Kommunales

Mehr Lohn für Gebäudereiniger: Lohnangleichung zwischen Ost und West bis 2020

© Photographee.eu - Fotolia.com

Die Lohntarifverhandlungen für das Gebäudereiniger-Handwerk sind positiv für die Reinigungskräfte ausgegangen: Die Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer im Gebäudereiniger-Handwerk sollen ab 1. Januar 2018 im Osten und Westen steigen, und bis Ende 2020 angeglichen werden.

Lohnerhöhung für Gebäudereiniger erfolgt in vier Schritten 

Rund 600.000 Reinigungskräfte werden in Deutschland gewerblich beschäftigt. 100.000 davon im Osten. Und die können sich ab 2018 auf mehr Lohn freuen: Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks haben sich am 10. November 2017 in der sechsten Verhandlungsrunde darauf geeinigt, die Löhne zwischen Ost und West in allen acht Lohngruppen anzugleichen. 

Die Angleichung soll in vier Schritten durch entsprechende Lohnerhöhungen im Zeitraum zwischen 1. Januar 2018 und 1. Dezember 2020 erfolgen. Für die Lohngruppe 1, die gleichzeitig der tarifliche Mindestlohn ist, sind folgende Lohnerhöhungen vorgesehen: 

  Aktuell 1. Januar 2018  1. Januar 2019 1. Januar 2020 1. Dezember 2020
West  10 Euro  10,30 Euro   10,56 Euro  10,80 Euro  – – –
Ost  9,05 Euro  9,55 Euro  10,05 Euro  10,55 Euro  10,80 Euro 

 

 

 

 

 

Erhöhung des Tariflohns für Reinigungskräfte muss noch genehmigt werden 

Das gefundene Ergebnis muss allerdings noch von den zuständigen Gremien der Tarifpartner (IG BAU, Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks) endgültig genehmigt werden.  

Stimmen die Gremien der schrittweisen Lohnerhöhung zu, tritt der neue Tarifvertrag zum 1. Januar 2018 in Kraft. 

Das "Handbuch Gebäudereinigung" bietet Hilfen für die rechtssichere Vorbereitung, Planung und Kontrolle der kommunalen Gebäudereinigung. Jetzt bestellen!

Kommunale Gebäudereinigung 

In öffentlichen Gebäuden müssen bei der Planung, Ausschreibung und Kontrolle von Reinigungsdienstleistungen einige Gesetze und Verordnungen beachtet werden. Öffentliche Auftraggeber, aber auch Reinigungsunternehmen, müssen u. a. die geltenden Hygienevorschriften kennen und gleichzeitig die Vorgaben des Arbeitsschutzgesetzes einhalten.

Diese umfangreichen Pflichten erfüllen Auftraggeber und Reinigungsfirmen ganze einfach mit dem "Handbuch Gebäudereinigung". Zahlreiche Leitfäden und Tipps für die Umsetzungen unterstützen sie dabei. 

Quelle: Forum Verlag Herkert GmbH

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Mehr zum Thema Kommunales: