PlanungsPraxis Lüftung in Wohngebäuden

Planung und Umsetzung nach DIN 1946-6
Kombi-Paket
Buch, DIN A4, Ringbindung + E-Book im EPUB+PDF-Format
Stand: 1. Auflage

Die PlanungPraxis liefert technische Details, farbige Abbildungen und praxisbezogene Hinweise zur Planung und Umsetzung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6. So kann der erforderliche Mindestluftwechsel in Wohngebäuden sichergestellt werden.

Produktdetails anzeigen
Ihre Vorteile
  • Icon Ihre Vorteile Alle Anforderungen an die Wohungslüftung im Überblick
  • Icon Ihre Vorteile Erläuterungen zur Erstellung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6
  • Icon Ihre Vorteile Vorstellung der unterschiedlichen Lüftungssysteme
  • Icon Ihre Vorteile Buch und E-Book im preisgünstigen Paket
Artikel-Nr.: 3520/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-343-0
Lieferung innerhalb von 5 Werktagen ab Erscheinen
89,71 EUR
zzgl. MwSt.

99,00 EUR

inkl. MwSt.

Nach den aktuellen Bauvorschriften müssen neue und umfassend zu modernisierende Gebäude energieeffizient und aus diesem Grund auch luftdicht ausgeführt werden.

Das führt jedoch häufig dazu, dass der für die Hygiene und vor allem für den Bautenschutz notwendige Luftaustausch nicht mehr ausreichend stattfindet. Die Folge: Es entstehen kritische Feuchte- und sogar Schimmelschäden!

In der PlanungsPraxis werden auf Basis der DIN 1946-6 ‒ sowie ergänzend für fensterlose Bad- / WC-Räume der DIN 18017-3 ‒ umfangreiche Hinweise für die Planung lüftungstechnischer Maßnahmen gegeben. Das Planungshandbuch zeigt, worauf es bei der Erstellung eines Lüftungskonzepts ankommt und wie damit der erforderliche Mindestluftwechsel sichergestellt werden kann.

Das DIN-A4-Handbuch liefert in einer hohen Informationsdichte zahlreiche technische Details, farbiger Abbildungen und viele praxisbezogene Hinweise zur Planung und Umsetzung von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6.

Kombi-Paket

Das Kombi-Paket besteht aus einem gedruckten Handbuch mit Ringbindung und einer digitalen Ausgabe als E-Book im EPUB- und PDF-Format.

Dieses bietet folgende Vorteile:

  • Anforderungen an die Wohnungslüftung: Alle wichtigen Vorgaben und technische Regeln zur Planung von Lüftungen in Wohngebäuden im Überblick.
  • Erstellen von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6: Praktische Hinweise erleichtern die Einschätzung, ob die Lüftung frei durch den Nutzer erfolgen kann oder ob eine Lüftungsanlage notwendig ist.
  • Lüftungsplanung in der Praxis: Vorstellung der unterschiedlichen Lüftungssysteme und der dazugehörigen Komponenten von der Auslegung über die Inbetriebnahme bis zur Wartung.

Unsere fachspezifischen E-Books im EPUB und / oder PDF-Format können Sie jederzeit lesen und zur Recherche heranziehen, egal ob Sie am PC oder mobil mit einem Smartphone oder Tablet arbeiten. Die E-Books beinhalten zudem eine komfortable Suchfunktion und praktische Verlinkungen.

Die Vorteile im Detail:

  • Schlagwort-Verlinkungen*: Für einen schnellen Zugriff auf die benötigte Information.
  • Schnelle Orientierung: Zahlreiche Verweise* auf weiterführende Schlagworte bieten einen Rundumblick in kürzester Zeit.
  • Zusätzliche Funktionen: z. B. Lesezeichen, Kommentare und praktische Suchfunktion.**
  • Beim Kauf eines E-Books fallen für dieses keine Versandkosten an.
  • Das Kombi-Paket verbindet die Vorteile vom gedruckten Buch und E-Book und Sie erhalten beide Formate zusammen zum Vorteilspreis.

