Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"Zahl der Infektionen durch Verwendung von Gefäßkathetern steigt"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Wir erheben Ihre Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. b) und f) DSGVO zur ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge sowie zur Mitteilung von Produktinformationen.

Wir informieren Sie regelmäßig über aktuelle, themenbezogene, kostenpflichtige Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post. Sie können jederzeit der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke zu den ortsüblichen Basistarifen widersprechen, indem Sie den Abmeldelink nutzen, der am Ende einer jeden E-Mail enthalten ist. Oder schreiben Sie eine E-Mail an service@forum-verlag.com.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter forum-verlag.com/datenschutz

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Gefäßkatheter sind vielfältig einsetzbar und daher in der Medizin unverzichtbar. Sie ermöglichen zum Beispiel neben der Gabe von Blut, Blutprodukten, Medikamenten, Flüssigkeiten und Elektrolyten auch eine parenterale Ernährung. Daneben werden sie sowohl für diagnostische als auch für therapeutische Zwecke eingesetzt.

Arten von Gefäßkathetern

Diese Arten von Gefäßkathetern werden unterschieden:

  • Periphere Verweilkanülen (PVK)
  • Zentrale Verweilkanülen (ZVK)
    • Konventionelle ZVK (Nutzung bis zu 30 Tage)
    • Teil- oder totalimplantierte ZVK (Nutzung länger als 30 Tage)

Anwendung von Gefäßkathetern

Mehr als die Hälfte der Patienten in Krankenhäusern werden mit mindestens einem Gefäßkatheter behandelt, in nicht seltenen Fällen werden sogar verschiedene Gefäßkathetertypen gleichzeitig angewendet. Doch die Anwendung dieser medizinischen Instrumente bringt auch Risiken für eine Infektion mit sich, welche beim Einsatz von zentralen Gefäßkathetern deutlich höher sind. So kann es neben lokalen oder systemischen infektiösen Komplikationen sogar zur lebensbedrohenden Sepsis kommen.

Laut Hochrechnungen treten in Deutschland ca. 20.000 nosokomiale primäre Sepsisfälle pro Jahr auf, davon 8.000 ZVK-assoziierte auf Intensivstationen. Diese Fälle verursachen durch den erhöhten Behandlungsbedarf und den längeren Aufenthalt zusätzliche Kosten in Millionenhöhe.

Gefäßkatheter-assoziierte Infektionen reduzieren

Der Umgang mit dem Katheter beeinflusst das Risiko für Infektionen wesentlich. Daher sind ein verantwortungsvolles Handeln und eine korrekte Handhabung sowie Kenntnisse über mögliche Übertragungswege eine wichtige Voraussetzung, um das Risiko schwerwiegender Gefäßkatheter-assoziierter Infektionen zu reduzieren. Ganz vermeiden lassen sie sich aber leider nicht, da sie auch zum Teil von patienteneigenen Faktoren, wie zum Beispiel Immunstatus, Alter oder Begleiterkrankungen abhängen, die kaum bzw. gar nicht beeinflusst werden können.

Neue KRINKO-Empfehlung

Zur Prävention von Infektionen, die von Gefäßkathetern ausgehen, hat die KRINKO (Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention) eine neue Empfehlung herausgegeben. Für intensivmedizinisch behandelte Frühgeborene liegt eine eigene Empfehlung vor.

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Gesundheitswesen und Pflege erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.