Sofort
Zugang
1
Das neue Berufsbildungsrecht
2
Das neue Berufsbildungsrecht
Das komplette Handbuch digital und überall verfügbar: Nutzen Sie alle Inhalte auf Ihrem Desktop, Laptop oder mobil per App.
3
Das neue Berufsbildungsrecht
Zeitsparende Volltextsuche, wenn es noch schneller gehen soll: Einfach Suchbegriff eingeben und relevante Suchergebnisse anzeigen lassen.
4
Das neue Berufsbildungsrecht
Vollverlinkte Inhalte: Alle Inhalte und weiterführenden Informationen sind mit einem Klick erreichbar. Mühsames Blättern entfällt!
5
Das neue Berufsbildungsrecht
Komfortables Bearbeiten: Wichtige Textstellen können markiert, Lesezeichen gesetzt und Notizen, Bilder, Dokumente und Sprachaufnahmen hinzugefügt werden.
6
Das neue Berufsbildungsrecht
Einsatzfertige Vorlagen zum Download: Einfach herunterladen, anpassen, ausdrucken und im Tagesgeschäft direkt einsetzen!
7
Das neue Berufsbildungsrecht
Alle Updates inklusive: Sie brauchen sich um nichts mehr zu kümmern. Ihr Werk wird automatisch aktualisiert und bleibt auf neuestem Stand.

Das neue Berufsbildungsrecht

Praxishandbuch für Schule und Betrieb mit rechtssicheren Erläuterungen und sofort einsetzbaren Arbeitshilfen

Herausgeber/-in: Dr. Carmen Hergenröder
Stand Juni 2019

ButtonOnlineVorteilV4

Bisher keine Bewertungen
Bewertung schreiben
Online-Ausgabe:
Online-Ausgabe des kompletten Handbuchs inkl. digitaler Arbeitshilfen zum Download
Mit dem Praxishandbuch sind Ausbilder stets auf neuestem Rechtsstand im Arbeits-, Berufsbildungs- und Sozialversicherungsrecht. Zusätzlich gibt es wertvolle Praxisinformationen und über 150 Arbeitshilfen für jede Situation im Ausbilderalltag.
Ihre Vorteile:
  • Expertenwissen rund um die Ausbildung – auch von unterwegs abrufbar
  • Verständlich, auf aktuellem Rechtsstand und mit hilfreichen Tipps
  • Online-Ausgabe mit praktischen Zusatzfunktionen
  • Einsatzfertige Arbeitshilfen zum Download
  • Alle Aktualisierungen im Bezugszeitraum inklusive

Das digitale Handbuch für Ausbilder mit allen notwendigen Informationen und wichtigen Änderungen zum Berufsbildungsrecht

Mit der digitalen Ausgabe des Praxishandbuchs „Das neue Berufsbildungsrecht“ fällt es Ausbildern leicht, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Ausbildung gemäß § 2 AEVO zu kontrollieren. Denn mit dem Handbuch sind Ausbilder stets auf neuestem Rechtsstand und wissen, welche aktuellen Neuerungen sich im Arbeitsrecht, Berufsbildungsrecht oder Sozialversicherungsrecht, aber auch bei Fördermaßnahmen in Bezug auf die Auszubildenden konkret ergeben.

Das Handbuch bietet alle Informationen, die Ausbilder unbedingt wissen müssen. Schließlich sind sie es am Ende, die für den Erfolg und die Qualität der Ausbildung in ihrem Unternehmen verantwortlich sind.

Auf dem exklusiven Online-Portal stehen sofort einsetzbare (und teilweise editierbare) Arbeitshilfen und Urteile bereit. Checklisten, Formulierungshilfen, Mustervereinbarungen oder Musterpläne helfen dabei, sich in jeder Situation im Ausbilderalltag einen ersten Überblick zu verschaffen, die passenden Worte zu finden und an alles Wichtige zu denken.