*variiert je nach Titel
**abhängig vom Endgerät

Eine grundlegende Anforderung an die Wohnungslüftung ist die Qualität der Raumluft in Abhängigkeit von der Geruchs- und Schadstoffbelastung. Diese ist abhängig von den täglich frei werdenden Feuchtemengen. Lüftungstechnische Maßnahmen können daher hohe Auswirkungen auf das thermische Raumklima – das Maß für die Behaglichkeit - in allen Aufenthaltsräumen haben. Bei der Planung von Lüftungen in Wohngebäuden müssen deshalb viele Anforderungen berücksichtigt werden. Zahlreiche praxisbezogene Hinweise zur Erstellung von Lüftungskonzepten sind in der PlanungPraxis Lüftung in Wohngebäuden aufgeführt.

Inhaltskurzübersicht

Anforderung an die Wohnungslüftung

  • Wichtige technische Regeln nach DIN 1946-6 mit Beiblatt 1 und 2, DIN 4719, DIN TR 14788, DIN EN 13142 …
  • Notwendigkeit lüftungstechnischer Maßnahmen
  • Lüftung von fensterlosen Räumen nach DIN 18017-3

Auswahl geeigneter Lüftungssysteme

  • Freie und ventilatorgestützte Lüftung
  • Lüftungsstufen (Intensivlüftung, Nennlüftung, Reduzierte Lüftung und Lüftung zum Feuchteschutz)
  • Bauarten und Leistungskenngrößen
  • Besondere Anforderungen an Lüftungssysteme (Brandschutz, Schallschutz, thermische Behaglichkeit, Energieeffizienz …)

Festlegung der Außenluftvolumenströme

  • Berechnung des Außenluftvolumenstroms durch In- und Exfilltration
  • Anforderungen für Nutzungseinheiten und an einzelne Räume

Erstellen von Lüftungskonzepten nach DIN 1946-6

  • Berechnung und Dokumentation
  • Konzeptbeispiele zur freien Lüftung
    • Querlüftung
    • Schachtlüftung
  • Konzeptbeispiele zur ventilatorgestützten Lüftung
    • Abluftanlage
    • Zuluftanlage
    • Mischsystem

Umsetzung von Lüftungssystemen und -anlagen

  • Auslegung von Lüftungssystemen
  • Zentrale und dezentrale Systeme
  • Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Besonderheiten bei der Nachrüstung von Lüftungssystemen
  • Auswahl von Lüftungskomponenten (Luftauslässe, Luftleitungen, Schalldämpfer, Überluftdurchlässe …)
  • Inbetriebnahme, Reinigung und Instandhaltung
  • Hinweise zur Vermeidung häufiger Probleme (Schall- und Geräuschübertragung, Zugluft, Lufthygiene …)

Hier können Sie kostenlos Informationen zum Werk einsehen:

Verzeichnisse:

Leseproben:


Dieses Handbuch ist genau das Richtige für:

Architekten, Bauingenieure, Bauunternehmen, Bauhandwerker, Installateure, Bausachverständige, Bauherren, Facility Manager, Haus- und Gebäudeverwaltung

Eberhard Paul

Dipl.-Ing. Eberhard Paul

Paul studierte an der Ingenieurhochschule Köthen Systemverfahrenstechnik, u. a. Thermodynamik und Strömungslehre. Nach dem Studium war er viele Jahre als Projektleiter in der chemischen Industrie und beim renommierten Ingenieurbüro Fichtner (Stuttgart) tätig, dann als Technischer Leiter in der Pappenindustrie. 1994 gründete Eberhard Paul die Fa. Paul Wärmerückgewinnung, Wärmetauscher. Seitdem hat er maßglichen Anteil an der Gestaltung innovativer Wohnungslüftungstechniken in Deutschland und ist Erfinder zahlreicher wärmetechnischer Produkte zur Wärmerückgewinnung. Seine Geräteentwicklungen sind mehrfach mit Preisen ausgezeichnet worden. Er ist Fachbuchautor und Verfasser von mehr als 200 Fachartikeln. Außerdem arbeitet er an der DIN-Normengestaltung für Lüftungstechnik mit.

