Datenschutz und IT

Datenschutz und IT

DSGVO: Katholische und evangelische Kirche haben ihre Datenschutzgesetze angepasst

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Unternehmen bereiten sich derzeit auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vor, die ab dem 25. Mai 2018 anzuwenden ist. Auch die Kirchen haben auf die Änderungen des europäischen Datenschutzrechts reagiert und das kirchliche Datenschutzrecht angepasst.
Datenschutzbeauftragte (DSB) sind u. a. dafür verantwortlich, dass die Datenschutzvorschriften von allen Mitarbeitern in einem Unternehmen umgesetzt werden. Das Aufgabengebiet weist dabei eine hohe Komplexität auf, weshalb Datenschutzbeauftragte nicht nur einschlägige fachliche Kenntnisse mitbringen, sondern auch gewisse Kompetenzen aufweisen müssen, wie im Folgenden zusammengefasst ist.
Das Datengeheimnis, wie es im Bundesdatenschutzgesetz a. F. vorgeschrieben war, spiegelt sich im künftigen Datenschutzrecht in Form der DSGVO und dem BDSG-neu lediglich in Form der Verpflichtung zur Vertraulichkeit wider. Eine verbindliche Verpflichtungserklärung schreiben die neuen Regelungen nicht vor. Dennoch sollten Unternehmen nicht darauf verzichten.
Die Konzepte des Datenschutzes durch Technikgestaltung („Privacy by Design“) und datenschutzfreundliche Voreinstellungen („Privacy by Default“) sind bereits in den 90er Jahren aufgegriffen worden und sind somit nicht neu. Mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gewinnen sie jedoch an Bedeutung. Was genau ist also unter den Begriffen zu verstehen?
Datenschutz und IT

Facebook und Datenschutz: Landgericht Berlin sieht Voreinstellungen als rechtswidrig an

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Während sich viele Menschen bevorzugt unter einem Synonym im Internet bewegen, hat Facebook bei der Registrierung auf die Angabe des echten Namens bestanden – bisher. Denn nun hat das Landgericht Berlin entschieden, dass diese Forderung gegen das deutsche Verbraucherrecht verstößt. Das ist aber nicht der einzige Datenschutzverstoß, der Facebook angelastet wird.
Datenschutz und IT

DSGVO: 6 Vorteile der EU-Datenschutz-Grundverordnung für Unternehmen

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Die neuen EU-Datenschutzvorgaben verunsichern viele Unternehmen. Denn auf den ersten Blick sind es die Privatpersonen, die von der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) profitieren. Immerhin werden ihre Rechte an persönlichen Daten gestärkt. Doch auch für Unternehmen bringt die DSGVO durchaus lukrative Vorteile mit.
Datenschutz 2018
Alle relevanten Gesetzesgrundlagen und -änderungen im Bereich Datenschutz, insbesondere durch die DSGVO und das BDSG-neu für das Jahr 2018 kompakt auf einen Blick zusammengefasst. Jetzt bestellen!
Dokumentenmappe: Datenschutz im Unternehmen
Praxiserprobte Vorlagen für eine rechtssichere Datenschutzorganisation und Dokumentation, um die vorgeschriebenen Pflichten lt. DSGVO und BDSG-neu mühelos zu erfüllen. Jetzt bestellen!
Formularmappe Datenschutz in öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen
Muster, Vorlagen und Checklisten der neuen Datenschutz- und IT-Sicherheitsmappe unterstützen Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte. Jetzt bestellen!
Datenschutz und IT-Sicherheit
Mit dem Mitarbeiter-Merkblatt Datenschutz und IT-Sicherheit kommen Arbeitgeber ihrer Hinweispflicht aus dem Bundesdatenschutzgesetz ganz einfach nach. Jetzt bestellen!
Datenschutz und Schweigepflicht im Gesundheitswesen
Dieses Merkblatt bietet einen Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Anforderungen, die Beschäftigte im Gesundheitswesen zum Datenschutz und zur Schweigepflicht. Jetzt bestellen!
PRAXIS-DVD Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen
Mit der "PRAXIS-DVD Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen" erfüllen Arbeitgeber ihre Unterweisungspflicht. Jetzt bestellen!
Schulungs-DVD: Mitarbeiterschulungen im Datenschutz
Die "Schulungs-DVD: Mitarbeiter-Schulungen im Datenschutz" hilft Datenschutzbeauftragten, deren Pflichten effizient zu erfüllen. Jetzt bestellen!
4 von 8