Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"Gesundheitsminister der G-7-Staaten verabschieden Erklärung zur Bekämpfung der Antibiotika-Resistenzen"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Ich bin einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die von mir mitgeteilten Daten speichert und mich regelmäßig über ihre aktuellen, themenbezogenen, kostenpflichtigen Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post informiert. Meine Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink nutze, eine E-Mail an [email protected] oder einen Brief an Forum Verlag Herkert GmbH (Mandichostraße 18, 86504 Merching) sende. Ausführliche Informationen dazu und allgemein zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich unter forum-verlag.com/datenschutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Gesundheitsminister der G-7-Staaten verabschieden Erklärung zur Bekämpfung der Antibiotika-Resistenzen

© Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

Die Gesundheitsminister von USA, Großbritannien, Frankreich, Italien, Japan, Kanada und Deutschland haben sich am 8. und 9. Oktober in Berlin getroffen und wichtige Gesundheitsthemen diskutiert.

Hauptthema war die Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen. Ein weiterer Gesprächsschwerpunkt stellte die Bekämpfung globaler Gesundheitskrisen dar. Ergebnis dieses Treffens war die Berlin-Erklärung zur Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen. 

Die Erklärung beinhaltet u. a. folgende Forderungen und Zielsetzungen:

  • Verwendung von Antibiotika zu therapeutischen Zwecken nur nach entsprechender Diagnostik
  • Unterstützung von Ländern der Entwicklung nationaler Aktionspläne gegen Antibiotika-Resistenzen (dies bezieht sich auf Länder, die im Gesundheitswesen schlechter aufgestellt sind)
  • Aufbau eines globalen Netzwerkes von Antibiotika-Experten
  • Harmonisierung bei der Zulassung
  • ggf. wirtschaftliche Anreize zur Förderung von Forschung und Entwicklung neuer Antibiotika und Diagnostika
  • ggf. globaler Antibiotika-Forschungsfonds

Aufgrund der Ebola-Epidemie in Westafrika beschäftigten sich die Gesundheitsminister mit der Bekämpfung und Früherkennung von Krisen. Als wichtigste Voraussetzungen für die Prävention und den Umgang mit Krisen betonen die Gesundheitsminister das Funktionieren und die Widerstandsfähigkeit des Gesundheitswesens in den betroffenen Ländern. Ziel ist deswegen das Gesundheitswesen vor Ort zu stärken. Gefordert sind hier wiederum die Länder mit hoch entwickeltem Gesundheitswesen.

Das Bundesgesundheitsministerium, das Robert Koch-Institut und einige weitere Institute werden sich zukünftig hier auch unterstützend in Partnerländern engagieren. Außerdem ist eine Art schnelle ‚Eingreiftruppe‘ geplant, die vor Ort bei einem Krankheitsausbruch unterstützend wirken sollen.

Auch die Rolle der WHO wurde diskutiert und die Minister kamen zu dem Ergebnis, dass eine grundlegende Reform von Nöten ist, um den neuen Aufgaben tatsächlich gerecht werden zu können.

Praktische Unterstützung für den Hygiene und Infektionsschutz im Gesundheitswesen bieten Ihnen die folgenden Produkte:
Hygiene-Checklisten für das Gesundheitswesen
UnterweisungsDVD Hygiene und Infektionsschutz
QM-PRAXIS in der Pflege inklusive Hygiene aktuell

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Gesundheitswesen und Pflege erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.