Maßgeblich bestimmt die Paul Wärmerückgewinnung GmbH mit ihren Produkten den Wohnungslüftungsmarkt. In der Fachwelt ist der Name PAUL eine für Innovation bekannte Marke. 2008 gründete Eberhard Paul das Ingenieurbüro Paul. Er engagiert sich publizistisch und arbeitet verstärkt als Fachbuchautor und Referent.

 

Ehrenfried Heinz

Dipl.-Ing Ehrenfried Heinz

1966 Abschluss als Maschinenbau-Ingenieur, Fachrichtungen Wärmetechnik und Heizungs- und Lüftungstechnik (TU Dresden); anschließend bis Dezember 1991 außeruniversitäre praxisorientierte Forschung auf den Gebieten Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik bei der Bauakademie Berlin, gleichzeitig verantwortliche Bearbeitung von TGL 34700 Blatt 1 bis Blatt 4 „Wohnungslüftung“; von Juni 1992 bis Dezember 2005 am IEMB e. V. an der TU Berlin Leitung des Referats Technische Gebäudeausrüstung, ab 1996 zusätzlich Stellv. Leiter der Abt. Energieeinsparung und Emissions-minderung/Bauphysik; ab Januar 2006 freiberufliche Publikations- (u. a. Fachbuch „Wohnungslüftung – frei und ventilatorgestützt“), Vortrags- und Gutachter-Tätigkeit; außerdem Mitarbeit in diversen Normen-ausschüssen von NHRS und NABau beim DIN (u. a. DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“); Beisitzer im Vorstand des Fachverbandes Luftdichtheit im Bau-wesen FliB e. V.; Mitglied im Bundesverband für Wohnungslüftung VFW e. V. und im Herausgeber-beirat der Zeitschrift Moderne Gebäudetechnik, HUSS-Medien GmbH Berlin.

 

Dr. Thomas Hartmann

Prof. Dr.-Ing. Thomas Hartmann

Hartmann studierte und promovierte an der TU Dresden im Bereich Maschinenbau mit Schwerpunkt Technische Gebäudeausrüstung. Seit 2004 ist er Geschäftsführer des ITG – Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden GmbH.

Er ist seit vielen Jahren in der Lehre und Weiterbildung tätig und wirkt seit 2013 als Honorarprofessor an der HTWK Leipzig im Bereich der Kälte- und Klimatechnik. Er beschäftigt sich seit mehr als 15 Jahren intensiv mit Fragestellungen der Lüftung und ist in zahlreichen nationalen und europäischen Normungsgremien (u. a. DIN 1946-6 – Auslegung von Lüftungssystemen und DIN V 18599-6 – Energetische Bilanzierung).

Wie läuft die Bestellung und Lieferung ab?

Nach erfolgreichem Abschluss der Bestellung in unserem Online-Shop zeigt Ihnen die Danke-Seite einen Link zum direkten Download Ihrer digitalen Inhalte an. Zusätzlich erhalten Sie diesen Link auch per E-Mail mit einer Zusammenfassung Ihrer Bestellung. Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder zum Ablauf des Downloads? Gerne können Sie sich über die Kontaktmöglichkeiten dieser Seite (Telefon, Rückruf, E-Mail, Live-Chat) an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Voraussetzungen für die Anwendung des E-Books:

PDF: Adobe Reader® oder vergleichbarer PDF-Reader.
EPUB: Adobe Digital Editions® oder vergleichbarer EPUB-Reader.

E-Book im PDF-Format
E-Book im EPUB-Format

Gut

Stephan Hettlich - 2016-03-14 10:41:02
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.