Bau und Immobilien

UV-Strahlung im Haus: Wie verstrahlt sind wir eigentlich?
© Петр Смагин – stock.adobe.com
Bauausführung

UV-Strahlung im Haus: Wie verstrahlt sind wir eigentlich?

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Sonnenstrahlen bestehen im Wesentlichen aus kurzwelligen, energiereichen ultravioletten Strahlen und langwelliger Infrarotstrahlung. Dass das Sonnenlicht dabei sowohl gesundheitsförderliche wie auch gesundheitsgefährdende Eigenschaften hat, ist allgemein bekannt. Auch durch Fenster gelangen nicht nur unbedenkliche Strahlung und Wärme ins Gebäude. Aus diesem Grund ist die Fenstertechnik im Baubereich in letzter Zeit wieder mehr in den Fokus der Forschung und Hersteller geraten. Dabei leitet die Grundfrage, wie durch Fenster zusätzlich Energie eingespart oder gewonnen und gleichzeitig alle positiven Eigenschaften des Sonnenlichts weiter genutzt und negative Eigenschaften reduziert werden können, die Diskussion. [Mehr lesen]
Modulares Bauen: Definition, Vorteile und Beispiele für vorgefertigte Bauweisen
© Jarama – stock.adobe.com
Bauausführung

Modulares Bauen: Definition, Vorteile und Beispiele für vorgefertigte Bauweisen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 5
Von der Planung über den Rohbau bis zum Ausbau – konventionelle Bauprozesse benötigen viel Zeit, Ressourcen und Geld. Gleichzeitig wird der Wohnraum immer knapper, während die Bevölkerungszahl steigt. Um diese Probleme zu lösen, wird das sog. modulare Bauen immer stärker eingesetzt. Welche Besonderheiten bringt diese Bauweise für Bauplaner, Architekten und (öffentliche) Auftraggeber mit sich? [Mehr lesen]
Lean Construction Management am Bau – Definition, Software und mehr
© Gorodenkoff – stock.adobe.com
Bauausführung

Lean Construction Management am Bau – Definition, Software und mehr

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 3
Beim Lean Construction Management (LCM) geht es grundsätzlich darum, Bau-Prozesse auf allen Ebenen zu analysieren und zu optimieren. Das Prinzip an sich existiert bereits seit den Neunzigerjahren. Neu an der Entwicklung der letzten Jahre ist die Kombination mit digitalem Bauen, Building Information Modeling (BIM) und weiteren Software-Lösungen. Ziel des LCM ist es, sowohl Plan- als auch Umsetzung eines Bauprojekts zu vereinfachen und dabei die Qualität zu erhalten, wenn nicht zu steigern. Damit das möglich ist, müssen Planer, Architekten, Ingenieure wie auch Bauleiter und alle beteiligten Gewerke an einem Strang ziehen. Wie genau wird Lean Construction Management definiert und worin liegen dessen Stärken? [Mehr lesen]
DIN 4108 Beiblatt 2: Mindestwärmeschutz, Wärmebrückenkatalog und Gleichwertigkeitsnachweis
© Dieter Preziger – stock.adobe.com
Bauausführung

DIN 4108 Beiblatt 2: Mindestwärmeschutz, Wärmebrückenkatalog und Gleichwertigkeitsnachweis

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Mit der Novellierung der DIN 4108 im Jahr 2019 wurde auch das Beiblatt 2 "Wärmebrücken – Planungs- und Ausführungsbeispiele" grundlegend überarbeitet und stark erweitert. Als die maßgebende Norm für einen baulichen Mindestwärmeschutz kann anhand der DIN 4108 in Kombination mit der DIN V 18559 eine erfolgreiche Umsetzung des Gebäudeenergiegesetzes gelingen. Das Beiblatt 2, dass sich explizit mit Wärmebrücken befasst ist hierfür entscheidend, da damit ein sog. Gleichwertigkeitsnachweis erbracht werden kann. Was versteht man unter baulichem Mindestwärmeschutz und wie ist er zu erreichen? Bietet die DIN 4108-2 praktische Handlungsanweisungen und Vorlagen? [Mehr lesen]
Recycling Baustoffe: Beton- und Straßenbau – umweltfreundlich und nachhaltig
© kalpis – stock.adobe.com
Bauausführung

Recycling Baustoffe: Beton- und Straßenbau – umweltfreundlich und nachhaltig

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Recycling-Baustoffe sind Sekundärrohstoffe, die aus mineralischen Bauabfällen bestehen und sowohl im Hoch- als auch Tiefbau verwendet werden. Beim Baustoff-Recycling wird anhand des Einsatzzwecks des recycelten Stoffs in drei Niveaustufen unterteilt. Ziel ist es dabei immer aus sog. Abfällen durch Recyclingprozesse Materialien und Produkte mit hoher Wertigkeit herzustellen. Dabei gilt natürlich, dass Recyclingbaustoffe (RC-Baustoffe) im Vergleich zu Primärbaustoffen abweichende Eigenschaften besitzen. Das ist je nach Einsatzart und Verwendungszweck eines RC-Baustoffes unterschiedlich und unterliegt strengen Vorgaben und Richtlinien. Welche Baustoffe können recycelt werden? In welchem Bereich kommt welcher RC-Baustoff zur Anwendung? [Mehr lesen]
Holzschwamm in Gebäuden – Gefährdungen vor der Sanierung beurteilen
© LariBat – stock.adobe.com
Bauausführung

Holzschwamm in Gebäuden – Gefährdungen vor der Sanierung beurteilen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
In Mitteleuropa treten in Gebäuden ca. 60 verschiedene Arten holzzerstörender Pilze auf. Einer der häufigsten ist hierbei der Holzschwamm, der totes und verbautes Holz befällt. Im Falle einer notwendigen Gebäudesanierung kommt es zu oftmals hohen Kosten. Schlimmstenfalls müssen Häuser wegen akuter Einsturzgefahr geräumt und abgerissen werden. Bevor mit der entsprechenden Sanierung begonnen werden kann, sollte eine umfassende Gefährdungsbeurteilung stattfinden. [Mehr lesen]
der bauschaden
Die Zeitschrift "der bauschaden" ist darauf spezialisiert, Hilfestellung bei Bauaufgaben zu leisten und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Jetzt bestellen!
der bauschaden Spezial Schimmelpilzsanierung
Schimmelschäden und die Gesundheitsgefahren erkennen und Schimmelbefall nach den aktuellen Anforderungen fachgerecht beseitigen. Hier informieren!
1 von 9
Filter schließen
Filtern nach: