Gesundheitswesen und Pflege

Neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) seit 01.01.2022 in Kraft
© Andrey Popov – stock.adobe.com
Praxismanagement, Abrechnung und Therapie

Neue Prüfverfahrensvereinbarung (PrüfvV) seit 01.01.2022 in Kraft

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Seit dem 01.01.2022 gilt eine Neufassung der Prüfverfahrensvereinbarung. Damit ergeben sich v. a. Änderungen hinsichtlich der geltenden Fristen zur Abrechnungsprüfung, Übergangsvereinbarung und zur einzelfallbezogenen Erörterung. Welche neuen Fristen gelten jetzt und wie bereiten sich Krankenhäuser auf die Änderungen der PrüfvV vor? [Mehr lesen]
Was ist der AOP Katalog? – Ambulante Leistungen korrekt abgerechnet
© Racle Fotodesign – stock.adobe.com
Praxismanagement, Abrechnung und Therapie

Was ist der AOP Katalog? – Ambulante Leistungen korrekt abgerechnet

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Nach 15 Jahren wurde zum 01.01.2022 ein neuer Entwurf des Katalogs ambulant durchführbarer Operationen und sonstiger stationsersetzender Eingriffe (AOP) veröffentlicht. Er beschreibt zum einen, welche Operationen gemäß SGB V von wem ambulant durchgeführt werden dürfen. Zum anderen definiert der Katalog die dazugehörigen Kategorisierungsklassen zur korrekten Abrechnung der erbrachten Leistungen. Welche OPs gelten nach aktuellem Katalog als ambulant und welche weiteren Änderungen ergeben sich jetzt für Ärztinnen und Ärzte in Krankenhäusern? [Mehr lesen]
Neuer Rahmenvertrag Physiotherapie: Aktueller Stand zur Anerkennung
© romaset – stock.adobe.com
Praxismanagement, Abrechnung und Therapie

Neuer Rahmenvertrag Physiotherapie: Aktueller Stand zur Anerkennung

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Die Frist zur Anerkennung des Rahmenvertrags Physiotherapie wurde bis 30.04.2022 verlängert. Stimmt eine Praxis dem neuen Vertrag nicht zu, wird ihr ihre Zulassung entzogen und sie darf nicht mehr praktizieren. Dem entgegen wurde die Anerkennungsfrist bereits Anfang des Jahres nach hinten verschoben, da nicht genug Zustimmungen eingegangen waren. Was bisher sonst passierte und worauf sich Leistungserbringende jetzt einstellen müssen. [Mehr lesen]
Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) in Kraft getreten: Zeitplan, Änderungen und Kritik
© Rido – stock.adobe.com
Einrichtungsmanagement und Pflege

Gesetz zur digitalen Modernisierung von Versorgung und Pflege (DVPMG) in Kraft getreten: Zeitplan, Änderungen und Kritik

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Die Pflege muss digitaler werden – so plant es die Bundesregierung. Nicht zuletzt durch die Corona-Pandemie wurden Formate wie die digitale Videosprechstunde oder die elektronische Patientenakte (ePA) ins Rollen gebracht. Um den technischen Fortschritt im Gesundheitswesen weiter voranzutreiben, tritt nun stufenweise das neue DVPMG in Kraft. Zuletzt wurden zu Beginn des Jahres 2022 neue Maßnahmen in die Tat umgesetzt. Doch was bedeutet das für Arztpraxen, Pflegedienste, Krankenhäuser und andere Leistungserbringer? [Mehr lesen]
Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) 2022: Aktuelle Vorgaben, Berechnung und Aussetzung während Corona
© .shock – stock.adobe.com
Einrichtungsmanagement und Pflege

Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) 2022: Aktuelle Vorgaben, Berechnung und Aussetzung während Corona

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Jedes Krankenhaus und jede andere Pflegeeinrichtung muss genügend Fachkräfte beschäftigten, um Patientinnen und Patienten behandeln zu können. Das ist jedoch nicht immer gegeben, daher wurde für 2022 die Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) angepasst. Sie definiert, wie viele Pflegekräfte, Pflegehilfskräfte und Hebammen pro Fachbereich eines Krankenhauses mindestens in einer Schicht arbeiten müssen. Welche Grenzwerte gelten seit 01.01.2022 und welche Sanktionen drohen Krankenhäusern, wenn sie die Vorgaben nicht einhalten? [Mehr lesen]
Impfpflicht Gesundheitswesen: Empfohlene und vorgeschriebene Impfungen für Beschäftigte
© Framestock – stock.adobe.com
Hygiene und Arbeitsschutz

Impfpflicht Gesundheitswesen: Empfohlene und vorgeschriebene Impfungen für Beschäftigte

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Ab dem 16.03.2022 gilt für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesens die Corona-Impfpflicht. Grundlage ist eine entsprechende Gesetzesänderung in § 20a Infektionsschutzgesetz (IfSG). Spätestens ab Mitte März müssen Beschäftigte im Gesundheitsbereich nachweisen, dass sie gegen Corona geimpft oder genesen sind bzw. ein ärztliches Attest vorzeigen. Allerdings ist das nicht die einzige Impfpflicht, der die Mitarbeitenden unterliegen. [Mehr lesen]
Aushangpflichtige Gesetze und weitere wichtige Vorschriften im Gesundheitswesen
Die Sammlung der aushangpflichtigen Gesetze umfasst alle Vorschriften im Gesundheitswesen auf dem aktuellen Rechtsstand. Jetzt bestellen!
Damit Arbeitgeber im Gesundheitswesen Beanstandungen bei behördlichen Kontrollen vermeiden, gibt es das praktische Aushangbuch. Jetzt bestellen!
1 von 21
Filter schließen
Filtern nach:
Tags