Angebotsvergleich

Bitte drehen Sie Ihr Endgerät ins Querformat.

Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung

Maßnahmen, praktische Planungshilfen und Projektbeispiele

cover_Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Das komplette Handbuch digital und überall verfügbar: Nutzen Sie alle Inhalte auf Ihrem Desktop, Laptop oder mobil per App.
Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Zeitsparende Volltextsuche, wenn es noch schneller gehen soll: Einfach Suchbegriff eingeben und relevante Suchergebnisse anzeigen lassen.
Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Vollverlinkte Inhalte: Alle Inhalte und weiterführenden Informationen sind mit einem Klick erreichbar. Mühsames Blättern entfällt!
Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Komfortables Bearbeiten: Wichtige Textstellen können markiert, Lesezeichen gesetzt und Notizen, Bilder, Dokumente und Sprachaufnahmen hinzugefügt werden.
Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung
Einsatzfertige Vorlagen zum Download: Einfach herunterladen, anpassen, ausdrucken und im Tagesgeschäft direkt einsetzen!
Zum Bestellen
Dieses praxisnahe Werk gibt Handlungsempfehlungen zu klimarobustem Planen und Bauen in Ballungsräumen.

Mehr Produktdetails

Ihre Vorteile:
  • Lösungen zur Klimaanpassung mit konkreten Umsetzungshinweisen
  • Realisierte Beispiele zu klimarobustem Bauen aus der Praxis
  • Aktuelle Richtlinien, Fördermöglichkeiten und praktische Planungshilfen
  • Online Projektdatenbank

Der Klimawandel ist auch in Deutschland spürbar. Überflutungen ganzer Siedlungen, Hitzeinseln in Städten und Sturmschäden an Gebäuden fordern jetzt und in Zukunft individuelle, effektive und vor allem auch wirtschaftliche Lösungen beim klimarobusten Bauen. Dabei gilt es verschiedenste Klimaanpassungsmaßnahmen bei der Landschaftsplanung, bei Neubauprojekten sowie im Gebäudebestand umzusetzen. Diese sollten finanzierbar sein, zielgerichtet den klimatischen Aspekt berücksichtigen, die Lebensqualität in Ballungsräumen verbessern und zugleich eine breite Akzeptanz in der Bevölkerung finden.

Das neue Werk "Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung" bietet eine breite Auswahl an Handlungsmöglichkeiten, damit Verantwortliche für ihre Projekte die besten Lösungen finden.

Premium-Ausgabe

Die Premium-Ausgabe des Werks besteht aus einer gedruckten und einer Online-Ausgabe des kompletten Handbuchs sowie einsatzfertigen Mustervorlagen, Arbeitshilfen und Checklisten zum Download.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Versickerungsfähige Beläge, Dachbegrünung, Wärmerückgewinnung... - sinnvolle und aufeinander abgestimmte Lösungen zur Klimaanpassung helfen mit konkreten Hinweisen bei der Umsetzung.
  • Realisierte Beispiele aus der Praxis zeigen, wie sich verschiedenste Maßnahmen an Gebäuden und Freiflächen positiv kombinieren lassen.
  • Informationen zu den neusten Richtlinien und passenden Fördermöglichkeiten sowie hilfreiche Hinweise zur Durchführung von Bürgerbeteiligungen, erleichtern die Umsetzung von Klimaanpassungsmaßnahmen.
  • Handbuch DIN A5-Ringordner für das schnelle Nachschlagen im Büro
  • Für die Arbeit am PC oder unterwegs unterstützt die Online-Ausgabe mit komfortablen Suchfunktionen und praktischen Verlinkungen.
  • Digitale Arbeitshilfen zum Download - einsatzfertig und individuell anpassbar
  • Online-Projektdatenbank - anschauliche Projektdokumentationen, Merkliste zum Speichern der Favoriten 

Inhalte (Auszug):

1. Klima und Wetterextreme in der Stadt

  • Klimawandel in Deutschland
  • Besonderheiten und Merkmale des Stadtklimas
  • Analyse des Ist-Zustandes (Analyse von Fließwegen und Überflutungsgefährdungen, Analyse von Heißluftschneisen, Geländemodelle, ...)

