Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"KfW veröffentlicht Erläuterungen zur PV-Speicherförderung"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Wir erheben Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) und f) DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen.

Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle, themenbezogene, kostenpflichtige Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post. Sie können jederzeit der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke zu den ortsüblichen Basistarifen widersprechen, indem Sie den Abmeldelink nutzen, der am Ende einer jeden E-Mail enthalten ist. Oder schreiben Sie eine E-Mail an service@forum-verlag.com.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter forum-verlag.com/datenschutz

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Mit einer neuen Anlage zu ihrem „Merkblatt 275: Erneuerbare Energien – Speicher“ präzisiert die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die technischen Anforderungen zur Inanspruchnahme des Förderprogramms mit dem Ziel, ihre Transparenz für die Antragsteller zu erhöhen.

Ab dem 1. März ging die neue Photovoltaik Speicherförderung 2016 in den Start. Vom neuen Förderprogramm der Kreditanstalt für Wiederaufbau werden hauptsächlich Batteriespeicher für Photovoltaik-Anlagen bis 30 Kilowatt Leistung begünstigt.

Um die Förderung in Anspruch nehmen zu dürfen, müssen dennoch nicht nur die Speichersysteme selbst, sondern auch ihre Installation und Inbetriebnahme den von der KfW festgelegten technischen Mindestanforderungen genügen. Nachdem einige der Formulierungen in der ursprünglichen KfW-Bekanntmachung vom 17.02.2016 von den potentiellen Antragstellern als ungenau empfunden wurden, erläutert und konkretisiert die Anlage zum Merkblatt „Merkblatt 275: Erneuerbare Energien – Speicher“ die betreffenden Anforderungen.

Inhaltliche Schwerpunkte

Konkret fokussiert sich die Anlage auf folgende Aspekte:

  • die zu erfüllenden Anforderungen an die Leistungsbegrenzung (Bezugsgröße, technische Umsetzbarkeit, Bedingungen bei Inbetriebnahme)
  • Anforderungen an die Schnittstellen der Wechselrichter und konkreter an deren Fernparametrierung, 
  • Regelungen zur Fernsteuerung, für offene Kommunikationsschnittstellen sowie zum Schutz der über die Schnittstellen zugänglich gemachten Informationen
  • bei der Inbetriebnahme und dem Netzanschluss zu beachtende technische Regelwerke (Anwendungsregeln und Netzanschlussrichtlinien), hierbei insbesondere die Anforderungen der Anwendungsregel VDE-AR-E 2510-2 und VDE-AR-N 4105
  • Kompatibilitätskriterien mit Austauschbatterien, Zugänglichkeit der Informationen zur Offenlegung
  • Qualitätsmerkmale und Bedingungen für den Anspruch auf eine Zeitwertersatzgarantie für die Batterien
  • Bedingungen für den sicheren Betrieb von Batteriespeichersystemen und Batterien

KfW-Merkblatt

Das KfW-Merkblatt in vollständiger Fassung ist unter folgendem Link aufrufbar:
Anlage zum Merkblatt Erneuerbare Energien – Speicher

Praxishilfe

Weiterführende Informationen zu den Anforderungen an Aufbau, Installation, Konfiguration und Anschluss der Anlagen gem. der Anwendungsregel VDE-AR-N 4105 sowie an Energiespeichersysteme gem. der Anwendungsregel VDE-AR-E 2510-2 bietet das "Ausführungshandbuch für Photovoltaik-Anlagen“.

 

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Elektrosicherheit und Elektrotechnik erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.