Bau & Immobilien

Filter schließen
Filtern nach:
Tags
VOB 2019: Im Oktober wird eine neue Gesamtausgabe erscheinen
© rcx – stock.adobe.com
Bau- und Architektenrecht

VOB 2019: Im Oktober wird eine neue Gesamtausgabe erscheinen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Der Deutsche Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) hat eine Änderung der VOB/C beschlossen. Im Oktober 2019 soll daher eine Gesamtausgabe der VOB unter der Bezeichnung „VOB 2019“ veröffentlicht werden. Diese neue Ausgabe wird die überarbeiteten Teile der VOB/A und der VOB/C sowie die unveränderte VOB/B enthalten.
Bauablaufplan: Müssen Architekten bzw. Bauleiter einen Bauzeitenplan erstellen und wie verbindlich ist dieser?
© FERNANDO – stock.adobe.com
Mittels eines Bauablaufplans koordiniert die Bauleitung den zeitlichen Ablauf eines Bauvorhabens. Der Bauzeitenplan muss so erstellt sein, dass die Arbeiten der einzelnen Gewerke reibungslos ablaufen können und die geplante Fertigstellung eingehalten werden kann. Doch wie verbindlich ist ein Bauablaufplan und auf welche Art sollten Bauleiter bzw. Architekten wann zurückgreifen?
Berufsbild Energieberater: VDI 3922 Blatt 2 beschreibt Anforderungen an die Kompetenz
© contrastwerkstatt – stock.adobe.com
Energieoptimiertes Bauen

Berufsbild Energieberater: VDI 3922 Blatt 2 beschreibt Anforderungen an die Kompetenz

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 1
Auch in Zeiten der Energiewende gibt es keine anerkannte Berufsausbildung zum Energieberater. Zwar enthalten Förderprogramme bestimmte Qualitätsanforderungen für die Beratung und Durchführung einer Energieberatung, jedoch werden diese von den Verbänden als unzureichend erachtet. Der VDI hat deshalb die Richtlinie VDI 3922 verabschiedet. Doch welche Anforderungen stellt die Richtlinie an Energieberater und wo sind die Schwachstellen?
DIN 276 neu – Kostengruppen und Kostenplanung sind besonders betroffen
© Ideenkoch – stock.adobe.com
Bau- und Architektenrecht

DIN 276 neu – Kostengruppen und Kostenplanung sind besonders betroffen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 3
Die neue DIN 276 „Kosten im Bauwesen“ ist im Dezember 2018 erschienen und ersetzt die Normen DIN 276-1, DIN 276-4 und DIN 277-3. Mit der neuen DIN 276 wird die Vorgehensweise in der Kostenerhebung für alle Planungsbereiche im Bauwesen vereinheitlicht. Insbesondere die Grundsätze der Kostenplanung sowie die Anpassungen in den Kostengruppen sind von den Neuerungen betroffen.
Überflutung öffentlicher Flächen vorbeugen: Mit diesen Entwässerungsanlagen gelingt die Ableitung von Regenwasser
© Animaflora PicsStock – stock.adobe.com
In den vergangenen Jahren hat sich immer wieder gezeigt, dass die Kanalisation die stetig wachsende Zahl der Starkniederschläge nicht mehr sicher ableiten kann. Dadurch rückt das Konzept der dezentralen Regenwasserbewirtschaftung als Schutz vor Überflutung öffentlicher Flächen in den Fokus. Es umfasst eine Vielzahl an technischen und nicht-technischen Maßnahmen.
Urbanes Gebiet: Fallbeispiel für neue Gebietskategorie zwischen Mischgebiet und Kerngebiet
© finecki – stock.adobe.com
Bauplanung

Urbanes Gebiet: Fallbeispiel für neue Gebietskategorie zwischen Mischgebiet und Kerngebiet

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Mit der Baurechtsnovelle wurde die neue Gebietskategorie „Urbanes Gebiet“ (MU) eingeführt und Kommunen ein neues Instrument zur Nachverdichtung an die Hand gegeben. Damit schaffen sie den dringend benötigten Wohnraum. Denn mit dem Urbanen Gebiet ist eine höhere und dichtere Bauweise erlaubt, die eine andere Nutzungsmischung ermöglicht, als es die Gebietskategorien Mischgebiet und Kerngebiet zulassen.
Die Zeitschrift "der bauschaden" ist darauf spezialisiert, Hilfestellung bei Bauaufgaben zu leisten und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Jetzt bestellen!
der bauschaden Spezial Schimmelpilzsanierung
Schimmelschäden und die Gesundheitsgefahren erkennen und Schimmelbefall nach den aktuellen Anforderungen fachgerecht beseitigen. Hier informieren!
1 von 20