Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Filter schließen
Filtern nach:
Tags
ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ – Definition und Vorgaben für Arbeitgeber
© Andrey Popov – stock.adobe.com
Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ – Definition und Vorgaben für Arbeitgeber

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Während der Corona-Krise ist es wichtig, die aktuell geltenden Regelungen zum Mindestabstand zu befolgen, um das Infektionsrisiko möglichst gering zu halten. Damit der Abstand auch am Arbeitsplatz gewährleisten ist, muss der Arbeitgeber die Arbeitsräume und Verkehrswege der Beschäftigten so einrichten, dass sie den geltenden Abstandsregelungen entsprechen. Genaue Vorgaben zur Raumabmessung der Arbeitsräume und den Bewegungsräumen der Beschäftigten macht die ASR A1.2 „Raumabmessungen und Bewegungsflächen“ sowie die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel.
ASR A3.6: Lüftung und infektionsgerechtes Lüften während Corona
© New Africa – stock.adobe.com
Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

ASR A3.6: Lüftung und infektionsgerechtes Lüften während Corona

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 3
Die fachgerechte Lüftung am Arbeitsplatz ist während der Corona-Pandemie wichtiger denn je. Um Beschäftigte vor Gefährdungen zu schützen, stellt die Technische Regel für Arbeitsstätten ASR A3.6 konkrete Anforderungen an die Arbeitgeber hinsichtlich der Lüftung in Arbeitsstätten. Ergänzend zur ASR A3.6 hat die Bundesregierung eine Empfehlung zum infektionsgerechten Lüften während der Corona-Krise veröffentlicht. Aus dieser ergeben sich Vorgaben, die Arbeitgeber beachten müssen, um den Infektionsschutz ihrer Belegschaft zu sichern.
Mobiles Arbeiten: Definition, Unterschied zu Homeoffice und gesetzliche Anforderungen an Arbeitgeber
© Jacob Lund – stock.adobe.com
Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

Mobiles Arbeiten: Definition, Unterschied zu Homeoffice und gesetzliche Anforderungen an Arbeitgeber

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 6
Beim mobilen Arbeiten handelt es sich um ein ortsflexibles Arbeitsmodell, das in der Corona-Pandemie in vielen Unternehmen oft sehr kurzfristig zum Einsatz gekommen ist bzw. noch kommen kann. Um die Infektionsgefahr zu reduzieren, arbeiten die Mitarbeiter von Zuhause aus. Doch gilt das auch auf Dauer als „mobiles Arbeiten“ und welche rechtlichen Rahmenbedingungen müssen Arbeitgeber beachten?
SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel: Änderungen und Pflichten für Arbeitgeber
© JustLife – stock.adobe.com
Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel: Änderungen und Pflichten für Arbeitgeber

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Seit 10.08.2020 ist die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in Kraft. Die Regel erweitert die im April 2020 veröffentlichten Empfehlungen des SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des BMAS zum Arbeitsschutz in der Corona-Pandemie. Die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel soll Arbeitgebern möglichst viel Handlungssicherheit im Umgang mit den speziellen Anforderungen während der epidemischen Lage geben, z. B. bei der Gefährdungsbeurteilung, der Auswahl notwendiger Schutzmaßnahmen oder der Gestaltung der Arbeitsstätte.
Bestandsschutzregelung nach § 8 ArbStättV läuft Ende 2020 aus
© Stockwerk-Fotodesign – stock.adobe.com
Betriebssicherheit und Arbeitsstätten

Bestandsschutzregelung nach § 8 ArbStättV läuft Ende 2020 aus

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 2
Bis Ende 2020 müssen alle Betriebe die im Jahr 2016 verschärften Vorgaben der Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV) umgesetzt haben. Denn dann laufen die Bestandsschutzregelungen, also die Übergangsvorschriften für ältere Arbeitsstätten nach § 8 ArbStättV aus.
Neue TRGS 720 „Gefährliche explosionsfähige Gemische – Allgemeines“
© Jamrooferpix – stock.adobe.com
Chemikalien und Gefahrstoffe

Neue TRGS 720 „Gefährliche explosionsfähige Gemische – Allgemeines“

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 1
Seit Juli 2020 ist die Neufassung der Technischen Regel für Gefahrstoffe (TRGS) 720 „Gefährliche explosionsfähige Gemische – Allgemeines“ gültig. Neu ist unter anderem die Vorgehensweise bei der Beurteilung von Explosionsgefährdungen bei Gemischen unter nicht-atmosphärischen Bedingungen. Daraus ergeben sich verschiedene Vorgaben, die Arbeitgeber und Unternehmen jetzt berücksichtigen müssen.
Die Gefahrstoffverordnung
"Die Gefahrstoffverordnung" hilft Gefährdungsbeurteilungen, Schutzmaßnahmenkonzepte und Grenzwertsysteme rechtssicher umzusetzen. Jetzt bestellen!
Die neuen Laborrichtlinien
"Die neuen Laborrichtlinien" bieten Ihnen verlässliche Handlungs- und Umsetzungshilfen für alle Regelungen rund um die Laborsicherheit. Jetzt bestellen!
1 von 18