Online-Ausgabe

Diese Ausgabe des Werks besteht aus einer Online-Ausgabe des kompletten Handbuchs sowie einsatzfertigen Mustervorlagen, Arbeitshilfen und Checklisten zum Download.

Diese bietet folgende Vorteile:

  • Mit der digitalen Ausgabe steht das Expertenwissen rund um die Ausbildung jederzeit dort zur Verfügung, wo Fragen auftreten – egal ob im Betrieb oder von unterwegs.
  • Erfahrene Experten informieren über alle Gesetze, Verordnungen und Urteile, die Ausbilder und Auszubildende betreffen. Verständlich, kompakt und mit hilfreichen Tipps, damit Ausbilder stets wissen, was zu tun ist.
  • Einsatzfertige Arbeitshilfen zum Download – von der Checkliste zur Organisation des ersten Ausbildungstags bis hin zum Musterschreiben für Kündigungen in der Probezeit – ermöglichen zusätzlich eine zeitsparende Umsetzung in der Praxis.
  • Zahlreiche praktische Zusatzfunktionen (z. B. Volltextsuche mit farbig hinterlegten Suchergebnissen oder Copy & Paste-Funktion) machen die Anwendung besonders komfortabel.

Ausbildereignung, Stufenausbildung oder Ausbildung im Handwerk: Unsere Experten bringen Ausbilder auf aktuellen Stand!

Wer ausbildet, wird mit einer Vielzahl an Themen aus den unterschiedlichsten Rechtsgebieten der Ausbildung konfrontiert: In diesem Update greifen wir einige davon auf. Zum einen klären unsere Experten, wer eigentlich ausbilden darf und was sich hinter der (z. B. in der Bauwirtschaft oder im Einzelhandel üblichen) Stufenausbildung verbirgt. Zum anderen erfahren die Leser, was in der Ausbildung im Handwerk oder von behinderten Menschen zu beachten ist und wie es mit Rückzahlungsverpflichtungen von Ausbildungskosten aussieht. Ob Grundlagen oder aktuelle Rechtsprechung: Mit unseren Experten erhalten alle, die an der Ausbildung beteiligt sind, das relevante Know-how samt Praxistipps, die sie in ihrem Ausbilderalltag benötigen.

Wer ist zum Ausbilder geeignet?
Wer in Deutschland ausbilden darf, ist klar geregelt. Neben der persönlichen und fachlichen Eignung sind u.a. auch berufs- und arbeitspädagogische, psychologische und methodische Kenntnisse und Fertigkeiten gefragt. Was sich jeweils dahinter verbirgt und wann jemand nicht als Ausbilder tätig werden darf, zeigt die Herausgeberin im Detail auf. Zudem gibt sie einen Überblick, wer eigentlich alles an der Ausbildung im Betrieb beteiligt ist: So wissen die Leser, welche Funktionen Ausbilder, Ausbildungsbeauftragte und -helfer in der „Nachwuchsarbeit“ jeweils übernehmen bzw. welche Voraussetzungen dafür nötig sind.

Handwerk mit Perspektive
Gerade das Handwerk stellt mit der großen Berufsvielfalt eine wichtige Säule für die Ausbildung in Deutschland dar. Neben den „allgemeinen“ Regelungen des BBiG gibt es mit der Handwerksordnung (HwO) weitere Vorschriften, die bei der Ausbildung anzuwenden sind. Wann das BBiG gilt und in welchen Fällen die Sonderregelungen aus der HwO greifen, zeigt unsere Expertin übersichtlich auf. So wissen die Verantwortlichen, welche rechtlichen Aspekte sie von der Einstellung über die Stufenausbildung bis hin zur Beendigung der Ausbildung beachten müssen. Für alle, die danach ihr eigener Chef sein wollen, bietet die Meisterprüfung zudem vielversprechende Zukunftsaussichten. Wann sich Handwerker auch ohne Meisterprüfung selbstständig machen können und warum die Handwerksrolle eine wichtige Voraussetzung für die Ausbildung spielt, fasst Frau Hergenröder kompetent zusammen.

