Chemikalien und Gefahrstoffe

Chemikalien und Gefahrstoffe

TRBA 100: Schutzmaßnahmen für Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen in Laboratorien

Angestellte im Labor, die mit biologischen Arbeitsstoffen agieren, benötigen spezielle Schutzmaßnahmen für ihre Gesundheit. Denn sie sind je nach Tätigkeit einem erhöhten Expositionsrisiko gegenüber gefährlichen Stoffen ausgesetzt. Worauf es beim Schutz dieser Beschäftigten ankommt und wie sich die dazugehörigen Maßnahmen in Schutzstufen einteilen lassen, erklärt die Technische Regel für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA) 100. [Mehr lesen]
Chemikalien und Gefahrstoffe

TRGS 526 „Laboratorien“: Das regelt die Laborrichtlinie

In Laboratorien werden unterschiedliche Tätigkeiten ausgeführt – oftmals unter Verwendung von Gefahrstoffen. Deshalb gibt es mit der TRGS 526 eine spezielle Technische Regel für Laboratorien, die beim Umgang mit gefährlichen Stoffen zu beachten ist. Sie definiert z. B. Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung, die Betriebsbestimmungen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen. [Mehr lesen]
Was regelt die CLP-Verordnung? – Kennzeichnung von Gefahrstoffen und neue Gefahrenklassen
© Svetliy – stock.adobe.com
Chemikalien und Gefahrstoffe

Was regelt die CLP-Verordnung? – Kennzeichnung von Gefahrstoffen und neue Gefahrenklassen

Die CLP-Verordnung regelt die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung gefährlicher Stoffe und Gemische in der EU. Ab Mai 2025 wird die CLP-Verordnung um neue Gefahrenklassen für Stoffe und ab 2026 für Gemische ergänzt. Das betrifft insbesondere die Einstufung und Kennzeichnung. Worauf müssen Betriebe und Gefahrstoffbeauftragte bei der Kennzeichnung achten und welche Gefahrenklassen schreibt die CLP-Verordnung vor? [Mehr lesen]
Chemikalien und Gefahrstoffe

Was regelt die Störfallverordnung? – Grundpflichten, Einstufung und Mengenschwellen

Kommt es in Betrieben, die mit gefährlichen Stoffen arbeiten, zu einem Störfall, können diese Stoffe in die Umwelt gelangen. Das kann wiederum zu Schäden für Mensch und Natur führen, weshalb solche Betriebe entsprechende Schutzvorkehrungen treffen müssen. Welche Maßnahmen dazu gehören, regelt die Störfallverordnung. [Mehr lesen]
Chemikalien und Gefahrstoffe

TRGS 600 „Substitution“: Anleitung zur Substitutionsprüfung für Gefahrstoffe und Arbeitsverfahren

Jeder Arbeitgeber ist verpflichtet, im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung nach § 6 GefStoffV eine Substitutionsprüfung durchzuführen. Dabei sollen gefährliche Stoffe oder interne Verfahren mit weniger gefährlichen Elementen ersetzt werden. Wie eine solche Substitution abläuft und worauf Arbeitgeber dabei achten müssen, zeigt die TRGS 600. [Mehr lesen]
Betriebsanweisung Gefahrstoffe nach § 14 GefStoffV – Vorlage, Inhalt und Farbe
© Forum Verlag Herkert GmbH
Chemikalien und Gefahrstoffe

Betriebsanweisung Gefahrstoffe nach § 14 GefStoffV – Vorlage, Inhalt und Farbe

Die Betriebsanweisung Gefahrstoffe regelt den Umgang mit gefährlichen Stoffen im Betrieb und basiert auf den Vorgaben des § 14 Gefahrstoffverordnung (GefStoffV). Der Arbeitgeber muss die Betriebsanweisung allen Beschäftigten jederzeit frei zugänglich machen und bei Bedarf aktualisieren. Bei der Erstellung der Betriebsanweisung sind bestimmte inhaltliche und formale Anforderungen zu beachten. [Mehr lesen]
Gefährdungsbeurteilung, Schutzmaßnahmenkonzept und Betriebsanweisung gemäß Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) erstellen. ► Jetzt informieren!
Die neuen Laborrichtlinien
"Die neuen Laborrichtlinien" bieten Ihnen verlässliche Handlungs- und Umsetzungshilfen für alle Regelungen rund um die Laborsicherheit. Jetzt bestellen!
1 von 5