Rechnungswesen

Rechnungswesen

Künstlersozialabgabe und (GmbH-) Geschäftsführer: Bemessungsgrundlage

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Zweck der Künstlersozialabgabe ist es, selbstständige Künstler und Publizisten unter den Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung zu stellen. Unternehmen müssen diese Abgabe bezahlen, wenn sie einen Kreativen beauftragen. Doch wie verhält es sich, wenn der Geschäftsführer einer GmbH der kreative Kopf ist?
Ein Unternehmen überlässt Mitarbeitern und Geschäftsfreunden sowie deren Mitarbeitern Dauerkarten für die Spiele eines Bundesliga-Vereins. Müssen die Aufwendungen für diese Karten in vollem Umfang der Pauschalsteuer nach § 37b EStG unterworfen werden? Mit dieser Frage hat sich das Finanzgericht Bremen beschäftigt. Erfahren Sie hier das Urteil – und welche Zuwendungen unter die Vorschrift dieses Paragrafen fallen.
Mit der Änderung der „Zehnten Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung“ wurden die steuerfreien Sachbezüge für Verpflegung und Unterkunft wieder an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst. Sie sind seit dem 1. Januar 2018 anzuwenden, da die Verordnung zum Jahreswechsel in Kraft getreten ist. Besonderheiten ergeben sich dabei für Auslandsreisen.
Rechnungswesen

Bewirtungsbeleg: Diese Angaben müssen zwingend enthalten sein

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Ein Geschäftsessen kann den richtigen Rahmen schaffen, um Kontakte mit Kunden, Geschäftspartnern oder Lieferanten zu pflegen oder neue Geschäftsideen in einer angenehmen Atmosphäre zu erörtern. Damit Sie als Gastgeber die Bewirtungskosten für das Geschäftsessen steuerlich absetzen können, brauchen Sie einen Bewirtungsbeleg, der korrekt ausgefüllt ist.
Rechnungswesen

Weihnachtsfeier im Betrieb: So wird die Firmenfeier nicht zur Steuerfalle

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Viele Unternehmen stecken mittendrin in den Vorbereitungen für die betriebliche Weihnachtsfeier. Dabei müssen sie folgende Regelungen beachten, damit die Firmenfeier am Ende nicht zur Steuerfalle für die Mitarbeiter wird.
Rechnungswesen

Kleinbetragsrechnung: Wertgrenze auf 250 Euro angehoben

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Die Wertgrenze für Kleinbetragsrechnungen wurde mit dem Zweiten Bürokratieentlastungsgesetz von 150 Euro auf 250 Euro angehoben. Damit ergeben sich für die Praxis Änderungen bei der Abrechnung.
Unternehmensbewertung direkt
Die Software Unternehmensbewertung direkt ermöglicht eine schnelle und einfache Unternehmensbewertung nach aktuell geltenden Verfahren.
1 von 2