Handbuch Brandschutzvorschriften

Alle relevanten DIN-Normen und gesetzlichen Vorschriften praktisch zur Hand
Premium-Ausgabe
Buch, DIN A6-Taschenformat + E-Book im EPUB- und PDF-Format + Portal
7. aktualisierte und erweiterte Auflage 10/2016

Die wichtigsten DIN-Vorschriften und Brandschutzvorschriften praktisch kommentiert und kompakt für die Jackentasche.

Produktdetails anzeigen
Ihre Vorteile
  • Icon Ihre Vorteile Kompakte Kommentierung der wichtigsten Brandschutzvorschriften
  • Icon Ihre Vorteile Hilfreiche Tabellen und Checklisten zur normgerechten Prüfung
  • Icon Ihre Vorteile Für die tägliche Prüfpraxis oder die Planungsfragen vor Ort
  • Icon Ihre Vorteile Portal mit Vorschriften, Technische Regeln und Brandschutzsymbolen
Artikel-Nr.: 53029/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-759-9
Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen
104,43 EUR
zzgl. MwSt.

117,00 EUR

inkl. MwSt.

Der bewährte Helfer im Brandschutzalltag mit kompakten Kommentierungen der wichtigsten DIN-Normen und weiteren wichtigen Brandschutzvorschriften.

Es ist bewusst darauf verzichtet worden, die DIN-Normen und Brandschutzvorschriften im Volltext zu zitieren, da dies für die tägliche Prüfpraxis oder die Planungsfragen vor Ort zu umfangreich ist.
Ein Wegweiser für alle, die bei der Beurteilung von Fragen zum anlagentechnischen/baulichen/organisatorischen Brandschutz ein fachkundiges Nachschlagewerk zur Unterstützung suchen.

Premium-Ausgabe

Die Premium-Ausgabe des Buches besteht aus einem gedruckten Handbuch im praktischen Taschenformat und einer digitalen Ausgabe als E-Book im EPUB- und PDF-Format sowie Vorschriften, Technische Regeln und Brandschutzsymbole zum Download.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Übersichtlich zusammengestellt findet man unter den gängigen Schlagworten alle notwendigen Informationen zu den aktuellen Vorgaben im Brandschutz.
  • Praktische Tabellen und Checklisten zur normgerechten Prüfung zeigen, wie die Regelungen der DIN-Normen und weiteren Brandschutzvorschriften korrekt anzuwenden sind.
  • Handlich und robust macht dieses Buch im Jackentaschenformat jede Alltagssituation, Besprechung oder Begehung problemlos mit.
  • Die digitale Ausgabe ist überall vor Ort dabei.
  • Zusätzlicher Zugriff auf Vorschriften, technische Regeln und Brandschutzsymbole zum Download.

Unsere fachspezifischen E-Books im EPUB und / oder PDF-Format können Sie jederzeit lesen und zur Recherche heranziehen, egal ob Sie am PC oder mobil mit einem Smartphone oder Tablet arbeiten. Die E-Books beinhalten zudem eine komfortable Suchfunktion und praktische Verlinkungen.

Die Vorteile im Detail:
  • Schlagwort-Verlinkungen*: Für einen schnellen Zugriff auf die benötigte Information.
  • Schnelle Orientierung: Zahlreiche Verweise* auf weiterführende Schlagworte bieten einen Rundumblick in kürzester Zeit.
  • Zusätzliche Funktionen: z. B. Lesezeichen, Kommentare und praktische Suchfunktion.**
  • Beim Kauf eines E-Books fallen für dieses keine Versandkosten an.

*variiert je nach Titel
**abhängig vom Endgerät

Brandschutzbeauftragte, Brandschutzverantwortliche und Brandschutzplaner sind aktuell von mehreren wichtigen Änderungen und neuen Regelungen betroffen, wie u. a.:

  • DIN EN 12845:2016-04 (automatische Sprinkleranlagen)
  • Muster-Lüftungsanlagen-Richtlinie
  • DIN 4102-4:2016-05 (Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen)
  • DIN 14034-6 (Graphische Symbole für das Feuerwehrwesen – Teil 6: Bauliche Einrichtungen)

Inhaltskurzübersicht

Teil 1: Anlagentechnischer Brandschutz

  • Brandmeldeanlagen DIN 14675, VdS 2095, DIN EN 54-2:2016-03 – Entwurf NEU!
  • Feststellanlagen DIN 14677, DIN 4102-18
  • Feuerlöscher DIN 14406-4 Beiblatt 1:2015-12, DIN EN 3, ASR A2.2 NEU!
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen DIN 18232
  • Wandhydranten DIN 14461, DIN 14461-6:2016-01 – Entwurf NEU!
  • Sprinkleranlagen DIN EN 12845:2016-04 NEU!
  • Schaumlöschanlagen DIN EN 13565-2:2016-08 – Entwurf NEU!

Teil 2: Baulicher Brandschutz

  • Abschottung DIN 4102-9 und 11
  • Brandschutzklassen DIN 4102-4
  • Feuer- und Rauchschutzabschlüsse DIN EN 16034, DIN 18093:2016-07 – Entwurf NEU!
  • Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen DIN 4102-4:2016-05 NEU!
  • Fugen DIN 4102-4:2016-05 NEU!
  • Industriebaurichtlinie
  • Lüftungsleitungen DIN 4102-6,
  • DIN EN 54-27/A1:2016-07 – Entwurf, M-LüAR NEU!
  • Schlösser und Baubeschläge, Panikverschlüsse DIN EN 179, DIN EN 1125
  • Türen und Tore DIN 18095, DIN 4102-5 DIN EN 1634-1/A1:2016-08 – Entwurf NEU!
  • Verglasungen DIN 4102-13

Teil 3: Organisatorischer Brandschutz

  • Brandschutzordnung DIN 14096-1 bis 3
  • Feuerwehrpläne DIN 14095
  • Flucht- und Rettungspläne DIN ISO 23601, ASR A1.3 und 2.3
  • Sicherheitskennzeichnung DIN EN ISO 7010/A5:2015-04 ASR A1.3, DIN 4844-2/A1:2015-09, DIN SPEC 4844-4 NEU!
  • Grafische Symbole für das Feuerwehrwesen
  • DIN 14034-6:2016-04 NEU!

Vorschriften, Technische Regeln und Brandschutzsymbole zum Download

  • Länderbauvorschriften der Bundesländer NEU!
  • Sonderbauverordnungen NEU!
  • Alle relevanten Technischen Regeln NEU!
  • Alle DIN-Symbole für den Brandschutz NEU!

Hier können Sie kostenlos Informationen zum Werk einsehen:

Flucht- und Rettungspläne DIN ISO 23601:2010-12

Einleitung

Die Zunahme des internationalen Handels und der Mobilität von Personen und Arbeitskräften macht es zunehmend erforderlich, Sicherheitsinformationen für die Benutzer baulicher Anlagen zu vereinheitlichen. Die internationale Norm DIN ISO 23601 hat sich daher auf die Benutzung möglichst weniger Worte zur Verständigung beschränkt. Sie legt eine einheitliche Darstellung fest für den Verlauf von Fluchtwegen sowie für den Standort von Brandbekämpfungs- und Erste-Hilfe-Einrichtungen. Darüber hinaus fixiert sie weitere Gestaltungsgrundlagen. Die Norm enthält bereits die internationalen Sicherheitszeichen nach ISO 7010, die z. T. von denen der ASR A1.3 abweichen. Es ist vorgesehen, auch in Deutschland die Sicherheitszeichen der ISO 7010 zu übernehmen und die ASR A1.3 entsprechend zu überarbeiten. Solange dies jedoch noch nicht geschehen ist, gelten die Sicherheitszeichen nach der ASR A1.3 weiter. Flucht- und Rettungspläne sind ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheitsausstattung eines Gebäudes und sind ein notwendiger Bestandteil des Sicherheitsleitsystems einer baulichen Anlage (ISO 16069). Sie sollen den Menschen helfen, beim Betreten eines Geschosses sich selbst über die Fluchtwege in einer baulichen Anlage zu informieren.

