Diesen Artikel als PDF beziehen?
Laden Sie kostenlos den Artikel herunter:
"BSM: Mit der neuen VDI-Richtlinie 4055 Risiken im Betrieb beherrschen"


Anmelden
* Pflichtfeld

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Ich bin einverstanden, dass die Forum Verlag Herkert GmbH die von mir mitgeteilten Daten speichert und mich regelmäßig über ihre aktuellen, themenbezogenen, kostenpflichtigen Verlagsprodukte per E-Mail, Fax, Telefon oder Post informiert. Meine Daten werden dabei nicht an Dritte weitergegeben. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen, indem ich den in jeder E-Mail enthaltenen Abmeldelink nutze, eine E-Mail an [email protected] oder einen Brief an Forum Verlag Herkert GmbH (Mandichostraße 18, 86504 Merching) sende. Ausführliche Informationen dazu und allgemein zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten finde ich unter forum-verlag.com/datenschutz.

Vielen Dank für Ihr Interesse !

Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene E-Mail-Adresse. Hiermit wird geprüft, ob es sich um eine korrekte E-Mail-Adresse handelt.Um Ihnen die gewünschten Informationen zukommen lassen zu können, klicken Sie bitte jetzt den in der Bestätigungsmail enthaltenen Link.Falls die Bestätigungsmail Ihr Postfach nicht erreicht hat, kann es sein, dass diese irrtümlicherweise in Ihrem Spam-Ordner gelandet ist. Überprüfen Sie daher Ihren Spam-Ordner und Ihre Spam-Einstellungen.

Um Sie gezielter beraten zu können, würden wir uns freuen, wenn Sie uns folgende Informationen zukommen lassen. Alle Angaben sind freiwillig.

Um Ihre Daten abzusenden, sollte mindestens ein Feld befüllt sein. Vielen Dank

Weil Gesetze fortschreitend dereguliert werden, kommt Unternehmen immer mehr die Aufgabe zu, die Regelwerke eigenverantwortlich zu interpretieren und ordnungsgemäß umzusetzen. Ein geeignetes Instrument zur Identifikation der betrieblichen Risiken ist ein Betriebssicherheitsmanagement (BSM). Die Anforderungen hierzu sind in der im Januar 2018 erschienene VDI-Richtlinie 4055 festgeschrieben.

Betriebssicherheitsmanagement (BSM): Definition 

Ein Betriebssicherheitsmanagement hilft Unternehmen, die vielfältigen Haftungsrisiken in einem Betrieb zu beherrschen. Mit einem BSM werden also Risiken identifiziert, um auf Grundlage dieser Analyse Maßnahmen abzuleiten und Gefährdungen zu minimieren. 

Das BSM ersetzt andere Managementsysteme wie Arbeitsschutzmanagementsysteme (ASM) oder Qualitätsmanagementsysteme (QMS) nicht. Es bündelt sie aber, sodass alle Prozesse ganzheitlich betrachtet werden können. Ein Betriebssicherheitsmanager ist schließlich für die Koordination und Funktion des Systems verantwortlich.  

VDI 4055 „Betriebssicherheitsmanagement“ 

Die Anforderungen der VDI-Richtlinie 4055 ermöglichen es den Unternehmen, die einzelnen Bestandteile der betrieblichen Sicherheit ordnungsgemäß zu identifizieren und systematisch zu beherrschen. 

Dabei sollen gemäß VDI 4055 folgende Risikogruppen betrachtet werden: 

  • Arbeitsschutz
  • Umweltschutz bzw. Störfälle (gem. BImSchG)
  • Personen- und Veranstaltungsschutz
  • Security (inkl. Intrusionsschutz)
  • Brandschutz
  • Maschinen, Anlagen und Betriebsmittel
  • Waren, Güter, Produkte und Gefahrstoffe
  • Datenschutz und Datensicherheit
  • Notfälle bzw. Krisen
  • Gebäudeinfrastruktur

Inhalt der VDI 4055 

Die VDI 4055 definiert unter anderem die Anforderungen an ein Betriebssicherheitsmanagement sowie die Planung, Verwirklichung, Betrieb und Überprüfung des Systems.  

Übergeordneter Zweck der Richtlinie ist es, Unternehmer dabei zu unterstützen, geltende Regelwerke wie die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) richtig zu interpretieren. Bei der Umsetzung und Dokumentation der aktuellen Anforderungen der BetrSichV hilft zudem das „Praxishandbuch: Die neue Betriebssicherheits­verordnung“.

Quelle: „Praxishandbuch: Die neue Betriebssicherheits­verordnung“VDI

Sie wollen mehr Fachwissen, Praxistipps und kostenlose Arbeitshilfen zum Bereich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit erhalten? Dann melden Sie sich gleich zu unserem kostenlosen Fach-Newsletter an!

Das könnte Sie auch interessieren

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.