1
Die neue MDK-Prüfanleitung
2
Die neue MDK-Prüfanleitung
Die zahlreichen Arbeitshilfen zu MDK-Prüfung, Qualitätsmangement oder rechtlichen Vorgaben helfen bei der praktischen Umsetzung von Maßnahmen, die eine Überprüfung und Verbesserung des Pflegeprozesses ermöglichen.
3
Die neue MDK-Prüfanleitung
Mit den Erläuterungen auf der CD-ROM "Die neue MDK-Prüfanleitung" erfahren Fachkräfte in der Pflege, wie sie sich auf eine Prüfung durch den MDK vorbereiten.

Die MDK-Prüfanleitung

Qualitätsprüfung und Qualitätssicherung in der ambulanten und stationären Pflege auf CD-ROM

Herausgeber/-in: Thomas Güttner
Stand Dezember 2018
 (1 Bewertung )
Bewertung schreiben
Standard-Ausgabe:
Windows-Software auf CD-ROM
Mit der Software bereiten sich stationäre, ambulante und teilstationäre Pflegeeinrichtungen erfolgreich auf die Überprüfungen durch den MDK vor. Zusätzlich erhalten die Einrichtungen wertvolle Hinweise zum Qualitäts- und Personalmanagement.
Ihre Vorteile:
  • Prüfungssicher dokumentieren
  • Jederzeit vorbereitet auf den Besuch des MDK
  • Einfache Umsetzung von pflegerischen Qualitätsanforderungen
  • Praktische Selbstbewertung zur Einschätzung der eigenen Einrichtung

Die MDK-Prüfung erfolgreich bestehen und die Qualität der Einrichtung bestmöglich darstellen

Unabhängig von den Diskussionen um die Pflegenoten müssen Pflegeeinrichtungen auf die unangemeldeten MDK-Prüfungen vorbereitet sein und alle notwendigen Nachweise vorhalten. Nur wenn die Anforderungen an Pflegedokumentation, Qualitätsmanagement u. v. m. erfüllt werden, verläuft die Prüfung ohne Beanstandungen, Nachbesserung und im negativsten Fall eine Nachprüfung.

Mit der Software "Die MDK-Prüfanleitung" erhalten Pflegeeinrichtungen einen schnellen Komplettüberblick über die Anforderungen bei der MDK-Prüfung, Praxistipps zur bestmöglichen Umsetzung aller Vorgaben und wertvolle Arbeitshilfen und Vorlagen, um alle Maßnahmen prüfungssicher zu dokumentieren. Außerdem enthält die Software Selbstbewertungstools zur Einschätzung des Erfüllungsgrads - so werden Defizite direkt erkannt und können schon im Vorfeld einer Überprüfung beseitigt werden.

Dieses Produkt besteht aus einer Software auf CD-ROM mit digitalem Praxisleitfaden sowieeinsatzfertigen Mustervorlagen, Arbeitshilfen und Checklisten und bietet folgende Vorteile:

  • Perfekte Dokumentation: Alle Nachweise und Arbeitshilfen sind nach den neuesten Vorgaben bereits fix und fertig vorbereitet – einfach ausfüllen, ausdrucken, fertig!
  • Jederzeit auf Prüfungen vorbereitet: Mit Selbstbewertungstools zu den Expertenstandards und zu der MDK-Prüfung ermitteln und die Qualität in der Einrichtung verbessern!
  • Optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit: Erläuterungen und Checklisten erleichtern die Kommunikation mit allen beteiligten Berufsgruppen!

Pflegenoten: Abschlussbericht zur Entwicklung von Qualitätsindikatoren veröffentlicht

Seit ihrer Einführung entsprechen die MDK-Prüfung und die MDK-Prüfkriterien nicht den Erwartungen der Betroffenen. Weder Pflegebedürftige oder deren Angehörige profitieren von den Pflegenoten noch ist es Pflegeeinrichtungen anhand der Prüfungen möglich, sich zu verbessern. Die Lösung dieser Probleme soll nun die Überprüfung anhand von Qualitätsindikatoren sein. Im Oktober wurde der Abschlussbericht des Projekts zur Entwicklung von Instrumenten und Verfahren für Qualitätsprüfungen und die Qualitätsdarstellung veröffentlicht. Die zentralen Aussagen des Berichts, sind auf der Software enthalten. Welche zentralen Aussagen der Bericht enthält, ist im Kapitel 3.25 zusammengefasst – so bereiten sich Pflegeeinrichtungen auf die neue Prüfmethodik frühzeitig vor.

Haftungsrecht: Heimhaftung bei Weglauftendenz
Zieht eine hilfebedürftige Person in eine stationäre Einrichtung, gehen die Angehörigen davon aus, dass die Bewohner dort nicht nur gut versorgt, sondern auch entsprechend „beaufsichtigt“ werden. Gerade bei demenziell veränderten Menschen ist dies häufig notwendig, aber nicht immer durchführbar. Besonders wenn die Betroffenen die Einrichtung verlassen, ist die Aufsichtspflicht kaum noch zu gewährleisten. Die Software beantwortet die Frage, ob eine Aufsichtspflichtverletzung vorliegt, wenn z. B. ein Bewohner stürzt, und informiert darüber, wie freiheitseinschränkende Maßnahmen mit dem Recht auf Selbstbestimmung vereinbar sind.

Datenschutz im Gesundheitswesen: Die EU-DSGVO aus juristischer Sicht
Seit dem 25.05.2018 gilt in Deutschland die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union. Ziel der 99 Artikel der neuen Verordnung ist zunächst, ein weitestgehend einheitliches Datenschutzrecht innerhalb der Europäischen Union zu gewährleisten. Vor allem sollen die Rechte und Kontrollmöglichkeiten derjenigen gestärkt werden, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden. Die aktuelle Version von „Die MDK-Prüfanleitung“ erläutert, welche erweiterten Rechte sich für Menschen ergeben, die von einer Pflegeeinrichtung betreut werden – so können im Rahmen des Qualitätsmanagements datenschutzrechtliche Anpassungen vorgenommen werden.

Migration in der Pflege: Herausforderung und Chance
Deutschland ist nicht erst seit 2015 ein Einwanderungsland. Bereits in den 1960er-Jahren kamen mithilfe der damals geschlossenen Anwerbeabkommen Menschen zu uns, die nun, nach mehr als 50 Jahren in Deutschland, auch teilweise pflegebedürftig werden. Auf der anderen Seite erreichten uns in den vergangenen Jahren sehr viele junge Menschen aus den Krisengebieten der Welt, die ihr privates wie berufliches Leben noch vor sich haben. Aktuelle Beiträge auf der Software werfen die Frage auf, ob die zuletzt genannte Personengruppe eventuell mit den notwendigen Sprachkenntnissen und einer soliden Ausbildung den prognostizierten Pflegenotstand verhindern kann. Zudem schildert das Kapitel die Notwendigkeit, zukünftig vermehrt kultursensible Pflegeangebote vorzuhalten – so ist die Einrichtung auf eine sich verändernde Nachfrage vorbereitet.

Kontinuierliche Verbesserung der Qualität: Pflegevisiten planen und durchführen
Pflegevisiten sind ein probates Mittel, um die kontinuierliche Verbesserung in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern zu erreichen. Sie dienen als Steuerungs- und Führungsinstrument der Pflegedienstleitung. Eine Google-Suche zeigt, dass Pflegevisiten auch als Qualitätskriterium von Einrichtungen zu Marketingzwecken eingesetzt werden. Explizit gefordert werden Pflegevisiten vom MDK in Bezug auf die spezielle Krankenbeobachtung, wenn diese nach der Häuslichen-Krankenpflege-Richtlinie verordnet wurde. In der Software wird beschrieben, wie sich Pflegevisiten konkret in der Praxis einsetzen lassen und welche Erfahrungen und erprobte Konzepte andere Einrichtungen damit haben.

Bürokratie: Haftungsrechtliche Aspekte der Pflegedokumentation
Die Pflegedokumentation sorgt immer wieder für Diskussionsstoff. Hintergrund ist der Zeitaufwand, der für administrative Tätigkeiten notwendig ist und dadurch gefühlt wie auch tatsächlich für die direkte Pflege weniger Zeit lässt. Neben den Qualitätsmaßstäben und Prüfkriterien werden auch immer haftungsrechtliche Aspekte als Begründung herangezogen, warum die Pflegedokumentation erforderlich ist und nicht vernachlässigt werden darf. Deshalb bietet die „MDK-Prüfanleitung“ eine Übersicht zum Haftungsrecht und stellt die sich daraus ergebenden Notwendigkeiten heraus – so sind die Konsequenzen einer unterlassenen Dokumentation bekannt.

Hier können Sie die vollständigen Verzeichnisse einsehen und herunterladen:

Inhalte (Auszug):

Praxisleitfaden: Erläuterungen, Praxistipps und Umsetzungshilfen zu:

  • Qualitätsmanagement in der Pflege
  • Die neue MDK-Anleitung zur Prüfung der Qualität und die Konsequenzen für die Praxis
  • Methoden, Maßnahmen und Modelle zur kontinuierlichen Verbesserung
  • Pflegeprozess und Pflegedokumentation

CD-ROM: Arbeitshilfen, Checklisten, Anleitungen:
Qualitätsmanagement

  • MDK-Selbstbewertungstool
  • Qualitätszirkelprotokoll

Merkblätter und Arbeitshilfen zur MDK-Prüfung

  • Allgemein
    • Merkblatt – Neue Anforderungen an die Pflege
    • MDK-Selbstbewertungstools
  • Vorbereitung
    • Merkblatt – Ablauf einer MDK-Prüfung
    • Arbeitshilfe – Der MDK-Ordner
    • Checkliste – Vorzulegende Unterlagen
  • Durchführung
    • Merkblatt – Aufgaben- und Rollenverteilung
    • Protokoll der MDK-Prüfung
  • Nachbereitung
    • Checkliste – Überprüfung MDK-Prüfbericht
    • Verbesserungsplan MDK-Maßnahmenkatalog
  • Transparenz
    • Kriterien zur Veröffentlichung der Prüfergebnisse
    • Muster-Qualitätsbericht
    • Checklisten + Selbstbewertung zu den Kriterien

Führung und Verwaltung

  • Ablaufdiagramm zur Heimaufnahme
  • Pflegebedarfserhebung
  • Vorschlags- und Beschwerdeprotokoll

Pflege

  • Arbeitshilfen zur direkten Pflege
  • Mithilfe bei ärztlicher Diagnostik und Therapie

Soziale Betreuung

  • Merkblatt – Gerontopsychiatrische Methoden
  • Mini-Mental-State-Examination
  • Beobachtungsbogen Verhalten (Zeitleiste)

Hauswirtschaft

  • Hauswirtschaftskonzept
  • Ergebnisprüfung Hausreinigung
  • HACCP-Formulare
  • Gesetze, Verordnungen, Vorschriften

Hier können Sie kostenlose Leseproben zur Publikation einsehen:

elektronisches Buch Erläuterungen

Elektronisches Buch
Mit den Erläuterungen auf der CD-ROM "Die MDK-Prüfanleitung" erfahren Fachkräfte in der Pflege, wie sie sich auf eine Prüfung durch den MDK vorbereiten. Zusätzlich sind zahlreiche Informationen zur kontinuierlichen Verbesserung des Qualitätsmanagements hinterlegt.

Arbeitshilfen zur MDK-Prüfung und Qualitätsmangement

Arbeitshilfen
Die zahlreichen Arbeitshilfen zu MDK-Prüfung, Qualitätsmangement oder rechtlichen Vorgaben helfen bei der praktischen Umsetzung von Maßnahmen, die eine Überprüfung und Verbesserung des Pflegeprozesses ermöglichen.

Dieses Werk ist genau das Richtige für:

Seniorenheime, Ambulante soziale Dienste

Profitieren Sie von unserem Aktualisierungs-/Updateservice. Aktualisierungen/Updates erscheinen bei rechtlichen und inhaltlichen Änderungen. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht. Durch Mitteilung an den Verlag können Sie den Service beenden.

Lauffähig auf Windows® XP, Vista, 7, 8.X, 10; Prozessor mind. 500 MHz; Arbeitsspeicher mind. 256 MB; Freier Festplattenspeicher mind. 500 MB; Microsoft Internet Explorer® ab Vers. 8; Adobe FlashPlayer®; Microsoft Word® oder kompatibles Textverarbeitungsprogramm, Microsoft Excel® oder kompatibles Tabellenkalkulationsprogramm, Adobe Reader® ab Vers. 9 oder vergleichbarer PDF-Reader zum Anschauen und/oder Bearbeiten der Dokumente

Kundenbewertungen für "Die MDK-Prüfanleitung"

 (1 Bewertung )
Bewertung schreiben
28.08.2017

Ein effektives Programm

Das Programm ist wie der Vorgänger effektiv und vor allem kompetent eingerichtet. Auch die vielen Arbeitshilfen sind wieder prima vorbereitet.
Leider nicht ganz so praktisch in der Anwendung wie der Vorgänger. Daher bewerte ich es auch nur mit 4 Punkten statt mit 5.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.com/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die MDK-Prüfanleitung

Bitte Angebotsform wählen:

Standard-Ausgabe
Artikel-Nr.: 6142/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-450-5
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen

Staffelpreise:

Menge Stückpreis
zzgl. MwSt. inkl. MwSt.
bis 1 119,00 EUR 141,61 EUR
ab 2 83,30 EUR 99,13 EUR
ab 5 59,50 EUR 70,81 EUR
ab 20 

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

Staffelpreise:

Menge Stückpreis
zzgl. MwSt. inkl. MwSt.
bis 1 119,00 EUR 141,61 EUR
ab 2 83,30 EUR 99,13 EUR
ab 5 59,50 EUR 70,81 EUR
ab 20 

Preise zzgl. Versandkosten

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 6142/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-450-5
Lieferung innerhalb von fünf Werktagen ab Erscheinen
Zuletzt angesehen