Allgemeine Anforderungen

Unter dem Begriff „Flucht- und Rettungsplan“ wird der Plan als Ganzes gesehen, mit allen seinen Bestandteilen: Kopfzeile, Verhaltensregeln im Brandfall und bei Unfällen, Legende, Übersichts- und Detailplan. Als Detailplan ist hier der Grundrissplan gemeint, als Übersichtsplan die Gesamtübersicht mit Umgebung. Die Norm enthält zwar Aussagen zur Anbringung von Verhaltensregeln im Brandfall und bei Unfällen, jedoch sind deren Gestaltung und Inhalte nicht festgelegt. In Deutschland hat sich die bisherige Form bewährt, wonach die Verhaltensregeln im Brandfall rot und die Verhaltensregeln bei Unfällen grün umrandet wurden. Die 5 W-Fragen sollen bei der Gestaltung berücksichtigt werden. In der Norm werden zu Beginn Unterlagen und Sachverhalte wieder gegeben, welche vor Planerstellung geprüft werden sollen. Hierunter zählen z. B. Brandschutzdokumentationen (z. B. Gutachten), Grundrisszeichnungen (diese sind durch eine Begehung zu prüfen), Verlauf der Fluchtwege und Standorte der Brandbekämpfungs- und Erste-Hilfe-Einrichtungen.

mehr lesen

Gestaltungsgrundlagen

Flucht- und Rettungspläne müssen folgende Anforderungen erfüllen:

• Die Mindestgröße für einen Flucht- und Rettungsplan beträgt DIN-A3. Davon ausgenommen sind Pläne in einzelnen Räumen. In diesem Fall beträgt die Mindestgröße DIN-A4.

• Flucht- und Rettungspläne müssen immer auf dem neuesten Stand sein (siehe hierzu auch der Punkt „Prüfung und Überarbeitung“)

• Der genaue Standort des Betrachters muss angegeben werden

• Die Pläne müssen farbig angelegt sein

• Der Maßstab für den Plan ist abhängig von der Größe der baulichen Anlage, des darzustellenden Detaillierungsgrades und des vorgesehenen Anbringungsortes zu wählen: – 1:250 für große bauliche Anlagen – 1:100 für kleine und mittlere bauliche Anlagen – 1:350 für Pläne, die in einzelnen Räumen angebracht werden Bei mehreren Plänen für dieselbe bauliche Anlage sollte für alle Pläne der gleiche Maßstab gewählt werden.

• Alle Flucht- und Rettungspläne einer baulichen Anlage müssen einheitlich im Layout dargestellt werden.

• Damit die Pläne gut sichtbar und lesbar sind, müssen sie gut ausgeleuchtet werden.

• Der Hintergrund der Flucht- und Rettungspläne muss in der Sicherheitsfarbe Weiß oder nachleuchtend Weiß nach ISO 3864 angelegt sein.

• Die Ausrichtung des angebrachten Planes muss aus der Sicht des Betrachters lagerichtig sein, sodass Objekte zur Linken des Betrachters im Plan links dargestellt sind und Objekte zur Rechten des Betrachters im Plan rechts.

• Flucht- und Rettungspläne müssen eine Legende haben

• Flucht- und Rettungspläne müssen eine Kopfzeile mit den Worten „Flucht- und Rettungsplan“ in der/den Landessprache/ n haben.

• Die Sammelstellen müssen entweder im Detailplan oder im Übersichtsplan dargestellt werden.

´

Größe der Elemente eines Flucht- und Rettungsplanes

Folgende Anforderungen müssen von einem Flucht- und Rettungsplan erfüllt werden:...

Weitere Leseproben:

Brandschutzordnung Teil C

Teil C regelt die Anforderungen an das zu erstellende Dokument für Personen, welche besondere Aufgaben im Brandschutz übertragen bekommen haben (z. B. Brandschutzbeauftragte). Die Brandschutzordnung Teil C muss mindestens in Papierform übergeben werden.

Hinweis:
Es ist zu empfehlen, sich von jeder Person, die Teil C zur persönlichen Unterrichtung erhält, den Empfang schriftlich bestätigen zu lassen.

In der DIN EN ISO 216 wird für Teil C ein Format von DIN A4, DIN A5 oder DIN A6 empfohlen. Das Format A3 darf für Pläne und Zeichnungen verwendet werden. Das gesamte Dokument ist nach den örtlichen Gegebenheiten mit Texten, Plänen, Zeichnungen und eventuell weiteren Dokumenten zu versehen.
Zu Schriftgröße und grafischer Gestaltung gibt es keine Regelungen.

Verwendete grafische Symbole und Sicherheitszeichen dürfen anderen Regelwerken (z. B. ASR A1.3) nicht entgegenstehen.

mehr lesen

Hinsichtlich der Betriebsgröße kann es notwendig sein, dass unterschiedliche Dokumente des Teils C erstellt werden müssen, um den Anforderungen des Arbeitsumfelds gerecht zu werden. Besteht diese Notwendigkeit, sind auch für diesen Teil fremdsprachige Ausführungen des Dokuments zu erstellen.

