Datenschutz und IT

Filter schließen
Filtern nach:
Videoüberwachung nach DSGVO: Diese Rechtslage müssen nicht-öffentliche und öffentliche Stellen beachten
© denisismagilov – stock.adobe.com
Datenschutz und IT

Videoüberwachung nach DSGVO: Diese Rechtslage müssen nicht-öffentliche und öffentliche Stellen beachten

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Videoüberwachung greift immer in das Grundrecht der betroffenen Personen ein und berührt das Recht am eigenen Bild, das jede Person per Gesetz hat. Deshalb müssen Betreiber die Anforderungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie im Beschäftigtenverhältnis das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) beachten, bevor sie eine Kamera installieren. Lesen Sie, auf welcher Rechtsgrundlage Videoüberwachung zulässig ist.
Die meisten Unternehmen und öffentlichen Stellen wissen, dass sie Akten und Datenträger, die nicht mehr gebraucht werden, datenschutzkonform vernichten müssen. Vielen ist jedoch nicht bewusst, wie sie das tun können. Wir geben einen Überblick.
Datenschutz und IT

Big-Data-Analyse: Was darf der Arbeitgeber?

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 0
Bei allem, was Arbeitnehmer heute an ihrem Arbeitsplatz tun, fallen riesige Mengen an Daten an, die insbesondere für die Personalabteilung von großem Interesse sind. Die Rede ist von Big Data in Unternehmen. Doch, auch wenn technisch schon vieles möglich ist, ziehen die Datenschutzgesetze Grenzen. Was nützt Big Data Unternehmen also? Und welche Daten dürfen sie verwenden?
Datenschutz und IT

Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß DSGVO und neuem BDSG

War der Artikel hilfreich?
finde ich gut 4
Die Umsetzung des neuen Datenschutzrechts wird in den meisten Firmen nahezu alle Unternehmensbereiche treffen. Einen zentralen Punkt wird die Verarbeitung von personenbezogenen Daten darstellen. Dabei müssen u. a. Grundsätze der Datenverarbeitung eingehalten und sog. Schutzstufen berücksichtigt werden.
Gerade in kleinen Unternehmen ist es üblich, im Rahmen der Unternehmenspräsentation Bilder oder Videos zu erstellen, in denen die eigenen Mitarbeiter zu sehen sind. Dabei müssen die Arbeitgeber die Rechte der Beschäftigten am eigenen Bild berücksichtigen. Doch was passiert, wenn der Mitarbeiter ausscheidet? Und wie ist das Kunsturhebergesetz (KunstUrhG) mit den neuen Datenschutzvorschriften vereinbar?
Datenschutzbeauftragte (DSB) sind u. a. dafür verantwortlich, dass die Datenschutzvorschriften von allen Mitarbeitern in einem Unternehmen umgesetzt werden. Das Aufgabengebiet weist dabei eine hohe Komplexität auf, weshalb Datenschutzbeauftragte nicht nur einschlägige fachliche Kenntnisse mitbringen, sondern auch gewisse Kompetenzen aufweisen müssen, wie im Folgenden zusammengefasst ist.
Datenschutz 2019
Alle relevanten Gesetzesgrundlagen und -änderungen im Bereich Datenschutz kompakt auf einen Blick zusammengefasst. Jetzt bestellen!
Dokumentenmappe: Datenschutz im Unternehmen
Praxiserprobte Vorlagen für eine rechtssichere Datenschutzorganisation zur Erfüllung der Pflichten lt. DSGVO und BDSG-neu. Hier bestellen!
Unterstützung für Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte mit der neuen Datenschutz- und IT-Sicherheitsmappe. Jetzt bestellen!
Datenschutz und IT-Sicherheit
Mit dem Mitarbeiter-Merkblatt Datenschutz und IT-Sicherheit kommen Arbeitgeber ihrer Hinweispflicht ganz einfach nach. Jetzt bestellen!
Datenschutz und Schweigepflicht im Gesundheitswesen
Dieses Merkblatt gibt einen Überblick über die Anforderungen an Beschäftigte im Gesundheitswesen zu Datenschutz und Schweigepflicht. Jetzt bestellen!
PRAXIS-DVD Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen
Mit der "PRAXIS-DVD Datenschutz und IT-Sicherheit im Gesundheitswesen" erfüllen Arbeitgeber ihre Unterweisungspflicht. Jetzt bestellen!
Schulungs-DVD: Mitarbeiterschulungen im Datenschutz
Die "Schulungs-DVD: Mitarbeiter-Schulungen im Datenschutz" hilft Datenschutzbeauftragten, deren Pflichten effizient zu erfüllen. Jetzt bestellen!
1 von 2