Elektrosicherheit und Elektrotechnik

Sicherheitsanlagen: Neue DIN EN 16763 regelt erstmals einheitliche Anforderungen

© Kathrin39 - Fotolia.com

Immer mehr Gewerbetreibende und Institutionen widmen sich dem Thema Einbruch- und Brandschutz, nachdem die Einbruchszahlen in den vergangenen Jahren stark angestiegen sind. Zum Schutz werden Sicherheitsanlagen installiert, die seit 1. April 2017 die Anforderungen der Europäischen Norm DIN EN 16763 erfüllen müssen.

DIN EN 16763 regelt Anforderungen an Sicherheitsanlagen und Beschäftigte

Die Norm mit dem Titel "Dienstleistungen für Brandsicherheitsanlagen und Sicherheitsanlagen“ definiert zum ersten Mal europaweit einheitliche Mindestanforderungen an die Dienstleistungsorganisation für sicherheitstechnische Anlagen, aber auch an die Kompetenz, das Wissen und die Fähigkeiten der Beschäftigten, die mit folgenden Bearbeitungsphasen betraut werden: 

  • Planung
  • Projektierung
  • Montage
  • Inbetriebsetzung
  • Überprüfung
  • Abnahme
  • Instandhaltung

Dies gilt unabhängig davon, ob die Dienstleistung vor Ort oder per Fernzugriff erbracht wird. Auch die Größe und Struktur des Dienstleisters ist für die Erfüllung der Normanforderungen nicht relevant. 

Die Norm verpflichtet Planer und Errichter nachzuweisen, wie sie Arbeitsergebnisse definieren und dokumentieren. 

Anwendungsgebiet der DIN EN 16763: Dienstleistungen für Sicherheitsanlagen 

In der neuen Norm sind erstmals Dienstleistungen für Sicherheitsanlagen enthalten. Die DIN EN 16763 ist demnach anzuwenden für

  • Brandmeldeanlagen
  • ortsfeste Brandbekämpfungsanlagen
  • Rauch- und Wärmeabzugsanlagen
  • Einbruch- und Überfallmeldeanlagen
  • Zutrittskontrollanlagen
  • Perimeterschutz (auch Freilandschutz genannt). Perimeterschutz beinhaltet mechanische, bauliche, organisatorische sowie personelle Maßnahmen zum Schutz eines Objekts. 
  • Videoüberwachungsanlagen

Eine Kombination der Anlagen ist nach DIN EN 16763 ebenfalls möglich. 

Ausgenommen sind Personen-Hilferufanlagen sowie Alarmempfangszentralen. 

Das "Sicherheitshandbuch Brandschutz" enthält alle notwendigen Informationen zur konkreten Umsetzung der Brandschutzmaßnahmen. Jetzt bestellen!

Neue Norm löst DIN 14675 ab

Um zu prüfen, ob ein Dienstleister die Anforderungen der Norm erfüllt hat, muss ergänzend zur Norm ein Zertifizierungsschema erarbeitet werden. Dieses löst die bisherige Regelung zur DIN 14675 für Brandmeldeanlagen und Sprachalarmanlagen ab. 

Alle Anforderungen an den Brandschutz erfüllen Sie mit dem "Sicherheitshandbuch Brandschutz", das bewährte Leitfäden, Hilfestellungen und Arbeitshilfen enthält, die Sie dabei unterstützen, die gesetzlich geforderten Maßnahmen in Ihrem Unternehmen umzusetzen. 

Quellen: Forum Verlag Herkert GmbH, Beuth-Verlag 

 

Kommentar schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Mehr zum Thema Elektrosicherheit und Elektrotechnik: