:

Geschäftsführer, Brandschutzbeauftragte, Brandschutzverantwortliche, Sicherheitsfachkräfte, Architekten, Brandschutzplaner

Profitieren Sie von unserem Aktualisierungs-/Updateservice. Aktualisierungen/Updates erscheinen bei rechtlichen und inhaltlichen Änderungen. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Durch Mitteilung an den Verlag können Sie den Service beenden.

Betriebssystem Windows® Server 2003, XP, Vista, Server 2008, 2008 R2, 7, Server 2012, 8 (Desktop), 10 (Desktop); Prozessor mind. 1 GHz; Arbeitsspeicher empfohlen mind. 1024 MB; Freier Festplattenspeicher mind. 1 GB; Maus erforderlich, Microsoft Internet Explorer® ab Vers. 8; Adobe FlashPlayer®; Microsoft Word® oder kompatibles Textverarbeitungsprogramm, Microsoft Excel® oder kompatibles Tabellenkalkulationsprogramm, Adobe Reader® ab Vers. 9 oder vergleichbarer PDF-Reader zum Anschauen und/oder Bearbeiten der Dokumente

FLUCHTPLAN DIREKT

bestens

Schmechel - 2015-12-15 13:35:19
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.