1
Datenschutz 2019

Datenschutz 2019

Alles, was Sie jetzt wissen müssen!

Herausgeber/-in: Regina Mühlich, Boris Maskow, Sascha Kuhrau, Dr. Jan K. Köcher, Martin Agethen, LL.M., Katharina Schreiner, Peer Lambertz
 (1 Bewertung )
Bewertung schreiben
Print-Ausgabe:
Buch, DIN A5
In diesem Buch sind alle relevanten Gesetzesgrundlagen und -änderungen im Bereich Datenschutz, insbesondere durch die DSGVO und auf nationaler Ebene für das Jahr 2019 kompakt auf einen Blick zusammengefasst.
Ihre Vorteile:
  • Wichtige Änderungen und Grundlagen im Datenschutz und in der IT-Sicherheit
  • Praxisnahe Erläuterungen der Vorgaben und der aktuellen Rechtsprechung
  • Expertentipps zum Umgang mit personenbezogenen Daten in den einzelnen Fachabteilungen
  • Automatischer Erhalt der neuesten Fassung bei rechtlichen Änderungen – ohne Abnahmeverpflichtung!

Die Umsetzung der DSGVO hat Unternehmen und Einrichtungen 2018 viel Zeit und Mühe gekostet. Auch 2019 wird sie das Thema Datenschutz stark fordern. Denn nach wie vor gibt es Vorschriften, die eine Herausforderung für die Praxis darstellen oder bei denen nicht ganz klar ist, wie sie konkret in der Praxis anzuwenden sind.

Außerdem liegen inzwischen einige offizielle Entschließungen und Orientierungshilfen der Aufsichtsbehörden und erste Urteile zum aktuellen Datenschutzrecht vor, die Verantwortliche kennen sollten. Denn nur so wissen sie, wo Handlungsbedarf besteht.

Die ersten Bußgelder auf Grundlage der DSGVO wurden in Deutschland bereits verhängt. Damit müssen Unternehmen und Einrichtungen vorsorgen, damit ihnen das nicht passiert.

Verantwortliche für den Datenschutz benötigen deshalb alle Informationen schnell, kompakt und übersichtlich aus einer Hand – denn meist fehlt die Zeit, um lange zu recherchieren und sich mit den geänderten Rechtsgrundlagen ausführlich zu beschäftigen. Das Buch "Datenschutz 2019" fasst die wichtigsten Neuerungen und Grundlagen übersichtlich zusammen und gibt dazu noch Praxistipps von erfahrenen Experten.

Print-Ausgabe

Die Print-Ausgabe des Buches besteht aus einem gedruckten Handbuch.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Wichtige Änderungen durch die DSGVO und auf nationaler Ebene, die aktuelle Rechtsprechung sowie die Auslegung der Aufsichtsbehörden sind praxisnah dargestellt und hervorgehoben. So erkennen Verantwortliche sofort, wo sie tätig werden müssen.
  • Neben den wichtigsten Grundlagen liefert das Buch wertvolle Praxistipps, Kontrollfragen und Arbeitshilfen. So können unternehmensinterne Prozesse direkt überprüft, optimiert und angepasst werden.
  • Die Autoren sind erfahrene Experten aus der Praxis, die sich als externe Datenschutzbeauftragte, Rechtsanwälte oder Berater seit Jahren mit Datenschutz und IT-Sicherheit auseinandersetzen.
  • Rechtssicher: Automatischer Erhalt der neuesten Fassung bei rechtlichen Änderungen – ohne Abnahmeverpflichtung!

Dieses Handbuch ist auch als Kombi-Paket und Premium-Ausgabe mit erweitertem Umfang und zusätzlichen Vorteilen verfügbar.

Am 28.01.2019 fand der Europäische Datenschutztag statt, den der Europarat 2007 ins Leben gerufen hat. Dieses Jahr nahmen ihn viele zum Anlass, die neuen Regelungen durch die DSGVO zu „bewerten“.

„Nach einem holprigen Start, viel Unsicherheit und mancherlei Falschmeldungen kommt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) langsam im Alltag“ von Bürgern, Unternehmen und Behörden an – wie es in der Pressemitteilung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Ulrich Kelber, vom 27.01.2019 heißt.

Herr Kelber, der seit Januar 2019 dieses Amt innehat, wies darauf hin, dass (trotz der neuen datenschutzrechtlichen Vorschriften) noch viel zu tun ist – wie die Veröffentlichung gestohlener Daten Anfang des Jahres mehr als deutlich macht. Vertrauen und Transparenz sind dabei entscheidend. Die Risiken, die mit Profilbildung, Scoring oder mit algorithmenbasierten Entscheidungen verbunden sind, müssten deutlich stärker in den Fokus des Datenschutzrechts gerückt werden: „Diese massiv in das Leben der Menschen eingreifenden vollständig automatisierten ablaufenden Prozesse müssen für die Menschen nachvollziehbar und in höchstem Maße transparent sein. Auf der anderen Seite müssen wir die Kritik an einer wenig zielgerichteten Bürokratisierung ernst nehmen und genau hinschauen, an welchen Stellen die DSGVO entschlackt werden kann, ohne dabei den Datenschutz zu schwächen.“

Die ersten Bußgelder auf europäischer und deutscher Ebene sind bereits verhängt worden – die Anlässe reichen von unverschlüsselt gespeicherten Passwörtern bis nicht erfüllte Transparenzanforderungen. Damit stehen sowohl die Wirtschaft als auch die Verwaltung nach wie vor vor den Herausforderungen, die das aktuelle Datenschutzrecht bei der Umsetzung – samt den Auslegungen der Aufsichtsbehörden – mit sich bringt bzw. bringen wird.