2. Klimaanpassung an Gebäuden

  • Dach- und Fassadenbegrünung
  • Verschattung
  • Intelligente Lüftungssysteme
  • Wärmedämmung
  • Überflutungsschutz an Gebäuden
  • Regenwasser- und Grauwassernutzung

3. Klimaanpassung an Freiflächen

  • Wege zur klimaresistenten Stadtbegrünug
  • Stadtklimabäume, Straßenbegleitgrün, öffentliche Grünflächen
  • Überflutungsschutz von Straßen- und Wegen
  • Dezentrale Regenwasserversickerung, versickerungsfähige Oberflächenbefestigungen

4. Klimaanpassung in der Landschafts- und Stadtplanung

  • Renaturierungen von Fließgewässern
  • Natürlicher Überflutungsschutz
  • Ventilationsschneisen

5. Klimaanpassung durch Energieoptimierung

  • Gesteigerte Energieeffizienz durch integrierte Stadtentwicklung

6. Partizipatives Planen

  • Planungs- und Entscheidungsmethoden
  • Methoden zur Meinungsfindung
  • Bürgerbeteiligungsverfahren

7. Rechtliche Grundlagen und Förderung

  • gesetzliche Vorgaben und aktuelle Rechtsprechung
  • Städtebaurecht, Nachbarschaftsrecht, Raumordnungsrecht
  • Finanzierung und Fördermöglichkeiten

8. Projektdatenbank (Projektdokumentationen realisierter Klimaanpassungsmaßnahmen)

  

Hartmut Balder, Prof. Dr. habil.

Prof. Dr. H. Balder studierte an der Leibnitz Universität Hannover Gartenbauwissenschaften. Dort erfolgten auch die Promotion in der phytomedizinischen Forschung und die Habilitation „Zur Gesundheit des Stadtgrüns“. Danach wechselte er für 20 Jahre an das Pflanzenschutzamt Berlin, bevor er 2003 dem Ruf für das Lehrgebiet „Gehölzproduktion und Phytopathologie für den urbanen Bereich“ an der heutigen Beuth Hochschule für Technik in Berlin folgte. Er ist ein ausgewiesener Experte für die funktionale Verwendung von Gehölzen sowie ihrer Gesunderhaltung in der modernen Stadt. Seine vielfältigen Forschungsergebnisse ha er in mehreren Fachbüchern und zahlreichen Fachartikeln publiziert.

Janalisa Hahne, Dr.
Janalisa Hahne lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Nordhessen. Sie ist Geographin und Umweltmanagerin und arbeitet als wissenschaftliche Angestellte am Institut für Klima- und Energiekonzepte (INKEK). Sie hat einen wissenschaftlichen Hintergrund in Geographie und Wirtschaftswissenschaften (B.A.), Stadt,- Energie- und Umweltplanung (MSc(Ing)) und promovierte in Wirtschaftswissenschaften. Frau Hahne ist am BMBF „Build4People“ Forschungsprojekt in Kambodscha (Teilprojekt Stadtklima) beteiligt und hat internationale Projekt-, Lehr-, Arbeitserfahrung in den Bereichen Klimaanpassung, Klimapolitik und Regionalentwicklung.

Brigitte Hallschmid, Dipl.-Ing. (FH)
Brigitte Hallschmid ist Innenarchitektin, beim BAFA und in der DENA-Energie-Effizienz- Expertenliste gelistete Energieberaterin, Baubiologin (IBN) und Bausachverständige. Sie ist Autorin der Fachpublikation „Das Baustellenhandbuch für den Innenausbau“, Mitautorin der Bücher „Das Baustellenhandbuch für die Fassadenausführung“, „bauschaden Spezial: Feuchteschutz in der Altbausanierung“, „Formularmappe für die Bauleitung“ sowie diverser Fachartikel in „GEG Baupraxis“ und „der bauschaden“, erschienen bei der FORUM VERLAG HERKERT GMBH.

Thomas Hartmann, Prof. Dr.-Ing.
Thomas Hartmann studierte Maschinenbau an der TU Dresden und ist seit 2004 Geschäftsführer am ITG – Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden Forschung und Anwendung GmbH.
Zuvor arbeitete er von 1993 bis 1995 in einer Planungs- und Ausführungsfirma für Haustechnik. Zwischen 1995 und 2001 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Thermodynamik und Technische Gebäudeausrüstung der TU Dresden. 2001 promovierte Herr Hartmann dann zum Thema „Bedarfsgeregelte Wohnungslüftung“ und war anschließend zwei Jahre lang Gruppenleiter „Lüftungstechnik“ am Institut für Thermodynamik und Technische Gebäudeausrüstung der TU Dresden.
Des Weiteren arbeitet Herr Hartmann in nationalen und internationalen Normungsvorhaben und -ausschüssen, u. a. Auslegung von Lüftungsanlagen, energetische Bilanzierung im Rahmen der EnEV und EPBD, mit. Er hielt bereits zahlreiche Vorträge zum Thema und ist Autor von Veröffentlichungen in Fachzeitschriften auf dem Gebiet der TGA. Darüber hinaus ist Thomas Hartmann Honorarprofessor für Kälte- und Klimatechnik an der HTWK Leipzig (FH) und übt eine Lehrtätigkeit in der Weiterbildung u. a. bei EIPOS Dresden und für die AK Sachsen aus.

Georg Hermannsdorfer, Dipl. -Ing. (FH)
Georg Hermannsdorfer studierte nach einer Lehre im Garten- und Landschaftsbau Landes-pflege an der Fachhochschule Weihenstephan. Er war bis 2019 Sachgebietsleiter Gewässer-pflege am Wasserwirtschaftsamt Traunstein. Von 2013 -2019 war er Lehrbeauftragter an der Hochschule Weihenstephan-Triestorf. Er leitet seit 20 Jahren Praxisschulungen zu Ingenieurbiologie und Gewässerrenaturierung.

Sabine Hoffmann, Prof. Dr.-Ing.
Prof. Dr.-Ing. Sabine Hoffmann leitet seit 2014 das Fachgebiet Gebäudesysteme und Gebäudetechnik an der TU Kaiserslautern (ab 1.1.2023 Rheinland-Pfälzische Technische Universität Kaiserslautern-Landau).
Nach ihrem Studium der Bauphysik promovierte Sabine Hoffmann im Gebiet der thermischen Bauphysik an der Bauhaus-Universität Weimar. Im Anschluss an die Promotion wechselte sie zum Fassadenbau-Unternehmen seele GmbH, wo sie die bauphysikalische Betreuung von Fassaden-Großbauprojekten innehatte. Nach einigen Jahren der Industrietätigkeit zog sie in die USA und arbeitete dort von 2010 – 2014 als Wissenschaftlerin am Lawrence Berkeley National Laboratory und an der University of California in Berkeley.
Als Expertin auf dem Gebiet der thermischen Simulation von komplexen Fassadensystemen veröffentlichte Sabine Hoffmann zahlreiche Publikationen im In- und Ausland und steht aktuell dem VDI-Expertengremium zur Entwicklung von Prüfverfahren für winkelabhängige solare Transmissionsgrade vor. Gemeinsam mit Prof. Dr. Andreas Dengel leitet sie das Living Lab smart office space am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz, in dem innovative Ansätze zur Verbesserung von thermischem und visuellem Komfort sowie energie-effiziente Regelungsansätze entwickelt werden.

Beate Hüttenmoser, Dr. -Ing.
Frau Hüttenmoser ist Betriebsleiterin der Lehr- und Versuchsgärten an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (Fachhochschule Nürtingen). Ihre Arbeitsschwerpunkte liegen in der Pflanzplanung und dem Pflegemanagement, der Objektplanung und Abwicklung, der Personal- und Haushaltsführung sowie Versuchen. Sie ist Dozentin für das Fach „Pflanzenverwendung“.

Bernd Ishorst, Techniker
Bernd Ishorst absolvierte 1974 in Bonn die Prüfung zum Gas- und Wasserinstallateur. Nach mehrjähriger Tätigkeit im Sanitärhandwerk folgte eine Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik an der Rheinischen Akademie in Köln. Danach war er 37 Jahre in verschiedenen Positionen für die Gussrohrindustrie tätig, wobei er zuletzt als Geschäftsführer das IZEG Informationszentrum Entwässerungstechnik Guss in Bonn leitete. Bernd Ishorst ist durch die DIN-Akademie autorisiertes Mitglied im Normenausschuss DIN 1986. Seit 2020 arbeitet er als selbstständiger Berater, Fachautor und Referent für Entwässerungstechnik.

Lutz Katzschner, Prof. Dr.
Lutz Katzschner ist Meteorologe und Professor i.R. für Umweltmeteorologie im Fachbereich Architektur und Stadtplanung. Er ist Mitinhaber des Instituts für Klima und Energiekonzepte (INKEK) INKEK - Institut für Klima- und Energiekonzepte - www.inkek.de.
Er besitzt wissenschaftliche Qualifikationen auf dem Gebiet zum planungsrelevanten Stadt-klima und hat hier Erfahrungen im nationalen und internationalen Maßstab. Er betreute Projekte in Ballungsräumen sowie in Latein Amerika und Asien. Aktuell lehrt er in Belo Horizonte (Brasilien) und an der Universität Hong Kong (HKU). Herr Katzschner ist Vorsitzender einer Richtlinienkommission Stadtklima und Stadtplanung; Klimaanpassung im Verein Deutscher Ingenieure VDI und DIN und Landesvorstandsmitglied im BUND Hessen.

Nina Kiesewetter, Rechtsanwältin
Nina Kiesewetter ist Rechtsanwältin der auf das Umweltrecht, Planungsrecht und Vergaberecht spezialisierten Kanzlei Oexle Kopp-Assenmacher Lück Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in Köln. Dabei ist sie im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts tätig und berät Unternehmen und öffentliche Auftraggeber im Vergaberecht und den damit zusammenhängenden Fragen.

Gunter Mann, Dr.
Gunter Mann ist Präsident des Bundesverbands GebäudeGrün e. V. (BuGG) und dabei u. a. zuständig für Veranstaltungen, Fort- und Weiterbildung, Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit für die Gebäudebegrünung. Er ist Mitglied in den FLL-Regelwerksausschüssen zu den Dach- und Fassadenbegrünungsrichtlinien.

Tobias Oest, LL.M. M.Eng.
Tobias Oest ist Rechtsanwalt der auf das Umweltrecht, Planungsrecht und Vergaberecht spezialisierten Kanzlei Oexle Kopp-Assenmacher Lück Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB in Köln. Herr Oest ist Fachanwalt für Verwaltungsrecht sowie Fachanwalt für Vergaberecht und im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts in der Beratung von Unternehmen und öffentlichen Auftraggebern tätig.

Birgit Schaarschmidt, Rechtsanwältin
Birgit Schaarschmidt ist selbstständige Rechtsanwältin in der Kanzlei Schaarschmidt, Frankfurt am Main. Sie ist Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht und ausgebildete Mediatorin (Master of Mediation Fern-Universität Hagen). Nach dem Studium an der Ruhr-Universität Bochum arbeitete sie als Justitiarin in mittelständischen und großen Bauunternehmen bevor sie sich selbständig machte. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind privates Baurecht, Ingenieur- und Architektenrecht, Facility-Management, Vergaberecht und baubegleitende Rechtsberatung. Frau Schaarschmidt ist Lehrbeauftragte für Immobilienrecht an der Fachhochschule Mainz, Dozentin für Rechtsreferendare bei der Rechtsanwaltskammer Frankfurt/Main, Dozentin an der Universität Stuttgart für baurechtliche Themen sowie Prüferin im zweiten Staatsexamen im Land Hessen.

Christiane Schulzki-Haddouti, freie Journalistin
Seit 1996 arbeitet Christiane Schulzki-Haddouti als freie Journalistin für über 50 Publikationen. Ihre Berichterstattung konzentriert sich auf die gesellschaftliche Relevanz von Informationstechnologien, Technologietrends sowie soziotechnische Aspekte von Nachhaltigkeit. Sie ist Autorin bei Klimafakten.de und Mit-Gründerin des Riffreporter-Magazins „Klima wandeln“.

Volker Teichert, Dr. rer. pol., Diplom-Volkswirt, Diplom-Pädagoge
Herr Teichert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich „Nachhaltige Entwicklung“ an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST). Er war 2018/2019 Professor für Immobilienwirtschaft an der Hochschule Fresenius Heidelberg. Weiter ist er Prüfer für Umweltgutachter bei der Deutschen Akkreditierungs- und Zulassungsgesellschaft für Umweltgutachter mbH (DAU) sowie Mitglied des Heidelberg Center for the Environment (HCE) und des Forums Schule bei der Nationalen Plattform „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ beim Bundesministerium für Bildung und Forschung. Zu seinen Arbeitsschwer-punkten gehören die Bereiche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement, Produktpolitik, Klimaschutz und Klimaanpassung.

Jörg Tröller, Dipl.-Ing.
Jörg Tröller studierte Bauingenieurwesen an der Fachhochschule Gießen-Friedberg mit der Vertiefung im Planenden Ingenieurwesen. Anschließend war er in einem Ingenieurbüro für kommunalen Tief- und Bahnbau als Planer, Bau- und Projektleiter beschäftigt. Seit 2009 ist er freiberuflicher Inhaber des Planungsbüros Bauberatung Henkel, Jörg Tröller, Dipl.-Ing. Er ist zertifizierter Kanalsanierungsberater, Sicherheits- und Gesundheitskoordinator und als Beratender Ingenieur und Stadtplaner Mitglied der Ingenieurkammer Hessen. Daneben ist er als Sachverständiger für kommunalen Tiefbau und Kanalsanierung im Deutschen Gutachter und Sachverständigen Verband e. V. tätig.

Tina Weinberger, Dr.-Ing.
Tina Weinberger arbeitet als freiberufliche Texterin für KMUs und Verlage. Grundlage bilden mehr als 15 Jahre Erfahrung als Dr.-Ing. Maschinenbau und Fachjournalistin. Nach dem Studium arbeitete Tina Weinberger in verschiedenen (leitenden) Positionen in mittelständischen und städtischen Unternehmen, bevor Sie sich als Text-Ingenieurin selbständig machte. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Lüftungs-, Heizungs- und Gebäudetechnik, Handwerk, Digitalisierung. Ein weiterer Fokus der CSR-Beauftragten liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit.  

Die Zusatzfunktionen der Online-Ausgabe auf einen Blick:

Icon Ihre Vorteile  Mobil per App und über Browser auf Smartphone, Tablet, Laptop und Desktop-PC jederzeit verfügbar 

Icon Ihre Vorteile  Praktische Volltext-Suche über einfache Eingabe von Stichwörtern und Suchbegriffen

Icon Ihre Vorteile  Schnelle Navigation durch direkt verlinkte Inhaltsverzeichnisse und Verweise

Icon Ihre Vorteile  Komfortables Bearbeiten und Hinzufügen von Lesezeichen und Notizen als Text, Bild oder Sprachnachricht

Icon Ihre Vorteile  Einsatzfertige Vorlagen und Arbeitshilfen zum Download 

Profitieren Sie von unserem Aktualisierungsservice. Aktualisierungen erscheinen bei rechtlichen und inhaltlichen Änderungen. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Durch Mitteilung an den Verlag können Sie den Service beenden. Damit erlischt auch der Zugang zur Online-Ausgabe und den zugehörigen Online-Diensten.

Dieses Produkt wird über unsere Publishing-Plattform FORUM Desk an Sie ausgeliefert. FORUM Desk können Sie im Browser Ihres Rechners sowie als mobile App auf Smartphone und Tablet nutzen:

Zugriff über Browser:
Internetverbindung; Browser, der HTML5 und Java-Script unterstützt; Microsoft Word® oder kompatibles Textverarbeitungsprogramm, Microsoft Excel® oder kompatibles Tabellenkalkulationsprogramm, Adobe Reader® oder vergleichbarer PDF-Reader zum Anschauen und/oder Bearbeiten der Dokumente

Zugriff über mobile Apps:
Internetverbindung zum Laden einer Publikation. Danach ist auch eine Offline-Nutzung möglich. Nutzbar auf Endgeräten mit iOS 11 oder höher bzw. auf Android 5 oder höher.

Kundenbewertungen für "Klimaanpassung an Gebäuden, Freiflächen sowie in der Stadt- und Landschaftsplanung"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13 Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.com/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte wählen: Angebotsvergleich öffnen

Angebotsform:

Lieferumfang:
  • Handbuch, DIN A5 Ringordner
  • Inkl. Online-Ausgabe mit praktischen Zusatzfunktionen
  • Inkl. Einsatzfertige Arbeitshilfen zum Download

Menge:

Stückpreis:
255,14 €
273,00 €

zzgl. Versandkosten

Stückpreis
zzgl. MwSt. inkl. MwSt.
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Artikel-Nr.: 51633/1
ISBN/ISSN-Nr.: 978-3-96314-774-6