Anstehende Personalratswahlen
In einigen Bundesländern und auch auf Bundesebene stehen dieses bzw. nächstes Jahr Personalratswahlen an. Aus diesem Grund klärt unsere Expertin darüber auf, was Ausbildungsbetriebe mit Personalvertretung über den Personalrats etc. samt JAV wissen müssen. Denn nur wenn sie Kenntnis davon haben, inwieweit die Personalvertretung auf die Ausbildung Einfluss nehmen kann, lassen sich folgenreiche Fehler vermeiden.

Da sich das Berufsbildungsrecht stets durch Gesetzgebung oder Gerichtsurteile weiterentwickelt, wird das Handbuch kontinuierlich aktualisiert. Das Handbuch gibt also stets den aktuellen Stand wieder und zeigt Ausbildern und Personalern zeitsparend und zuverlässig die bestehenden Pflichten sowie neue oder geplante rechtliche Änderungen, die Ausbilder und Auszubildende treffen, auf.

Hier können Sie die vollständigen Verzeichnisse einsehen und herunterladen:

Inhalte (Auszug):

Arbeitsrechtliche Regelungen

  • Ausbildungsvertrag und Ausbildungsvergütung
  • Rechte und Pflichten des Ausbildungsbetriebs und der Auszubildenden
  • Beendigung des Ausbildungsverhältnisses und Zeugniserteilung
  • Teilzeitberufsausbildung
  • Berufsbildung behinderter Menschen
  • Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)
  • Übernahme Auszubildender
  • Berufliche Umschulung
  • Schlichtungsverfahren und arbeitsgerichtliches Verfahren 
  • Recruitingverfahren
  • AGG im Ausbildungsverhältnis
  • Direktionsrecht und betriebliche Übung
  • Nebentätigkeiten von Auszubildenden
  • Alkohol und Sucht am Arbeitsplatz
  • Mutterschutz und Elternzeit, Pflege-/Familienpflegezeit
  • Erkrankung Auszubildender und BEM
  • Beteiligung des Betriebsrats/der Personalvertretung bei Ausbildungsverhältnissen
  • Unpünktlichkeit bei Auszubildenden
  • Diebstahl geringwertiger Sachen
  • Urlaub im Ausbildungsverhältnis
  • Personalakten Auszubildender, Aufbewahrungsfristen für Unterlagen
  • Rechtliche Vorgaben für Praktika im Ausbildungsbetrieb
  • Datenschutz, Social Media und Verwertung von Bild-/Videoaufnahmen 
  • Ausbildungsnachweise
  • Haftung im Ausbildungsverhältnis, Arbeitsunfall
  • Aufhebungsvertrag
  • Probezeit
  • Persönlichkeitsrecht Auszubildender

Ausbildungsstätte und Ausbildungspersonal

  • Ausbildereignung
  • Lernortkooperation und Verbundausbildung
  • Ausbildung im Ausland
  • Qualitätssicherung in der Berufsausbildung
  • Vermeiden von Ausbildungsabbrüchen
  • Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft
  • Berufsausbildungsvorbereitung in Betrieben
  • Ausbildungsmarketing
  • Mobbing und Stalking am Ausbildungsplatz
  • Betriebsübergang im Ausbildungsverhältnis
  • Private Nutzung betrieblicher Telekommunikationseinrichtungen
  • Sonderausbildungsrecht, Ausbildung geflüchteter Personen
  • Insolvenz einer Partei des Ausbildungsverhältnisses
  • Stufenausbildung
  • Ausbildung im Handwerk

Prüfungswesen

  • Rechtsgrundlagen, Zwischen- und Abschlussprüfung
  • Zusatzqualifikationen, Prüfungszeugnisse
  • Meisterprüfung und Meistertitel

Organisation der Berufsbildung

  • Zuständige Stellen und Behörden
  • Überwachung der Berufsbildung
  • Umsetzung des BBiG in den Bundesländern

Ausbildungsförderung

  • Kosten und Finanzierung der Ausbildung
  • Programme zur Förderung der Berufsausbildung
  • Berufsorientierungsprogramm des Bundes in überbetrieblichen Berufsbildungsstätten

Rechtsprechung

Zusätzliche Inhalte dieser Angebotsform (Auszug):

Digitale Arbeitshilfen zum Download 

Musterschreiben und Vorlagen

  • Evaluation: Beurteilung des Auszubildenden
  • Kündigung während der Probezeit
  • Motivationstest
  • Muster: Abmahnschreiben
  • Muster: Kündigung von Schwangeren
  • Formular: Anhörung der Schwerbehindertenvertretung vor Ausspruch der Kündigung eines Schwerbehinderten Auszubildenden
  • Anlagen zur JArbSchUV

Anträge und Verträge

  • Mindestangaben im Ausbildungsvertrag
  • Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Wirtschaft
  • Muster: Antrag auf Abkürzung der Ausbildungszeit
  • Muster: Verlängerung der Probezeit

Checklisten

  • Abschluss eines Ausbildungsverhältnisses
  • AGG im Ausbildungsverhältnis
  • Arbeitszeitgesetz
  • Handeln bei akutem Suchtmittelmissbrauch
  • Längere Krankheit Auszubildender
  • Organisation der betrieblichen Berufsausbildung
  • Organisation des Praktikums, Schülerbetriebspraktikum
  • Vermeidung von Ausbildungsabbrüchen
  • Teilzeitausbildung
  • Mutterschutz und Elternzeit
  • Anforderungen an Ausbildende und Ausbilder
  • Organisation des Praktikums

Leserfragen und kostenloser Expertenservice
Gesetze und Verordnungen
Umfassende Sammlung aktueller Rechtsprechung

Dieses Werk ist genau das Richtige für:

Personalleiter, Ausbildungsleiter und Ausbilder, Führungskräfte mit Personalverantwortung sowie Mitarbeiter, die Auszubildende betreuen

HERAUSGEBER

Dr. Carmen Hergenröder, Rechtsanwältin

Frau Dr. Hergenröder, ehemalige Dozentin bei der Handwerkskammer für Unterfranken, ist neben ihrer Rechtsanwaltstätigkeit Lehrbeauftragte an der Hochschule Mainz. Sie schreibt für verschiedene Verlage und hält u. a. Seminare zum Arbeits- und Berufsbildungsrecht an der AKADEMIE HERKERT.

Die Zusatzfunktionen der Online-Ausgabe

Zusatzfunktionen der Online-Ausgabe

Icon Ihre Vorteile  Auf Smartphone, Tablet, Laptop und Desktop jederzeit verfügbar

Ob mobil per App für iOS (Apple) und Android (Google) oder stationär über den Browser auf dem Desktop-PC und Laptop: Mit der digitalen Online-Ausgabe können Sie von Ihrem Arbeitsplatz oder mobil von unterwegs jederzeit auf alle Inhalte Ihrer Publikation zugreifen.


Icon Ihre Vorteile  Praktische Suche über einfache Eingabe von Stichwörtern und Suchbegriffen

Durch die einfache Eingabe von Suchbegriffen in die praktische Volltextsuche und farblich hinterlegten Suchergebnissen können Sie gezielt nach Stichwörtern suchen und finden bequem und schnell alle relevanten Textpassagen in Ihrer Publikation.


Icon Ihre Vorteile  Schnelle Navigation durch direkt verlinkte Inhaltsverzeichnisse und Verweise

Über verlinkte Inhaltsverzeichnisse navigieren Sie zielgerichtet zu den gewünschten Informationen innerhalb Ihres Handbuchs und springen über direkt verlinkte Verweise mit einem Klick direkt auf verwiesene Textstellen oder verwiesene Inhalte externer Quellen – ganz ohne Blättern.


Icon Ihre Vorteile  Komfortables Bearbeiten und Hinzufügen von Notizen

Heben Sie beliebige Textpassagen ganz einfach farblich hervor, setzen und kommentieren Sie individuelle Lesezeichen oder fügen Sie an beliebigen Textstellen eigene Kommentare und Notizen als Text, Bild oder Sprachnachrichten hinzu.


Icon Ihre Vorteile  Einsatzfertige Vorlagen und Arbeitshilfen zum Download

Dank anpassbarer, einsatzfertiger digitaler Vorlagen, Arbeitshilfen und Dokumente der Online-Ausgabe sparen Sie jede Menge Zeit bei der praktischen Umsetzung. Das mühsame Erstellen eigener Vorlagen, Nachweise und Dokumente entfällt.

 

Die Online-Ausgabe wird im Jahresbezug fortlaufend aktualisiert und erweitert. Dieser Service ist im Preis enthalten. Den Zugriff auf die Online-Ausgabe können Sie jederzeit zum Ende des Bezugszeitraums formlos kündigen.

Wie läuft die Bestellung und Lieferung ab?

Nach Abschluss der Bestellung in unserem Online-Shop erhalten Sie eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bestätigt und alle Bestelldaten enthält. Nach erfolgreicher Prüfung Ihrer Bestellung in unserem Hause erhalten Sie eine zweite E-Mail, die einen Aktivierungscode und eine Anleitung zur Produktaktivierung für Ihre Publikation in unserer Publishing-Plattform FORUM Desk enthält. Diese Daten verschaffen Ihnen unmittelbaren Zugang zu Ihren Inhalten. Sie haben Fragen zu Ihrer Bestellung oder zur Produktaktivierung? Gerne können Sie sich über die Kontaktmöglichkeiten dieser Seite (Telefon, Rückruf, E-Mail, Live-Chat) an unseren Kundenservice wenden. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Ausbildungszeit und Urlaub, Rechte und Pflichten im Ausbildungsverhältnis, Vergütung und Zuwendungen

Dieses Produkt wird über unsere Publishing-Plattform FORUM Desk an Sie ausgeliefert. FORUM Desk können Sie im Browser Ihres Rechners sowie als mobile App auf Smartphone und Tablet nutzen:

Zugriff über Browser:
Internetverbindung; Browser, der HTML5 und Java-Script unterstützt; Microsoft Word® oder kompatibles Textverarbeitungsprogramm, Microsoft Excel® oder kompatibles Tabellenkalkulationsprogramm, Adobe Reader® oder vergleichbarer PDF-Reader zum Anschauen und/oder Bearbeiten der Dokumente

Zugriff über mobile Apps:
Internetverbindung zum Laden einer Publikation. Danach ist auch eine Offline-Nutzung möglich. Nutzbar auf Endgeräten mit iOS 9 oder höher bzw. auf Android 4.0.3 oder höher.

Kundenbewertungen für "Das neue Berufsbildungsrecht"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Wir erheben Ihre Daten gemäß Artikel 13, Abs. 1 DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung: forum-verlag.com/datenschutz.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Das neue Berufsbildungsrecht

Bitte Angebotsform wählen:

Lizenz/Bezug:

Online-Ausgabe
Artikel-Nr.: 551271/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-950-0
Sofortige Online-Auslieferung
370,00 EUR
440,30 EUR

versandkostenfrei

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.

Bitte Angebotsform wählen:

Lizenz/Bezug:

370,00 EUR
440,30 EUR

versandkostenfrei

Menge:

Sie benötigen mehrere Exemplare oder ein spezielles Angebot? Kontaktieren Sie uns.
Artikel-Nr.: 551271/1
ISBN/ISSN: 978-3-86586-950-0
Sofortige Online-Auslieferung
Zuletzt angesehen