Hier können Sie die vollständigen Verzeichnisse einsehen und herunterladen:

Inhalte (Auszug):

Einführung und Neuerungen im Überblick

  • Neuerungen durch die DSGVO
  • Grundsätze des Datenschutzes
  • Aufsichtsbehörden 
  • Drittländer

Beschäftigtendatenschutz

  • Datenschutz in sämtlichen Phasen des Arbeitsverhältnisses (von der Bewerbung bis zum Ausscheiden)
  • Tarifverträge und Betriebsrat
  • freie Mitarbeiter
  • Recht auf Datenübertragbarkeit im Arbeitsverhältnis
  • Überwachungs-/Kontrollmaßnahmen

Der Datenschutzbeauftragte (DSB)

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten des DSB
  • Benennung und Haftung des Datenschutzbeauftragten
  • Umsetzungsmöglichkeiten im Konzern/für öffentliche Stellen 
  • Exkurs: Kirchlicher Datenschutzbeauftragter

IT-Sicherheit und Datenschutz

  • Anforderungen an die IT-Sicherheit
  • Sicherheit bei der Verarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 32 DSGVO: Schutzziele, Anforderungen
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten, Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA)
  • Besondere Anforderungen bei Cloud-Lösungen/WLAN

Umgang mit personenbezogenen Daten in der Praxis

  • IT-Abteilung: Datensicherheit, Standard-Datenschutzmodell (SDM)
  • Personalabteilung: Bewerbungsverfahren, Personalinformationssysteme
  • Marketing & Kommunikation: Datenschutzkonformes Werben (B2B/B2C), Einwilligung, Werbewiderspruch

Rechte der betroffenen Personen – Folgen bei Verstößen

  • Informations-, Auskunftsrechte und Beschwerderecht
  • Recht auf Vergessenwerden und Widerspruch
  • Recht am eigenen Bild
  • Umsetzungshinweise
  • Haftung und Schadensersatz, Verbandsklagerecht
  • Bußgelder durch Aufsichtsbehörden – erste Erfahrungen

Adressen der Aufsichtsbehörden

Rechtsgrundlagen (zum Download)
u. a. DSGVO, BDSG, KUG, TKG, TMG, UKlaG, UWG

Dieses Buch ist genau das Richtige für:

Geschäftsführer, Datenschutzbeauftragte, Personalleitung, Gesellschafter, Steuerberater, Notare, Anwälte

Regina Mühlich, Datenschutzbeauftragte und Datenschutzauditorin
Regina Mühlich ist Geschäftsführerin der Unternehmensberatung AdOrga Solutions GmbH. Ihre Schwerpunkte liegen auf Datenschutz, Compliance und Managementberatung. Als Datenschutzbeauftragte, anerkannte und geprüfte Sachverständige für Datenschutz und Informationsverarbeitung, Qualitätsmanagementbeauftragte, Compliance Officer sowie Auditorin für Datenschutz und Qualitätsmanagement (ISO 9001) berät und unterstützt sie nationale und internationale Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. Sie ist gefragte Referentin für Seminare und Vorträge sowie Vorstandsmitglied des Bundesverbands der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e. V.

Boris Maskow, Rechtsanwalt – Fachanwalt für Arbeitsrecht, Datenschutzbeauftragter
Rechtsanwalt Boris Maskow berät und vertritt als Fachanwalt für Arbeitsrecht v. a. Unternehmen, Verbände und Führungskräfte. Er hilft bei der Vermeidung und Analyse von Konfliktsituationen. Boris Maskow begleitet Betriebsübergänge und Trennungssituationen außergerichtlich und vor Gericht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Tätigkeit als Datenschutzbeauftragter und Berater in Angelegenheiten des Beschäftigtendatenschutzes. Das Leistungsspektrum von Rechtsanwalt Boris Maskow wird abgerundet durch regelmäßige Publikationen sowie eine intensive Vortrags- und Dozententätigkeit für verschiedene Dachverbände der Getränkewirtschaft und für die Hotel- und Gaststättenbranche. Herr Maskow ist u.a. Mitglied der European Employment Lawyers Association und der Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit e.V. Er ist Geschäftsführer der Bietmann Datenschutz Gesellschaft mbH, die sich auf Datenschutz für Gastgewerbe, Tourismus, Krankenhäuser und öffentliche Einrichtungen spezialisiert hat.

Sascha Kuhrau, freiberuflicher Berater für Datenschutz und Informationssicherheit
Sascha Kuhrau ist seit 2007 als freiberuflicher Berater für Datenschutz und Informationssicherheit tätig und Inhaber der a.s.k. Datenschutz e. K., welche sich auf die Gestellung externer Datenschutz- und Informationssicherheitsbeauftragter spezialisiert hat. Neben der Einführung von Datenschutz-Konzepten und Informationssicherheitsmanagementsystemen nach den Standards BSI IT-Grundschutz und ISIS12 hat er die „Arbeitshilfe zur Erstellung von Informationssicherheitskonzepten“ für bayerische Kommunen im Auftrag der Bayerischen Kommunalen Spitzenverbände entwickelt und setzt diese im kommunalen Bereich mit seinen Mitarbeitern um. Als Dozent und Referent ist Herr Kuhrau sehr gefragt und u. a. für die Bayerische Verwaltungsschule tätig. Dort bildet er zertifizierte Informationssicherheitsbeauftragte aus. Pragmatismus prägt sein Handeln.

Dr. Jan K. Köcher, Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Dr. Jan K. Köcher ist seit August 2007 als Rechtsanwalt in Hamburg tätig. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im IT- und Datenschutzrecht mit besonderen Bezügen zur Digitalisierung von Arbeitsprozessen, zu neuen digitalen Geschäftsmodellen, zum Datenschutz- und IT-Sicherheitsmanagement in Organisationen und zu Softwareprojekten. Zu seinen Mandanten zählen KMUs und Start-ups aus dem IT-Bereich sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Er hält regelmäßig Seminare zum IT- und Datenschutzrecht ab.

Martin Agethen, Rechtsanwalt, LL.M.
Martin Agethen ist als Syndikusrechtsanwalt und Spezialist für Datenschutz und Datensicherheit bei der Deutschen Telekom AG beschäftigt. Er war zuvor insbesondere für die Kanzlei Scheja & Partner Rechtsanwälte und externe Datenschutzbeauftragte mbB in Bonn tätig und hat mehrjährige Praxiserfahrung in der datenschutzrechtlichen Beratung und als externer Datenschutzbeauftragter. Seine Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Beratung zur Umsetzung datenschutzrechtlicher Anforderungen der DSGVO und nationaler Datenschutzvorschriften sowie zu bereichsspezifischen Datenschutzfragen der elektronischen Kommunikation und Telekommunikation. Martin Agethen hält Vorträge und Schulungen zu datenschutz- und datensicherheitsrechtlichen Themen, insbesondere vor dem Hintergrund der Datenschutzgrundverordnung und der kommenden ePrivacy-Verordnung.

Katharina Schreiner, Rechtsanwältin
Rechtsanwältin Katharina Schreiner ist seit August 2016 in der Kanzlei Scheja & Partner Rechtsanwälte und externe Datenschutzbeauftragte mbB in Bonn tätig. Ihr Tätigkeitsfeld umfasst die Beratung nationaler und internationaler Unternehmen und Konzerne in datenschutzrechtlichen Fragestellungen, die Durchführung von Schulungen zum Thema Datenschutz sowie die Unterstützung bei der Umsetzung der neuen Datenschutzanforderungen der DSGVO. Berufsbegleitend absolviert sie derzeit den Masterstudiengang „Informationsrecht“ an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg.

Peer Lambertz, Berater, Rechtsanwalt, Dozent
Peer Lambertz unterstützt als selbstständiger Berater und Rechtsanwalt Unternehmen bei der Identifikation und Umsetzung von Compliance-Anforderungen mit Schwerpunkt im Datenschutz und in der IT-Sicherheit. Darüber hinaus ist er als Dozent für IT-Recht und als Trainer für Datenschutzbeauftragte tätig. Zuvor war er u. a. als Senior Security & Privacy Manager bei einem Global Player in der TK-/IT-Branche, als Consultant in der IT-Unternehmensberatung und als Account Manager im Agenturumfeld im Einsatz.

Profitieren Sie von unserem Neuauflagenservice.Aktualisierte Neuauflagen erscheinen nach Bedarf bei rechtlichen oder inhaltlichen Änderungen und werden Ihnen – ganz bequem für Sie – automatisch zugeschickt. Es besteht keine Abnahmeverpflichtung. Wenn Sie wider Erwarten keine Verwendung für die Neuauflage haben, schicken Sie diese einfach an uns zurück und die Sache ist für Sie erledigt. Ihre Mengenrabatte werden automatisch berücksichtigt.

Kundenbewertungen für "Datenschutz 2019"

 (1 Bewertung )
Bewertung schreiben
29.03.2018

Praxisnahe Info auch wenn man kein Datenschutzbeauftragter ist

Trockene Gesetzestexte auch für den Laien verständlich erläutert

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.com/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Datenschutz 2019

Bitte Angebotsform wählen::

Farbe

Lizenz/Bezug::

Auswahl zurücksetzen
Print-Ausgabe
Artikel-Nr.: 3599/1
ISBN/ISSN: 978-3-96314-204-8
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
60,75 EUR
65,00 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:






Lizenz/Bezug:

60,75 EUR
65,00 EUR

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 3599/1
ISBN/ISSN: 978-3-96314-204-8
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Zuletzt angesehen