WICHTIG: Es ist sicherzustellen, dass Teil C immer dem aktuellen Stand der betrieblichen Anforderungen entspricht.

Die im Nachfolgenden aufgeführten Bereiche müssen in Teil C berücksichtigt werden. Wenn einzelne Abschnitte nicht zutreffend sind, dürfen diese entfallen. Zusätzliche Abschnitte sind nicht zulässig.
a) Einleitung
b) Brandverhütung
c) Meldung und Alarmierungsablauf
d) Sicherheitsmaßnahmen für Personen, Tiere, Umwelt und Sachwerte
e) Löschmaßnahmen
f) Vorbereitung für den Einsatz der Feuerwehr
g) Nachsorge
h) Anhang

a) Einleitung
Dieser Abschnitt enthält allgemeine Ausführungen zur Brandschutzordnung, zum Geltungsbereich, zur Inkraftsetzung mit Datum und Unterschrift sowie zum mit besonderen Brandschutzaufgaben betrauten Personenkreis.

b) Brandverhütung
Im Abschnitt „Brandverhütung“ sind Aufgaben und die dafür benannten verantwortlichen Personen zu beschreiben.

Diese können nach Art und Umfang durch die Anforderungen des Betriebs unterschiedlich ausfallen. Nachstehend werden einige dieser Aufgaben und Tätigkeiten beschrieben:

  • Brandschutzbestimmungen im laufenden Betrieb, bei Veranstaltungen, bei Nutzungsänderungen, bei Neubauten oder anderen baulichen Änderungen überwachen
  • Brandschutzeinrichtungen, Feuerwehrflächen und Rettungswegen festlegen und überwachen
  • Hinweis- und/oder Sicherheitsschilder anbringen, überwachen und aktuell halten
  • Feuergefährliche Arbeiten genehmigen
  • Feuer- und Ex-gefährdete Bereiche überwachen
  • Rauchverbot überwachen
  • Feuerwehrpläne, Brandschutzordnung und Fluchtwege aktuell halten
  • Beschäftigte (auch von Fremdfirmen) unterweisen (lassen)
  • Brandschutz- und/oder Räumungsübungen durchführen (lassen)
  • Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Schadenversicherer pflegen

Weitere Leseproben:

Verzeichnisse:

Leseproben:


Mit dem praktischen Kundenportal finden Sie bequem alle aktuellen Gesetze, Regeln und Normen im Bereich Brandschutz.

Bradnschutzvorschriften

Dieses Handbuch ist genau das Richtige für:

Geschäftsführer, Brandschutzverantwortliche, Brandschutzbeauftragte, Brandschutzplaner, Fachkraft für Arbeitsschutz, Sicherheitsfachkräfte, Feuerwehrbrandschutzmeister, Sachverständige für Brandschutz, Feuerwehrschulen, Architekten

Wie läuft die Bestellung und Lieferung ab?

Nach erfolgreichem Abschluss der Bestellung in unserem Online-Shop zeigt Ihnen die Danke-Seite einen Link zum direkten Download Ihrer digitalen Inhalte an. Zusätzlich erhalten Sie diesen Link auch per E-Mail mit einer Zusammenfassung Ihrer Bestellung. Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder zum Ablauf des Downloads? Gerne können Sie sich über die Kontaktmöglichkeiten dieser Seite (Telefon, Rückruf, E-Mail, Live-Chat) an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Internetverbindung; Browser: Internet Explorer® ab 9.0, Firefox® ab 27.0 oder andere vergleichbare Browser; Microsoft Word® oder kompatibles Textverarbeitungsprogramm, Microsoft Excel® oder kompatibles Tabellenkalkulationsprogramm, Adobe Reader® oder vergleichbarer PDF-Reader zum Anschauen und/oder Bearbeiten der Dokumente; WinZip® oder vergleichbares ZIP-Programm zum Entpacken der Datei.

Voraussetzungen für die Anwendung des E-Books:

PDF: Adobe Reader® oder vergleichbarer PDF-Reader.
EPUB: Adobe Digital Editions® oder vergleichbarer EPUB-Reader.

E-Book im PDF-Format, ca. 9,5 MB
E-Book im EPUB-Format, ca. 28,5 MB

 

Handbuch Brandschutzvorschriften

Robert Faber - 2016-11-03 17:53:57
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.