Bauplanung

Filter schließen
Filtern nach:
Die DIN 4108-3:2014-11 legt Anforderungen, Berechnungsverfahren und Hinweise für die Planung und Ausführung zum klimabedingten Feuchteschutz in Gebäuden fest. Gegenüber der DIN 4108-3:2001-07 und DIN 4108-3: Berichtigung 1:2002-04 wurden unter anderem Außenwände, Bodenplatten und Dächer aufgenommen, für die kein Tauwassernachweis erforderlich ist.
Bauplanung

DIN 4108-3 regelt klimabedingten Feuchteschutz für Bodenplatten und Außenwände

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Die Anforderungen an den klimabedingten Feuchteschutz werden in DIN 4108-3:2014-11 geregelt, – unter anderem für Bodenplatten und Außenwände. Die Norm schließt dabei Tauwasser in bestimmten Bauteilen nicht grundsätzlich aus.
Die Zeitschrift "Der Bauleiter" enthält jeden Monat praxisnahe Beiträge, aus den Bereichen Baurecht, Bautechnik und Management. Bestellen Sie jetzt!
Formularmappe für die Bauleitung
Die Vorlagenmappe bietet Checklisten, Protokollvorlagen und Musteranschreiben von der Baustelleneinrichtung bis zur Abnahme. Jetzt informieren!