Kommunales

In München gibt es eine Radwegekreuzung, wo der bekannte Grüne Pfeil, der bei roter Ampel, das Rechtsabbiegen erlaubt, speziell an einer Fahrradampel angebracht ist.

§ 37 StVO - Wechsellichtzeichen, Dauerlichtzeichen und Grünpfeil

Die Regelungen in § 37 StVO schließen eine Verwendung des Grünpfeilschildes nur für Radfahrer nicht aus. Und so haben das Kreisverwaltungsreferat und die die Regierung von Oberbayern diese Regelung in die Praxis umgesetzt.

Auf dieser Rechtsgrundlage funktioniert das allerdings nur, wenn an der Kreuzung eine gesonderte Fahrradampel ist, an der das Verkehrszeichen 720 montiert werden kann.

Regelungen im Ausland

Die Fahrradhochburg Niederlande hat bereits 1990 eine entsprechende Novellierung des Verkehrsgesetzes verabschiedet um das Rechtsabbiegen für Radfahrer zu erlauben.
Frankreich und Belgien haben nach Pilotphasen 2012 entsprechende Regelungen und Verkehrsschilder eingeführt.

In der Schweiz laufen noch Testphasen, die jetzt im Frühjahr endgültig ausgewertet werden sollen. Bisher gab es keine Unfallmeldungen.

Pläne für Deutschland

Vom Berliner Senat aus, soll es zur Einführung eines neuen speziellen Verkehrszeichen für Radfahrer kommen, damit auch an gemeinsamen Ampelanlagen, das Rechtsabbiegen für Radler zugelassen werden kann. Neue Verkehrszeichen müssen allerdings auf Bundesebene eingeführt werden. Es könnte also noch ein bisschen dauern.

In der Zwischenzeit will auch Düsseldorf – nach Münchener Vorbild – an ein paar ausgewählten Kreuzungen den Grünpfeil für Radfahrer testen. Das Pilotprojekt soll noch im Mai 2017 starten.

Quelle: kommunal.de, (Stand: 27.04.2017)

StVO mit VwV, StVG, FeV, FZV und weitere verkehrsrechtliche Vorschriften stehen für den täglichen Einsatz digital zur Verfügung. Das digitale Handbuch erleichtert alle verkehrsrechtlichen Arbeiten in Kommunen, Fahrschulen oder Logistik-Unternehmen.
War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0