Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"Gefahrstoffbeauftragter: Aufgaben der fachkundigen Person gemäß Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Ich bin einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die von mir mitgeteilten Daten speichert und mich regelmäßig über ihre aktuellen, themenbezogenen, kostenpflichtigen Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post informiert. Meine Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink nutze, eine E-Mail an [email protected] oder einen Brief an Forum Verlag Herkert GmbH (Mandichostraße 18, 86504 Merching) sende. Ausführliche Informationen dazu und allgemein zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich unter forum-verlag.com/datenschutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Der Begriff „Gefahrstoffbeauftragter“ kommt in der Gefahrstoffverordnung (GefStoffV) eigentlich nicht vor. Hier ist lediglich die Rede von einer fachkundigen Person, die der Unternehmer zu benennen hat. Ob er das verpflichtend tun muss und welche Aufgaben die fachkundige Person nach der GefStoffV hat, zeigt dieser Beitrag.

Benennung eines Gefahrstoffbeauftragten ist Pflicht 

Die Gefahrstoffverordnung verpflichtet den Unternehmer, Risiken im Betrieb zu erfassen und zu beurteilen, um Gefährdungen für Beschäftigte und Umwelt so gering wie möglich zu halten. Er muss also regelmäßig eine Gefährdungsbeurteilung durchführen. Verfügt der Unternehmer über die notwendige Fachkunde, kann er diese Aufgabe selbst übernehmen, ansonsten muss er einen Gefahrstoffbeauftragten – oder wie es in der Verordnung heißt „eine fachkundige Person“ – benennen. 

Fachkundig ist nach der GefStoffV eine Person, die über die erforderliche Fachkunde verfügt, um die in der Verordnung genannten Aufgaben ausüben zu können. Anforderungen an die Fachkunde sind: entsprechende Berufsausbildung, Berufserfahrung oder eine zeitnah ausgeübte berufliche Tätigkeit sowie die Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen. Die Fachkunde kann auch durch eine Ausbildung nachgewiesen werden.

Gefahrstoffbeauftragter: Aufgaben und Anforderungen  

Kernaufgabe des Gefahrstoffbeauftragten ist es, dem Arbeitgeber sowie den Beschäftigten im Umgang mit Gefahrstoffen beratend zur Seite zu stehen. Sein Aufgabengebiet umfasst in der Regel folgende Tätigkeiten: 

  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Durchführung von Arbeitsplatzmessungen 
  • Festlegung von Schutzmaßnahmen für den sicheren Umgang mit Gefahrstoffen
  • Erstellung von Betriebsanweisungen und Sicherheitsdatenblättern 
  • Unterweisung von Mitarbeitern im Umgang mit Gefahrstoffen 
  • Verantwortung für die richtige Lagerung der Gefahrstoffe
  • Sicherstellung des sicheren innerbetrieblichen Transports von Gefahrstoffen
  • Kenntnis der unterschiedlichen Vorschriften und Verordnungen, die sich auf Gefahrstoffe beziehen (z. B. REACH und CLP oder AwSV

Weitere Informationen zum Thema Arbeitsschutz bieten die Audio-Schulungen von „fachtutorials – Channel Arbeitsschutz“. Wählen Sie aus über 60 Vorträgen, in denen Ihnen Experten in jeweils 5 bis 10 Minuten erklären, wie Sie die jeweiligen arbeitsschutzrechtlichen Vorgaben einhalten – kompakt, verständlich und praxisnah! Dazu gibt es für jedes Fachtutorial eine schriftliche Zusammenfassung sowie hilfreiche Vorlagen zur praktischen Umsetzung.

→ Erfahren Sie jetzt in 10 Minuten alles Wichtige zum Arbeitsschutz im Unternehmen mit den Audio-Schulungen von „fachtutorials“!

Quellen: Gefahrstoffverordnung, Akademie Herkert GmbH 

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Schlagwörter

Gefahrstoffe REACH

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.