Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"Psychotherapeuten können seit April 2018 medizinische Rehabilitation und Soziotherapie verordnen"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Ich bin einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die von mir mitgeteilten Daten speichert und mich regelmäßig über ihre aktuellen, themenbezogenen, kostenpflichtigen Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post informiert. Meine Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink nutze, eine E-Mail an [email protected] oder einen Brief an Forum Verlag Herkert GmbH (Mandichostraße 18, 86504 Merching) sende. Ausführliche Informationen dazu und allgemein zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich unter forum-verlag.com/datenschutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Der KBV und der GKV-Spitzenverband haben sich darauf verständigt, dass psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendpsychotherapeuten ab dem 1. April 2018 medizinische Rehabilitation und Soziotherapie verordnen und abrechnen können. Das sind die entsprechenden GOP.

So rechnen Psychotherapeuten Reha und Soziotherapie ab

Wie die KBV berichtet, wird das Ausstellen der Verordnung für alle abrechnungsberechtigten Vertragsärzte und Vertragspsychotherapeuten extrabudgetär vergütet. Konkret wird nach den folgenden GOP abgerechnet:

Soziotherapie

Für die Erst- und Folgeverordnung einer Soziotherapie erhalten Psychotherapeuten jeweils 17,90 Euro, was 168 Punkten entspricht. Sowohl Erst- als auch Folgeverordnung erfolgen über das Formular 26. 

Die Erstversorgung können Psychotherapeuten über die Gebührenordnungsposition (GOP) 30810 abrechnen. In dieser Leistung enthalten ist das Ausstellen der Verordnung, aber auch beispielsweise die Unterstützung durch den Arzt bei der Auswahl der geeigneten Soziotherapie.  

Für die Abrechnung der Folgeversorgung ist die GOP 30811 vorgesehen. Der Psychotherapeut muss hierbei u. a. den soziotherapeutischen Behandlungsplan überprüfen und anpassen. Weiterhin gehört es zu seinen Aufgaben, den Therapieverlauf abzustimmen und zu beobachten. 

Wie Sie als Psychotherapeut alle Möglichkeiten bei der Abrechnung voll ausschöpfen, zeigt die Software „Arbeitshilfen zur neuen Psychotherapie-Richtlinie“

Medizinische Rehabilitation 

Leistungen zur Rehabilitation dürfen Psychotherapeuten nur bei bestimmten Diagnosen verordnen. So dürfen Leistungen, für die die Rentenversicherung zuständig ist, weiterhin nicht verordnet werden. Vergütet wird die Verordnung einer Reha mit 32,18 Euro bzw. 302 Punkten. Sie erfolgt über die GOP 01611 und auf dem Formular 61. 

Quelle: KBV

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Gesundheitswesen und Pflege erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

Psychotherapie EBM Abrechnung

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.