Zoll, Export und Internationales

Gültigkeit der Zollvordrucke nach Einführung des UZK

© Coloures-pic - Fotolia.com http://eur-lex.europa.eu

Der deutsche Zoll erinnert noch einmal daran, dass die Vordrucksätze des Einheitspapiers auf Grundlage der Anhänge 31 ff. ZK-DVO mit dem Schriftzug „Europäische Gemeinschaft“ in der Kopfzeile noch bis Ende 2020 verwendet werden können.

Zollvordruck

Die Vordrucksätze

  • 0415 Ergänzende Zollanmeldung/Statistische Anmeldung für aus einem Zolllager des Typs D in den freien Verkehr überführte Waren,
  • 0416 Ergänzungsblatt zur ergänzenden Zollanmeldung (Zahlungsanmeldung),
  • 0512 Anschreibung/Ergänzende Zollanmeldung Statistische Anmeldung,
  • 0514 Anschreibung/Auszug aus den Bestandsaufzeichnungen Ergänzende Zollanmeldung/Statistische Anmeldung sowie
  • 0516 Ergänzungsblatt zu den Vordrucken 0512 + 0514

können auch weiterhin verwendet werden, wie es in der entsprechenden Bewilligung vorgegeben ist.

Des Weiteren gilt, dass alle Formulare – v. a. diejenigen, die sich aus den Anhängen der ZK-DVO ergeben haben – auch nach dem 01.05.2016 bis zur Veröffentlichung einer neuen Drucknorm o. Ä. verwendet werden können, es sei denn, dass eine abweichende Regelung erlassen wurde.

Quelle: Zoll.de 

Die Zeitschrift "Zoll.Export" bietet anschauliche Praxisbeiträge, sofort einsetzbare Arbeitshilfen und aktuelle Informationen. Jetzt bestellen!
Im "Zoll & Export 2018" finden Sie alle relevanten Vorschriften beim Zoll und Export für das Jahr 2017 kompakt in einem Buch. Jetzt bestellen!
Die Arbeitshilfen zur Zoll- und Exportabwicklung bieten die perfekte Unterstützung für die tägliche Zollabwicklung. Informieren Sie sich jetzt!
Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Mehr zum Thema Zoll, Export und Internationales: