Nur intakte Putzflächen können den Schlagregenschutz und die Luftdichtheit – und damit den Feuchteschutz – eines Gebäudes gewährleisten.

Aktuell ist zu diesem Thema in der Forum Verlag Herkert GmbH der Band „Instandsetzung von Innen- und Außenputz“ aus der Reihe der bauschaden Spezial erschienen. Es stellt Planern, Bauunternehmen und Bauhandwerkern hierzu dauerhafte Lösungen vor.

Neben der Putzausführung nach den aktuellen Normen (DIN 18550 und DIN EN 13914) und den Richtlinien der Fachverbände stehen Schäden und Mängel an Putzflächen im Mittelpunkt des Buches.

Dazu werden häufige Schäden und Mängel an Innenputz, Außenputz und Putz auf Wärmedämm-Verbundsystemen vorgestellt. Tipps zu notwendigen Untersuchungen und den Ursachen von z. B. Rissen, Hohllagen oder Strukturmängeln ermöglichen die Einschätzung, wodurch der vorliegende Schaden entstanden ist. Hinweise zur Auswahl und Umsetzung geeigneter Instandsetzungsverfahren sowie Tipps zur Konfliktlösung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer ergänzen das Werk.

Mehr Informationen finden Interessenten unter: www.forum-verlag.com/der bauschaden Spezial Putz

Download Cover

Ursachen für Schäden an Innen- und Außenputz eindeutig bestimmen und nach den aktuellen Anforderungen fachgerecht instand setzen. Jetzt bestellen!
Die Zeitschrift "der bauschaden" ist darauf spezialisiert, Hilfestellung bei Bauaufgaben zu leisten und wirtschaftliche Lösungen zu finden. Jetzt bestellen!
War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0