Das Baustellenhandbuch für den Brandschutz

Print-Ausgabe
Buch, DIN A6-Taschenformat
Stand: 1. Auflage

Die wichtigsten Brandschutzanforderungen nach aktuellen DIN-Normen und Eurocodes zum schnellen Nachschlagen direkt vor Ort.

Produktdetails anzeigen
Ihre Vorteile
  • Icon Ihre Vorteile Ausführungshinweise und Detaillösungen für den baulichen Brandschutz
  • Icon Ihre Vorteile Anleitungen und Checklisten zum anlagentechnischen Brandschutz
  • Icon Ihre Vorteile Hinweise zur Einhaltung von Brandschutzmaßnahmen auf der Baustelle
Artikel-Nr.: 3108/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-252-5
Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen
60,75 EUR
zzgl. MwSt.

65,00 EUR

inkl. MwSt.

Auf der Baustelle treten laufend Fragen zum Brandschutz auf, wie z. B.:

Entsprechen die gelieferten Baustoffe den Brandschutzanforderungen laut Planung?
Wie werden Bauteildurchdringungen brandschutztechnisch einwandfrei ausgeführt?
Welche Besonderheiten sind beim Einbau von Rauchabzugsanlagen zu beachten?...

Um dabei brandschutzkonforme Bau- und Montagearbeiten zu gewährleisten, müssen eine Vielzahl von Anforderungen zum baulichen, anlagen- und sicherheitstechnischen Brandschutz berücksichtigt werden.

Das Buch bietet daher kompakt aufbereitet die wichtigsten Brandschutzanforderungen nach aktuellen DIN-Normen und Eurocodes zum schnellen Nachschlagen auf der Baustelle.

Print-Ausgabe

Die Print-Ausgabe besteht aus einem gedruckten Handbuch im praktischen Taschenformat.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Baulicher Brandschutz: Ausführungshinweise und Detaillösungen zu einzelnen Bauteilen für eine einwandfreie Umsetzung der Brandschutzanforderungen an Gebäude
  • Anlagentechnischer Brandschutz: Anleitungen und Checklisten zur fachgerechten Montage, Abnahme und Wartung technischer Anlagen
  • Brandschutz auf der Baustelle: Hinweise zu feuergefährlichen Arbeiten, zur Einhaltung von Schutzzielen und der Gewährleistung der Sicherheit

Inhaltskurzübersicht

Brandschutzanforderungen an Gebäude

  • Vorgaben der Musterbauordnung und der Landesbauordnungen
  • Einteilung in Gebäudeklasse und besondere Schutzziele

Brandschutzanforderungen nach Eurocode 1-6 und 9

  • Klassifizierung von Bauprodukten nach DIN EN 13501
  • Brandverhalten von Baustoffen und Bauteilen nach DIN 4102
  • Baulicher Brandschutz im Industriebau nach DIN 18230

Einzelbestimmungen (VDI-Richtlinien, Hochhausverordnung, Verkaufsstättenverordnung, Ortsbausatzungen…)

  • Produktkennzeichnungspflichten

Baulicher Brandschutz

  • Baustoffe (Kennzeichnung, Baustoffklasse nach DIN 4102-1, Feuerwiderstandsklasse nach DIN 4102-2, Euroklasse)
  • Detaillösungen zur Umsetzung des Brandschutzes von Bauteilen
    • Tragende und/oder aussteifende Bauteile (tragende Außenwände und Außenwandteile, Innenwände, Brandwände, Pfeiler, Stützen, Unterzüge…)
    • Nichttragende Bauteile (Außenwände und Außenwandteile, Innenwände, Leichtbauwände, Trennwände…)
    • Decken (Holz, Stahlbeton, abgehängte Decken) und Dächer (Dachaufbau, Dachgauben, Dachfenster, Dachüberstand und -gesimse, Vordächer, Oberlichte und Lichtkuppeln…)
    • Türen, Fenster und sonstige Öffnungen
  • Leitungen, Schächte, Kanäle und Durchdringungen
  • Lüftungsleitungen
  • Flucht- und Rettungswege
    • Abmessungen, Kennzeichnung…
    • Treppenräume (Innen- und außenliegende Treppen, notwendige Treppenräume, Sicherheitstreppenraum, Treppenläufe und -absätze, Handläufe, Podeste…)
    • Flure
    • Notausgänge, Notausstiege

Anlagentechnischer Brandschutz

  • Installations- und Ausführungshinweise für
    • Aufzüge
    • Brandmeldeanlagen
    • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
    • Feuerlöscheinrichtungen
    • Sicherheitsstromversorgung und Sicherheitsbeleuchtung
    • Blitzschutzanlagen…
  • Wartung, Prüfung und Abnahme brandschutztechnischer Anlagen

Brandschutz auf der Baustelle

  • Brandschutzanforderungen an Baustellen durch
    • Musterbauordnung/ Landesbauordnungen
    • Sicherheitsregeln und Merkblätter für den Brandschutz
    • Gesetze und Verordnungen (ArbSchG, BetrSichV, TRGS)
  • Einhaltung von Schutzzielen (Baustellenabgrenzung, Abfallentsorgung, Löscheinrichtungen…)
  • Bauunterkünfte und Behelfsbauten (Holzbaracken, Wohnwägen, Lagerstätten für Bau- und Arbeitsstoffe…)
  • Umgang mit Feuer (Abbrennen von Bauabfällen, Rauchen…)

Dieses Handbuch ist genau das Richtige für:

Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmen, Bauhandwerker, Bausachverständige, Bauherren, Facility Manager, Haus- und Gebäudeverwaltung


Helmut Buchholz
Architekturstudium an der TH Darmstadt sowie Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz. Herr Buchholz ist im Büro Sander.Hofrichter Architekten tätig.

Reinhard Eberl-Pacan
Diplom-Ingenieur im Studiengang Architektur sowie Planer für den vorbeugenden Brandschutz, Sachverständiger für den vorbeugenden Brandschutz und Sachverständiger für die brandschutztechnische Bau- und Objektüberwachung. Herr Eberl-Pacan ist zudem als freischaffender Architekt tätig.

Heinrich Sadowski
Architekturstudium an der Uni Kaiserslautern, sowie Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten und zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz. Herr Sadowski ist als Leitender Architekt im Büro Sander.Hofrichter Architekten tätig.

Bert Wieneke
Staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung des Brandschutzes. Herr Wieneke ist Inhaber eines Ingenieurbüros für Brandschutz.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.