Feuchteschutz in der Altbausanierung

10.05.2017 09:00  Von:: Ute Klingner

Bis heute besitzen viele Altbauten keine ausreichende Bauwerksabdichtung.

Weitere Feuchteeinträge in Altbauten resultieren aus fehlerhaften energetischen Modernisierungen. So müssen eine luftdichte Bauweise, die Dämmung und der Mindestluftwechsel fachgerecht aufeinander abgestimmt und ausgeführt werden, damit später keine Feuchtigkeit an Wänden oder Fenstern kondensiert oder sich in Bauteilen anreichert.

Mit dem in der Forum Verlag Herkert GmbH erschienenen Praxisratgeber „Feuchteschutz in der Altbausanierung“ aus der Reihe der bauschaden Spezial liegt nun ein Sanierungshandbuch mit Lösungen für die dauerhafte Vermeidung von Feuchteeinträgen vor.

Sowohl für die Bauwerksabdichtung im erdberührten Bereich, wie auch aus Sicht der Bauphysik soll dieses Werk dem Bauprofi Empfehlungen geben, um den Feuchteschutz in Altbauten dauerhaft zu gewährleisten.

Das Buch enthält Hinweise, Materialempfehlungen und Ausführungsbeispiele zur nachträglichen Bauwerksabdichtung und hilft so, die geeigneten Instandsetzungsverfahren zu finden. Von den Anforderungen der DIN 4108-3, über den Mindestluftwechsel bis zur Luftdichtheit kann der klimabedingte Feuchteschutz in Altbauten umgesetzt und Folgeschäden wie Schimmelpilzbefall vermieden werden. Ein Abschnitt zu den rechtlichen Besonderheiten der Altbausanierung rundet den Inhalt des Buches ab.

Mehr Informationen finden Interessenten unter: www.forum-verlag.com/feuchteschutz

Download Pressemeldung


Passende Artikel

  • der bauschaden Spezial Feuchteschutz in der Altbausanierung

    Altbauten besitzen häufig keine funktionierende Bauwerksabdichtung. Gleichzeitig führt die unzureichende Dämmung oft dazu, dass Feuchtigkeit an ausgekühlten Wänden und Fenstern kondensiert. Das sind viele Feuchteeinträge, die auf Dauer die Bausubstanz schädigen und den Feuchteschutz zu einem der wichtigsten Sanierungsbereiche bei Altbauten machen. „der bauschaden Spezial Feuchteschutz in der...

  • der bauschaden Spezial Schimmelpilzsanierung

    Schimmelpilze besiedeln unsere gesamte Umwelt – deshalb ist bei fast jedem Sanierungsprojekt und oft auch nach energetischen Sanierungen Schimmelpilzbefall zu erwarten. Um Schimmelpilzbefall sicher zu beseitigen und die sanierte Konstruktion auch zukünftig davor zu schützen, gibt es jetzt ein Sonderheft der Fachzeitschrift "der bauschaden" - das Spezial Schimmelpilzsanierung . Das Sonderheft bietet eine...

  • der bauschaden

    Um Bauschäden effizient abzuwickeln und schwierige Bauaufgaben schadensfrei zu meistern, müssen das jeweilige Problem genau erfasst sowie geeignete und vor allem wirtschaftliche Lösungen gefunden werden. Auf diese Themen ist die Fachzeitschrift "der bauschaden" spezialisiert. Jede Ausgabe hat ein Bauteil, einen Baustoff, ein Schadensbild oder einen Schutzbereich des Bautenschutzes als Schwerpunkt. Darin vermitteln...

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.