Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Wichtig im Lebensmittelbereich: Neue DIN 10523:2016-09 Schädlingsbekämpfung veröffentlicht

© Karin & Uwe Annas - Fotolia.com

Die neue DIN 10523 „Schädlingsbekämpfung im Lebensmittelbereich“ ist im September 2016 veröffentlicht worden. Die novellierte DIN fordert eine genaue Dokumentation der Schädlingsvorbeugung sowie der Schädlingsbekämpfung und gibt detaillierte Handlungsanleitungen an die Hand, um den gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtungen einfach nachzukommen.

Grundlegende Anforderungen

Die neue Norm enthält alle grundlegenden Anforderungen aus dem Bereich Schädlingsbekämpfung und gibt zusätzlich dazu eine Hilfestellung bei der Auswahl sowie Durchführung geeigneter und angemessener Bekämpfungsmaßnahmen, um die hygienisch einwandfreien Bedingungen im Umgang mit Lebensmitteln einzuhalten. Zusätzlich dazu liefert die DIN 10523 den Betroffenen eine Handlungshilfe, den Umfang und die Inhalte angemessener Maßnahmen zur Kontrolle und Bekämpfung zu erkennen, einzuleiten und durchzuführen.

Inhalt der neuen Norm

Besonderen Schwerpunkt hat hier die Prävention, so liefert die DIN 10523 beispielsweise eine Anleitung für die Prophylaxe und beschreibt die Einführung geeigneter Kontrollsysteme. Des Weiteren geht die Norm auf die Durchführung der Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen beim Herstellen, Behandeln und Inverkehrbringen von Lebensmitteln ein. Eine Unterscheidung findet hierbei zwischen den Anforderungen zur Schädlingsbekämpfung sowie Bekämpfungsmaßnahmen bei chemischen Verfahren statt. Ein extra Kapitel wird dem Thema Schädlingsbekämpfung mit Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen gewidmet.

Im darauffolgenden Teil werden zusätzliche Anforderungen bei der Handhabung und Lagerung von Mitteln zur Schädlingsbekämpfung sowie der Reinigung nach Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen beschrieben. Abschließend behandelt die DIN 10523 das Erstellen von Plänen für die Schädlingsbekämpfung. Genaue Handlungshilfen geben die beiden Anhänge an die Hand. Anhang A enthält ein Beispiel für einen Schädlingsbekämpfungsplan und Anhang B Beispiele für Schadnager und Schabenbekämpfung.

Änderungen zur Vorgängerversion

Die Din 10523:2016-09 ersetzt die DIN 10523:2012-10 und vertieft vor allem den Bereich Prävention deutlich stärker als die Vorgängerversion. Zusätzlich dazu wurden im Zuge der Novellierung alle normativen Verweise und zitierte Rechtsvorschriften aktualisiert sowie teilweise ergänzt, um einen aktuellen Stand zu gewährleisten. Des Weiteren wurde Abschnitt 4.1.1 und Anhang B um eine Gebrauchsanweisung der Biozidprodukte erweitert.

Starke Relevanz Schädlingsbekämpfung

Gemäß der EU Verordnung 852/2004 sind Betriebe, die Lebensmittel herstelle, lagern oder verkaufen verpflichtet, ein Monitoring, also ein Überwachungssystem auf Schädlingsbefall einzuführen und zu dokumentieren. Doch nicht nur von der rechtlichen Seite ist ein gutes Schädlingsmanagement wichtig, ein Schädlingsbefall kann zu starkem Imageschaden bis hin zur Insolvenz eines Unternehmens führen. Somit ist es zwingend wichtige ein gut eingeführtes System zu haben und alle Anforderungen zu erfüllen.

Unterstützend können hierbei Handbücher und Softwares, wie beispielsweise die CD-ROM "HACCP – Umsetzung des neuen Hygienerechts in der Praxis" sein.

Das Werk bietet alle wichtigen Informationen zu den neuen rechtlichen Bestimmungen und hilft bei der Erfüllung der neuen Anforderungen. Jetzt informieren!
Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Mehr zum Thema Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit: