Chemikalien und Gefahrstoffe

Chemikalien und Gefahrstoffe

REACH-Verordnung wird angepasst: Eindeutigere Regeln für Nanomaterialien

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 9
Um Beschäftigte, die an ihrem Arbeitsplatz einem Gesundheitsrisiko aufgrund von hergestellten Nanomaterialien ausgesetzt sind, besser zu schützen, wird die REACH-Verordnung angepasst. Künftig sollen im Rahmen einer Registrierung detailliertere Daten für Nanomaterialien angefordert werden.
Chemikalien und Gefahrstoffe

REACH-Registrierung: Letzte Übergangsfrist ist Ende Mai 2018 abgelaufen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 6
Die dritte und letzte Übergangsfrist zur Registrierung von Chemikalien ist am 31. Mai 2018 abgelaufen. Eine Vorregistrierung ist damit nicht mehr möglich. Für Unternehmen bleibt aber noch eine Möglichkeit, nicht registrierte Stoffe doch noch anzumelden.
Chemikalien und Gefahrstoffe

Acrylamid in Lebensmitteln: Das ändert die neue EU-Verordnung

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Hersteller von Produkten, die viel Stärke enthalten wie Kartoffeln, Brot oder Feinbackwaren müssen seit dem 11. April 2018 die neue Acrylamid-EU-Verordnung beachten. Erfahren Sie, wie durch die Verordnung der Acrylamid-Wert in den Lebensmitteln gesenkt werden soll und wer verstärkt in die Pflicht genommen wird.
Chemikalien und Gefahrstoffe

Gefahrstoffbeauftragter: Diese Aufgaben hat die fachkundige Person gemäß der Gefahrstoffverordnung

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 9
Der Begriff „Gefahrstoffbeauftragter“ kommt in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) eigentlich nicht vor. Hier ist lediglich die Rede von einer fachkundigen Person, die der Unternehmer zu benennen hat. Ob er das verpflichtend tun muss und welche Aufgaben die fachkundige Person nach der GefStoffV hat, zeigt dieser Beitrag.
Chemikalien und Gefahrstoffe

Quecksilberverordnung – Neue Vorschriften zum Umgang mit Quecksilber

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Schwerwiegende Schädigungen des Nerven- und Immunsystems, Missbildungen und Organschäden – die Folgen einer Quecksilbervergiftung sind immens. Um die Quecksilberemissionen zu reduzieren, haben 120 Staaten weltweit das Übereinkommen von Minamata unterschrieben. Die EU und ihre Mitgliedstaaten haben das Übereinkommen mit der Verordnung Nr. 2017/852 in Europäisches Recht umgesetzt, die am 1. Januar 2018 in Kraft tritt.
Chemikalien und Gefahrstoffe

REACH: Diese Stoffe wurden für die Kandidatenliste vorgeschlagen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
In der REACH-Verordnung ist ein Zulassungsverfahren für besonders besorgniserregende Stoffe vorgesehen. Wird der Stoff in diesem Verfahren als besonders besorgniserregend identifiziert, kommt er auf die sog. Kandidatenliste, die von der ECHA veröffentlicht wird und für Unternehmen weitreichende Informationspflichten mitbringt.
Die Gefahrstoffverordnung
"Die Gefahrstoffverordnung" hilft Gefährdungsbeurteilungen, Schutzmaßnahmenkonzepte und Grenzwertsysteme rechtssicher umsetzen. Jetzt bestellen!
Die neuen Laborrichtlinien
"Die neuen Laborrichtlinien" bieten Ihnen verlässliche Handlungs- und Umsetzungshilfen für alle Regelungen rund um die Laborsicherheit. Jetzt bestellen!
1 von 3