Gesundheitswesen und Pflege

Der Bundesrat hat ein Artikelgesetz verabschiedet, das das Infektionsschutzgesetz neu regelt. Die Änderungen beinhalten neben elektronischen Melde- und Informationspflichten auch Maßnahmen zur Beschleunigung von Bekämpfungsmaßnahmen.
In den letzten Jahrzehnten breiteten sich multiresistente grampositive Bakterien, welche heute eine wichtige Ursache nosokomialer Infektionen sind, weltweit aus. Seit einigen Jahren gesellen sich nun auch gramnegative Keime, wie beispielsweise Pseudomonas aeruginosa, hinzu.
Forscher aus Tübingen haben eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Bakterien in der Nase produzieren ein Antibiotikum, das sogar gegen multiresistente Erreger wirksam ist. Das Bakterium Staphylococcus lugdunensis hemmt die Vermehrung von Staphyllococcus aureus.
Laut einer deutschlandweiten Umfrage der Stiftung Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP) haben im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte (57 Prozent) aller ambulanten Pflegedienste Menschen versorgt, die mit multiresistenten Erregern oder anderen Problemkeimen infiziert waren.
Viele Krankenhausbehandlungen beruhen auf Infektionen durch multiresistente Keime. Besonders besorgniserregend ist aber, dass sich immer mehr Antibiotika-resistente Keime entwickeln, die die Verantwortlichen vor große Probleme stellen.
Am 18. März hat der Bundesrat die IfSG-Meldepflicht-Anpassungsverordnung abschließend verabschiedet. Mit dieser Verordnung werden die im Infektionsschutzgesetz (IfSG) geregelten Meldepflichten verschärft. Betroffen sind Meldepflichten für antibiotikaresistente Erreger und Arboviren. Die Verordnung wird je nach Veröffentlichung am 1. Mai oder 1. Juni 2016 in Kraft treten.
Mit dem "Praxishandbuch Pflegestärkungsgesetz" gelingt es Pflegeeinrichtungen, ein optimales Leistungsangebot zu gestalten. Jetzt bestellen!
Damit Arbeitgeber im Gesundheitswesen Beanstandungen bei behördlichen Kontrollen vermeiden, gibt es das praktische Aushangbuch. Jetzt bestellen!
Die Sammlung der aushangpflichtigen Gesetze umfasst alle Vorschriften auf dem aktuellen Rechtsstand. Jetzt bestellen!
Dieses Merkblatt bietet einen Überblick über die wichtigsten Anforderungen an den Datenschutz und die Schweigepflicht in Praxen. Jetzt bestellen!
Durch "Die neue Arbeitsschutzmappe" können arbeits- und hygieneschutzrechtliche Anforderungen ohne Beanstandung erfüllt werden. Bestellen Sie jetzt!
Das Werk "Tagespflege kompakt" enthält die rechtlichen Anforderungen, die nötigen Personalkonzepte und das Tagespflegekonzept. Jetzt bestellen!
Alle notwendigen Merkblätter, Checklisten und praktische Vorlagen zum Schutz vor Korruption im Gesundheitswesen. Jetzt bestellen!
Dieses Handbuch hilft niedergelassenen Ärzten und Physiotherapeuten beim Ausstellen und Überprüfen von Heilmittelverordnungen. Jetzt informieren!
Seite 1 von 2