Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"Was tun bei Kindernotfällen?"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Ich bin einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die von mir mitgeteilten Daten speichert und mich regelmäßig über ihre aktuellen, themenbezogenen, kostenpflichtigen Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post informiert. Meine Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink nutze, eine E-Mail an [email protected] oder einen Brief an Forum Verlag Herkert GmbH (Mandichostraße 18, 86504 Merching) sende. Ausführliche Informationen dazu und allgemein zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich unter forum-verlag.com/datenschutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Was tun bei Kindernotfällen?

© Robert Przybysz - Fotolia.com

Vom 9.-11. Februar 2017 fanden in Garmisch-Partenkirchen die 4. Kinder-Notfall-Tage statt. Notfälle, d.h. akute Erkrankungen, Verletzungen durch Unfälle oder Vergiftungen können täglich passieren. Unentbehrlich sind daher nicht nur für medizinische, sondern auch für pädagogische Fachkräfte die permanente Fortbildung und Auffrischung grundlegender Kenntnisse sowie ausreichende Vorbereitung durch geeignete, praxiserprobte Hilfen.

Ausbildung der pädagogischen Fachkräfte

Ärzte, Rettungsdienste und Pflegepersonal benötigen spezifisch medizinisches Wissen und praktisches Know-How rund um die Bereiche Kindernotfälle und Pflege kranker Kinder.

Das Themenspektrum reicht dabei von

  • Beatmung,
  • respiratorischen Notfällen,
  • Kinderreanimation, über
  • Schmerztherapien,
  • Schockbehandlung und
  • invasiven Maßnahmen bis hin zu
  • kommunikativen Problemen.

Für pädagogische Fachkräfte in Kitas oder Schulen geht es dagegen vor allem darum, richtige Erste Hilfe-Maßnahmen zu ergreifen und die Vermittlung in eine adäquate medizinische Versorgung zu gewährleisten. Was richtige Erstversorgung und Hilfe bei Notfällen mit Kindern sind, ist jedoch selbst für erfahrene Mediziner nicht in jedem Einzelfall klar.

Umso schwieriger stellt sich die Situation für nicht medizinische Kräfte dar, die in der Regel zuerst in einem Notfall reagieren müssen, ob es sich nun um akute Verletzungen oder plötzlich auftretende gravierende Krankheitssymptome handelt. Leitungen und pädagogische Fachkräfte in Kitas und Schulen stoßen dabei schnell an ihre Grenzen.

Ratgeber bei Kindernotfällen

Das praktische „Kinder-Notfallbuch zum Aushängen“ hilft allen Pädagoginnen und Pädagogen, erforderliche Sofortmaßnahmen in Notfallsituationen zu ergreifen und adäquate Erste Hilfe zu leisten. Eine unentbehrliche Hilfe für den Fall der Fälle, auf den Kitas und Schulen stets vorbereitet sein müssen.

Und auch für Notfälle bei Erwachsenen sollte jeder gerüstet sein: Das „Notfallhandbuch zum Aushängen“ gibt hier die nötige Handlungssicherheit in allen wichtigen Notfallsituationen. Beide Bücher sind durch Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit Bildern einfach handhabbar und ideal für die Praxis geeignet.

 

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Bildung, Erziehung und Soziales erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.